Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Graubündner Kantonalbank
  6. News
  7. Übersicht
    GRKP   CH0001340204

GRAUBÜNDNER KANTONALBANK

(870191)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Graubündner Kantonalbank : Nachhaltigkeit bei Immobilien

01.12.2021 | 14:41


Verschiedene Anbieter berichten wahrnehmbar, transparent und umfassend zu Nachhaltigkeitsthemen. Aber was macht die schweigende Mehrheit der Fondsanbieter und Gesellschaften ohne spezifische Berichterstattung? Insgesamt herrscht Unsicherheit über die Herangehensweise, wie eine ESG-Berichterstattung zu erfolgen hat. Auf gemeinsame Kriterien und eine einheitliche Sprache konnte man sich bisher nicht einigen. Allmählich setzt sich die Erkenntnis durch, dass sich ESG-Ziele nicht einfach mit der Teilnahme an einem globalen Standard wie GRESB (Global Real Estate Sustainability Benchmark) oder der Berichterstattung nach GRI (Global Reporting Initiative) ergeben. Es bedingt vielmehr einer intensiven Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und Ansprüchen an ESG-Kriterien.

Sind die entsprechenden Kriterien definiert, folgen manche Anbieter dem internationalen Ruf und erklären GRESB auch für den Schweizer Markt als die passende ESG-Benchmark. Und GRESB scheint sich tatsächlich immer mehr als führendes Bewertungssystem zur Messung der Nachhaltigkeits-performance von Immobilienunternehmen und Immobilienfonds durchzusetzen. Eine Teilnahme am GRESB-Rating nimmt jedoch hohe Ressourcen in Anspruch - gerade für kleinere Anbieter ist die Hürde zu einer Teilnahme immer noch sehr hoch. Dementsprechend ist die Immobilienbranche immer noch weit von einem einheitlichen Ansatz entfernt. Trotzdem können wir festhalten, dass sich in den letzten zwei Jahren sehr vieles in die richtige Richtung entwickelt hat.

Bestandesaufnahme

Aufgrund der Erkenntnis, dass die ESG-Berichterstattung nicht einheitlich ist, haben wir uns vor gut zwei Jahren zu einer Bestandesaufnahme entschieden. In Zusammenarbeit mit SF Property haben wir einen Fragebogen erstellt, welcher Daten zu ESG-Aspekten erfasst. Diese werden durch individuelle Interviews mit den einzelnen Fonds-Anbietern zusammengetragen und ausgewertet. Für eine «Fund of Fund» Lösung wie wir sie prioritär einsetzen, lässt sich aus den Antworten ein gutes Bild über das gesamte Anlageuniversum gewinnen. Dieses Bild bestätigt, dass heute im Bereich der Nachhaltigkeit bei Immobilien bereits viel mehr unternommen, als darüber berichtet und dementsprechend wahrgenommen wird.
Fast ausnahmslos lässt sich ein starkes Interesse am Dialog zu ESG-Themen feststellen. Dieser Dialog ermöglicht ein besseres kulturelles Verständnis der Anbieter. Eindeutig ist der Ruf nach vergleichbaren (Verbrauchs-)Kennzahlen, die mit vertretbarem Aufwand erhoben werden können. Dieser Prozess ist bei grossen Anbietern bereits weit fortgeschritten. Oft geben monetäre Anreize den Ausschlag dafür. Denn, wo beispielsweise Energie-Verbrauchszahlen optimiert werden, werden gleichzeitig sowohl ökonomische als auch ökologische Ziele bedient. Da Ziele aus dem Bereich Umwelt (Environment) stark aus solchen Verbrauchszahlen bestehen, ist die Messbarkeit gut gegeben. Anders verhält es sich bei gesellschaftlichen Aspekten (Social) und der Unternehmensführung (Governance). In diesen Bereichen sind die Ziele schwieriger zu definieren. Fragen bezüglich guter Geschäftsführung, einer Frauenquote oder der Rolle des Gesetzgebers enden regelmässig in philosophischen Diskussionen. Dagegen scheint in diesem Bereich das Verhältnis zu den Mietern als Nachhaltigkeitskriterium geklärt zu sein. Im Rahmen der von den Investoren definierten Renditeziele, wird ein Angebot geschaffen, welches wertbeständig ist und den aktuellen wie auch zukünftigen Mieterbedürfnissen gerecht wird. Die gegenwärtige Coronakrise zeigt beispielhaft auf, dass dieses Ziel nur partnerschaftlich und in einem intensiven Austausch erreicht werden kann.


Vieles wird gemacht, wenig wird berichtet

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass ein Grossteil der Immobilienanbieter bereits sehr viel in den Aspekten Umwelt, Soziales und Unternehmensführung unternehmen. Im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung tun sich einige Anbieter jedoch noch schwer. Genügte vor wenigen Jahren die Aussage, dass ESG-Aspekte für das Unternehmen wichtig sind, werden heute je länger je mehr sichtbare Resultate, wie zum Beispiel die Publikation des CO2-Absenkungspfads, gefordert. An einer ESG-Zielsetzung, passend zur Kultur und zum Geschäftsmodell, kommt bald kein Anbieter mehr vorbei. Wird das Erreichte stringent und regelmässig kommuniziert, ist es für Investoren in indirekte Immobilienanlagen Schweiz zukünftig einfacher zu erkennen, wie nachhaltig ihre Investitionen sind. Den Anbietern ist geraten, sich auf eine übersichtliche Anzahl an Kennzahlen für die einzelnen ESG-Segmente zu einigen. Eine Vereinheitlichung dieser Beurteilungskriterien erscheint in diesem Zusammenhang sinnvoll.

Artikel gefällt mir:

Disclaimer

GKB - Graubündner Kantonalbank published this content on 01 December 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 01 December 2021 13:40:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu GRAUBÜNDNER KANTONALBANK
24.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Märkte zittern vor US-Zinssitzung
PU
20.01.GKB übernimmt rund 30% am Investment Manager Twelve Capital Holding AG
AW
20.01.Graubündner Kantonalbank erwirbt 30 % der Anteile an Twelve Capital
MT
20.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Graubündner Kantonalbank beteiligt sich an der Twelve Capital H..
PU
17.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Jahresauftakt 2022 im Fokus
PU
13.01.ZINSEN : zwischen wirtschaftlicher Normalisierung, hoher Inflation und Pandemie.
PU
10.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Winterliche Stimmung bei Tech-Aktien
PU
10.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Wenn kleine Grosses bewirken
PU
10.01.GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : GKB Fonds-News Januar 2022
PU
03.01.AKTIEN : Ein "Good Buy" im Anlagejahr 2021
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu GRAUBÜNDNER KANTONALBANK
20.01.Switzerland's Graubündner Kantonalbank Buys 30% Stake In Twelve Capital
MT
20.01.Twelve Capital AG announced that it expects to receive funding from Graubündner Kantona..
CI
2021Swiss Cantonal Banks St.Galler, Graubündner and Luzerner Invest in Property Tech Firm
MT
2021GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : Graubündner Kantonalbank H1 Profit Climbs 18%
MT
2021Graubündner Kantonalbank Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2021
CI
2021EFG INTERNATIONAL : President Expects Profitability Ahead After Positive Start to FY21
MT
2021Graubündner Kantonalbank Reports Earnings Results for the Full Year Ended December 31, ..
CI
2020GRAUBÜNDNER KANTONALBANK : S&P Confirms Graubündner Kantonalbank at AA; Outlook Stable
MT
2019Graubündner Kantonalbank Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2019
CI
2018GRAUBÜNDNER KANTONALBANK(SWX : GRKP) dropped from S&P Global BMI Index
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GRAUBÜNDNER KANTONALBANK
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 436 Mio 474 Mio 420 Mio
Nettoergebnis 2021 189 Mio 206 Mio 182 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 21,0x
Dividendenrendite 2021 2,52%
Marktkapitalisierung 3 950 Mio 4 298 Mio 3 802 Mio
Wert / Umsatz 2021 9,06x
Wert / Umsatz 2022 9,36x
Mitarbeiterzahl 787
Streubesitz -
Chart GRAUBÜNDNER KANTONALBANK
Dauer : Zeitraum :
Graubündner Kantonalbank : Chartanalyse Graubündner Kantonalbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GRAUBÜNDNER KANTONALBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 1
Letzter Schlusskurs 1 585,00 
Mittleres Kursziel
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Daniel Fust Head-Treasury & Cash Management
Andreas Lötscher Head-Finance & Controlling
Peter Anthony Fanconi Chairman-Supervisory Board
Enrico Lardelli Head-Digital Banking & Services Business Unit
Guido Caluori Chief Information Security Officer