Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(555750)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutsche Telekom : Telekom spricht sich für Warnung per SMS aus

21.07.2021 | 14:40
  • Vorstandsvorsitzender Höttges unterstreicht Notwendigkeit des Warnsystems
  • 90 Prozent der ausgefallen Mobilfunkstandorte wieder am Netz
  • Serviceteams unterstützen weiter vor Ort

Die Telekom befürwortet die Einführung eines SMS-Warnsystems in Deutschland. 'Cell Broadcast, also die Warnung per SMS, muss ein Teil des Warnsystems sein. Wir können das System aufbauen', schrieb Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, auf der Social-Media-Plattform 'LinkedIn'. An einer möglichen Ausschreibung des Bundes werde sich die Telekom selbstverständlich beteiligen.

Cell Broadcast ist ein Mobilfunkdienst zum Versenden von SMS-ähnlichen Nachrichten an alle Mobiltelefone innerhalb einer Funkzelle oder einer Gruppe von Funkzellen im jeweiligen Mobilfunknetz. Die Einführung erfordert Vorsysteme. Es muss ein 'Cell Broadcast Center' implementiert werden, über das zielgerichtet der Versand von Warnmeldungen angestoßen wird. Zudem muss das System gegen Angriffe Dritter geschützt werden, um den Versand falscher Meldungen zu vermeiden.

Höttges hatte am Dienstag im Ahrtal Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Telekom für ihren Einsatz persönlich gedankt. Er kündigte auf LinkedIn weiter an, dass die Telekom eine Million Euro für die Opfer der Flutkatastrophe spenden wird. Der Fernsehsender SAT1 wird am Samstag eine große Spendengala veranstalten. Betroffene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telekom erhalten zudem Hilfe über den Sozialfonds des Unternehmens.

Wiederherstellung der Infrastruktur

Wichtigste Aufgabe der Telekom sei es nun, die Infrastruktur wieder ans Laufen zu bekommen, schrieb Höttges. Rund 90 Prozent der ursprünglich ausgefallenen Mobilfunkstandorte seien inzwischen wieder am Netz. Zerstörte Glasfaserleitungen seien an vielen Stellen durch Richtfunk ersetzt worden. Nach der Wiederherstellung der mobilen Grundversorgung werde es darauf ankommen, die bestehenden Kapazitäten deutlich zu erweitern. Es sei absehbar, dass der Wiederaufbau des Festnetzes mehrere Monate dauern werde. Viele Bewohner der betroffenen Gebiete würden dann auf 'Festnetz über Mobilfunk' ausweichen.

Serviceteams unterstützen weiter vor Ort

Die Telekom informiert auf Ihrer Internetseiteüber den jeweiligen Stand des Wiederaufbaus sowie über weitere Maßnahmen für die Kundinnen und Kunden. Telekom Kund*innen aus den betroffenen Gebieten erhalten derzeit unlimitiertes Datenvolumen im Mobilfunk. Zudem sind Service-Mobile unterwegs. Sie versorgen die Menschen unter anderem mit so genannten PowerBanks zum Aufladen mobiler Endgeräte, mit Handys und Schnellstarter-Paketen.

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

Disclaimer

Deutsche Telekom AG published this content on 21 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 21 July 2021 12:39:05 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
17.09.HOCHWASSERKATASTROPHE : Wir sind für euch da!
PU
17.09.DEUTSCHE TELEKOM : 14.000 Glasfaser-Anschlüsse für Bad Neuenahr-Ahrweiler
PU
16.09.DEUTSCHE TELEKOM : Start für den geförderten Glasfaserausbau in Bonn
PU
16.09.Credit Suisse belässt Deutsche Telekom auf 'Outperform'
DP
16.09.DEUTSCHE TELEKOM : Die Open Telekom Cloud öffnet sich für Träger von Sozialleist..
PU
15.09.Wirtschaftsministerium wählt erste Vorhaben für Cloud-Projekt aus
DJ
15.09.MAGENTASPORT : Live-Basketball ohne Ende
PU
15.09.HOCHWASSERKATASTROPHE : Wir sind für euch da!
PU
15.09.DEUTSCHE TELEKOM : Smarte Lichtwerbung über das Internet der Dinge
PU
15.09.VANTAGE TOWERS IM FOKUS : Börsenneuling springt in MDax
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
17.09.PRESS RELEASE : WISeKey Recruits Andreas Kindt Former CTO and Board Member of T-..
DJ
16.09.DEUTSCHE TELEKOM : The Open Telekom Cloud opens up for social benefit providers
PU
15.09.DEUTSCHE TELEKOM : Smart illuminated advertising via the Internet of Things
PU
15.09.PRESS RELEASE : Compleo continues to expand its -2-
DJ
14.09.DEUTSCHE TELEKOM : Flubot under the Microscope
PU
13.09.DEUTSCHE TELEKOM : Content creation for social media at #Deutsche Telekom
PU
10.09.DEUTSCHE TELEKOM : Unit To Supply Software System To Asahi Europe & Internationa..
MT
10.09.DEUTSCHE TELEKOM : Asahi selects Telekom as SD-WAN provider
PU
09.09.DEUTSCHE TELEKOM : And the winners are … Telekom announces winners of Tel..
PU
09.09.DIGITAL X 2021 : Digitization makes all the difference
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 107 Mrd. 126 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 4 461 Mio 5 230 Mio -
Nettoverschuldung 2021 128 Mrd. 150 Mrd. -
KGV 2021 18,0x
Dividendenrendite 2021 3,51%
Marktkapitalisierung 82 308 Mio 96 618 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,96x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,90x
Mitarbeiterzahl 221 909
Streubesitz 85,1%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 17,35 €
Mittleres Kursziel 22,61 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber