Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

Top / Flop ESG

Ihre Suche
Suchresultate
Suchfilter Land

Suchfilter Indizes oder Listen
Indizes
Watchlisten
Indizes
Grundlegende Filter
Marktkapitalisierung
(Mio $)
100
Max
Sektoren

Filter: Nach Gesamtrating
Investment Rating
Dieses Rating geht aus dem gewichteten Durchschnitt der folgenden Einstufungen hervor: Wachstum, Bewertung, Revisionen der Analysten (langfristig), Bilanzsituation, Profitabilität, Qualität der Ergebnisveröffentlichungen und Vorhersagbarkeit. Das Ziel besteht darin, die Unternehmen in einem mittel- bis langfristigen Zeitraum zu klassifizieren.
Trading Rating
Dieses Rating berechnet sich aus dem gewichteten Durchschnitt der folgenden Kriterien: Bewertung, Revisionen der Analysten (kurzfristig) und Vorhersagbarkeit. Der Anlagehorizont in diesem Zusammenhang ist ein kurzfristiger.
Filter: Rating nach Fundamentaldaten
Wachstum
Diese Ratingkomponente geht aus der Entwicklung des Umsatzes eines Unternehmens hervor, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Das Ziel dieses Ratingkomponente ist es, die Unternehmen identifizieren zu können, die ein langfristig dynamisches Wachstum vorweisen können.
Wert
Diese Ratingkomponente berechnet das Verhältnis zwischen Wert und Umsatz eines Unternehmens, basierend auf den Analystenschätzungen für das aktuelle und kommende Jahr. Je niedriger der Koeffizient, um so besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Finanzielle Situation
Diese Ratingkomponente beruht auf der Berechung der Verschuldung nach Abzug der freien Liquidität und des EBITDAs, welche zum Umsatz ins Verhältnis gesetzt wird. Je höher dieser Koeffizient umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Rentabilität
Diese Ratingkomponente beruht auf der Nettomarge eines Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Prozentzahl umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Veröffentlichung
Diese Ratingkomponente beruht auf der Qualität der Ergebnisveröffentlichungen eines Unternehmens im Vergleich zu den Analystenschätzungen. Je mehr und je öfter ein Unternehmen die Analystenschätzungen übertreffen kann, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Vorhersagbarkeit
Diese Ratingkomponente zieht in Betracht wie weit die Schätzungen der Analysten hinsichtlich der Umsatzentwicklung eines Unternehmens auseinander liegen. Je näher die Schätzungen zusammenliegen, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
KGV
Hierbei handelt es sich um das Verhältnis zwischen dem Aktienkurs eines Unternehmens und dem Gewinn pro Aktie, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je niedriger das KGV ausfällt, umso besser ist diese Note.
Potenzial
Diese Ratingkomponente beruht auf dem durchschnittlichen Kursziel der Analysten für die Aktie eines Unternehmens. Je höher dieses durchschnittliche Kursziel liegt, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Dividendenrendite
Diese Ratingkomponente berechnet sich aus dem Verhältnis zwischen der Dividende pro Aktie und dem Kurs einer Aktie. Je höher diese Prozentzahl, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Analystenschätzungen
Diese Ratingkomponente berechnet sich aus der Zusammenfassung der Analystenempfehlungen. Sie gibt die Mehrheitsmeinung der Analysten zur zukünftigen Entwicklung der Aktie wider.
Revision Gewinn/Aktie, 7 Tage
Diese Ratingkomponente beruht auf der Entwicklung der Schätzungen zum Gewinn pro Aktie eines Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Anzahl an Aufwärtsrevisionen des Gewinns pro Aktie über die vergangenen sieben Tage, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Revision Gewinn/Aktie, 4 Monate
Diese Ratingkomponente beruht auf der Entwicklung der Schätzungen zum Gewinn pro Aktie eines Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Anzahl an Aufwärtsrevisionen des Gewinns pro Aktie über die vergangenen vier Monate, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Revision Gewinn/Aktie, 1 Jahr
Diese Ratingkomponente beruht auf der Entwicklung der Schätzungen zum Gewinn pro Aktie eines Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Anzahl an Aufwärtsrevisionen des Gewinns pro Aktie über die vergangenen zwölf Monate, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Revision Umsatz, 4 Monate
Diese Ratingkomponente beruht auf der Entwicklung der Schätzungen hinsichtlich des Umsatzes Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Anzahl an Aufwärtsrevisionen hinsichtlich des Umsatzes über die vergangenen vier Monate, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
Revision Umsatz, 1 Jahr
Diese Ratingkomponente beruht auf der Entwicklung der Schätzungen hinsichtlich des Umsatzes Unternehmens, basierend auf der historischen Entwicklung sowie den Analystenschätzungen für die kommenden Jahre. Je höher die Anzahl an Aufwärtsrevisionen hinsichtlich des Umsatzes über die vergangenen zwölf Monate, umso besser fällt diese Ratingkomponente aus.
mehr Filter
weniger Filter
Filter: Rating nach Charttechnik
STIM
Die Ratingkomponente "STIM" beruht auf der Klassifizierung einer Aktie innerhalb einer Auswahl von Aktien basierend auf dem STIM Indikator, der von Franck Morel entworfen wurde. Dieser Indikator misst den Kaufs- bzw. Verkaufsdruck am zurückliegenden Börsentag basierend auf Handelsvolumen und Volatilität. Bei der Interpretation des Ergebnisses des STIM Indikators ist der der Wendepunkt bei dem Wert 50 zu berücksichtigen, an dem der STIM Indikator ein Resultat von Null widergibt. Je höher der STIM Indikator - bei einem Höchstwert von 100 - umso stärker ist der Kaufsdruck bei einer Aktie. Je niedriger der STIM Indikator - bei einem Minimalwert von 0 - umso stärker ist der Verkaufsdruck bei einer Aktie.
Bollinger Band
Die Ratingkomponente "Bollinger Abstand" beruht auf der Klassifizierung einer Aktie innerhalb einer Auswahl von Aktien basierend auf dem Abstand zu den Bollinger Bändern zu einem Zeitpunkt t im Vergleich zu deren durchschnittlicher Volatilität. Je höher der Wert, um so enger liegen die Bollinger Bänder in einem relativen Verhältnis an. Dies deutet darauf hin, dass sich der Aktienkurs in einer Seitwärtsphase befindet aus der es jederzeit zu einer Auf- oder Abwärtsbewegung kommen kann. Umgekehr, jeder niedriger der Wert, umso mehr liegen die Bollinger Bänder auseinander und umso höher liegt die Volatilität des Aktienkurses.
RSI
Die Ratingkomponente "RSI" beruht auf der Klassifizierung einer Aktie innerhalb einer Auswahl von Aktien basierend auf dem Charttechnik Indikator RSI auf 14 Tage Basis. Je höher der Wert, umso wahrscheinlicher ist es, dass die Aktie überkauft ist. Je niedriger der Wert, umso wahrscheinlicher ist es, dass die Aktie überverkauft ist.
Kurzfr. Timing
Die Ratingkomponente "Kurzfristiges Timing" errechnet sich aus dem Verhältnis zwischen dem Schlusskurs einer Aktie und dem jeweiligen kurzfristigen Widerstand bzw. kurzfristiger Unterstützung, gemäss auf Tagesschlusskursen basierender Charttechnik. Je höher der Wert, umso näher befindet sich der Aktienkurs an der Unterstützung. Je niedriger der Wert, umso weiter ist der Aktienkurs von der Unterstützung entfernt.
Mittelfr. Timing
Die Ratingkomponente "Mittelfristiges Timing" errechnet sich aus der Position des zurückliegenden Tagesschlusskurses einer Aktie innerhalb der Zone zwischen Unterstützung und Widerstand gemäss auf Tagesschlusskursen basierender Charttechnik. Je höher der Wert, umso näher befindet sich der Aktienkurs an der Unterstützung. Je niedriger der Wert, umso weiter ist der Aktienkurs von der Unterstützung entfernt.
Langfr. Timing
Die Ratingkomponente "Langfristiges Timing" errechnet sich aus der Position des zurückliegenden Tagesschlusskurses einer Aktie innerhalb der Zone zwischen Unterstützung und Widerstand gemäss auf Wochenschlusskursen basierender Charttechnik. Je höher der Wert, umso näher befindet sich der Aktienkurs an der Unterstützung. Je niedriger der Wert, umso weiter ist der Aktienkurs von der Unterstützung entfernt.
Kurzfr. Trend
Die Ratingkomponente "Kurzfristige Tendenz" gibt die Tendenz einer Aktie an: Abwärts, neutral oder aufwärts, basierend auf dem Trend, der sich aus der Verbindung zwischen dem Hoch und dem Tief innerhalb des kurzfristigen Betrachtungszeitraums ergibt.
Mittelfr. Trend
Die Ratingkomponente "Mittelfristige Tendenz" gibt die Tendenz einer Aktie an: Abwärts, neutral oder aufwärts, basierend auf dem Trend, der sich aus der Verbindung zwischen dem Hoch und dem Tief innerhalb des mittelfristigen Betrachtungszeitraums ergibt.
Langfr. Trend
Die Ratingkomponente "Langfristige Tendenz" gibt die Tendenz einer Aktie an: Abwärts, neutral oder aufwärts, basierend auf dem Trend, der sich aus der Verbindung zwischen dem Hoch und dem Tief innerhalb des langfristigen Betrachtungszeitraums ergibt.
Veränderung 5 Tage
Die Ratingkomponente "Kursänderung 5 Tage" errechnet sich aus der Kursbewegung einer Aktie über die vergangenen 5 Tage. Je umfangreicher die Kursausschläge nach oben (unten), umso besser (schlechter) fällt diese Ratingkomponente aus. Das Ziel dieser Ratingkomponente ist es, die Aktien zu identifizieren deren Kurs den grössten Kursanstieg über die vorangehenden 5 Tage verzeichnet hat.
Veränderung zum 1. Januar
Die Ratingkomponente "Kursänderung 1. Januar" errechnet sich aus der Kursbewegung einer Aktie seit dem 1. Januar des Jahres. Je umfangreicher die Kursausschläge nach oben (unten), umso besser (schlechter) fällt diese Ratingkomponente aus. Das Ziel dieser Ratingkomponente ist es, die Aktien zu identifizieren deren Kurs den grössten Kursanstieg seit dem 1. Januar verzeichnet hat.
Volatilität
Die Ratingkomponente "Volatilität" spiegelt die Variation eines Aktienkurses wider. Je umfangreicher die Kursausschläge in den vorangehenden Tagen, umso besser fällt dieser Wert aus. Umgekehrt kommt eine Aktie mit geringen Kursausschlägen nur auf einen niedrigen Wert. Das Ziel dieser Ratingkomponente ist es, die Aktien zu identifizieren, deren Aktienkurs in den vorangehenden Handelssitzungen von hoher Volatilität gekennzeichnet war.
Ungewöhnliches Volumen
Die Ratingkomponente "Aussergewöhnliche Handelsvolumina" beruht auf der Klassifizierung einer Aktie innerhalb einer Auswahl von Aktien basierend auf den Handelsvolumina des vorangehenden Börsentags im Vergleich zum durchschnittlichen Handelsvolumen. Je höher der Wert, umso aussergewöhnlich hoch war das Handelsvolumen. Je niedriger der Wert, umso kleiner war das Handelsvolumen.
mehr Filter
weniger Filter
Nach ESG-Kriterien filtern
ESG Refinitiv
Umwelt
Emissionen
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv Emissions Score, der das Engagement und die Effektivität eines Unternehmens bei der Reduzierung von Umweltemissionen in seinen Produktions- und Betriebsprozessen misst.
Innovation
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Innovation", der die Fähigkeit eines Unternehmens widerspiegelt, Umweltkosten und -belastungen für seine Kunden zu reduzieren und neue Marktchancen durch neue Umwelttechnologien und -prozesse oder ökologisch gestaltete Produkte zu schaffen.
Einsatz von Ressourcen
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Ressourcennutzung", der die Leistung und Fähigkeit eines Unternehmens widerspiegelt, den Einsatz von Materialien, Energie oder Wasser zu reduzieren und durch verbessertes Lieferkettenmanagement ökoeffizientere Lösungen zu finden.
Soziales
Soziales Engagement
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Soziales Engagement", der die sozialen Aktivitäten des Unternehmens, zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und zur Einhaltung der Geschäftsethik misst.
Menschenrechte
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Menschenrechte", der die Effektivität eines Unternehmens bei der Einhaltung grundlegender Menschenrechtskonventionen misst.
Produkthaftung
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Produkthaftung", der die Fähigkeit eines Unternehmens widerspiegelt, qualitativ hochwertige Waren und Dienstleistungen zu produzieren und dabei Gesundheit und Sicherheit der Kunden, Datenintegrität und Datenschutz zu integrieren.
Personalwesen
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG Human Resources Score, der die Effektivität eines Unternehmens in Bezug auf Arbeitszufriedenheit, einen gesunden und sicheren Arbeitsplatz, die Wahrung von Vielfalt und Chancengleichheit sowie Entwicklungsmöglichkeiten für die Belegschaft misst.
Steuerung
CSR-Strategie
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv-Score "CSR-Strategie", der die Praktiken eines Unternehmens bei der Kommunikation der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimensionen in seinen täglichen Entscheidungsprozessen widerspiegelt.
Management
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG-Score "Management", der das Engagement und die Effektivität des Unternehmens bei der Befolgung der Grundsätze guter Unternehmensführung misst.
Aktionäre
Diese Bewertung basiert auf dem Refinitiv ESG Shareholder Score, der die Effektivität eines Unternehmens bei der Gleichbehandlung von Aktionären und bei der Anwendung von Anti-Takeover-Mechanismen misst.
Kontroversen
Der "Controversies"-Score wird auf Basis von 23 ESG-Kontroverse-Themen berechnet. Wenn im Laufe des Jahres ein Skandal auftritt, wird das betroffene Unternehmen bestraft und dies wirkt sich auf seinen endgültigen ESG-Score aus. Die Auswirkungen des Ereignisses können auch im folgenden Jahr noch beobachtet werden, wenn es neue Entwicklungen im Zusammenhang mit dem negativen Ereignis gibt. Zum Beispiel Gerichtsverfahren, anhängige Rechtsstreitigkeiten oder Bußgelder. Alle Medienelemente werden im Verlauf der Kontroverse aufgezeichnet. Der Controversy Score berücksichtigt auch die Verzerrung durch die Marktkapitalisierung von Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung, da diese mehr Medienaufmerksamkeit auf sich ziehen als Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung.
mehr Filter
weniger Filter





SAP SE EUR 
MERCK KGAA EUR 
MUNICH RE EUR 
ZALANDO SE EUR 
HOCHTIEF AG EUR 
EVONIK INDUSTRIES AG EUR 
HUGO BOSS AG EUR 
MTU AERO ENGINES AG EUR 
DEUTSCHE TELEKOM AG EUR 
ADIDAS AG EUR 
INFINEON TECHNOLOGIES AG EUR 
PUMA SE EUR 
FRAPORT AG EUR 
NORMA GROUP SE EUR 
ALSTRIA OFFICE REIT-AG EUR 
MAN SE EUR 
HENKEL AG & CO. KGAA EUR 
FRESENIUS SE & CO. KGAA EUR 
COVESTRO AG EUR 
SARTORIUS AG EUR 
LANXESS AG EUR 
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. K.. EUR 
AAREAL BANK AG EUR 
VONOVIA SE EUR 
DEUTSCHE POST AG EUR 
KNORR-BREMSE AG EUR 
TUI AG EUR 
AURUBIS AG EUR 
SCHAEFFLER AG EUR 
TALANX AG EUR 
CARL ZEISS MEDITEC AG EUR 
SIEMENS HEALTHINEERS AG EUR 
HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG EUR 
AIXTRON SE EUR 
TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG EUR 
GEA GROUP AG EUR 
OSRAM LICHT AG EUR 
GERRESHEIMER AG EUR 
AROUNDTOWN SA EUR 
E.ON SE EUR 
NORDEX SE EUR 
ADVA OPTICAL NETWORKING SE EUR 
SGL CARBON SE EUR 
SYMRISE AG EUR 
BILFINGER SE EUR 
EVOTEC SE EUR 
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE EUR 
SCOUT24 SE EUR 
TEAMVIEWER AG EUR 
BMW AG EUR 
1  2  3  4  5  6  7  8  9Weiter