Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  22:59:58 03.02.2023
1864.90 USD   -2.63%
03.02.Exchange-Traded Funds, US-Aktien nach solidem Arbeitsmarktbericht im Januar niedriger
MT
03.02.US-Zusage über 2 Mrd. Dollar für die Ukraine umfasst auch Raketen mit größerer Reichweite
MR
03.02.Taseko Mines sagt, dass noch keine Einigung mit Sojitz über die Beteiligung an der Mine Gibraltar erzielt wurde
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Börsen halten an Gewinnen fest - Barclays schwach

28.03.2022 | 15:54

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen halten am Montagnachmittag ihre Gewinne. Der DAX steigt um 1,5 Prozent auf 14.518 Punkte, der Euro-Stoxx-50 zieht um 1,3 Prozent auf 3.9219 Punkte an. Gestützt wird die Stimmung von einem deutlichen Rückgang der Ölpreise und der Preise für andere Rohstoffe. Marktteilnehmer sprechen von einer Gegenbewegung auf die jüngsten Trends. Die Nachrichtenlage ist zu Wochenbeginn wenig verändert, der Terminkalender ist weitgehend leer.

Übergeordnet bleibt der DAX allerdings in der jüngsten Range zwischen gut 14.100 und 14.550 Punkten. "Der Seitwärtsmarkt geht weiter, der DAX hat weiterhin keine klare Richtung", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. "Die Nachrichten sind im Moment nicht gut genug, um den DAX weiter nach oben zu tragen. Sie sind aber auch nicht schlecht genug, um den DAX unter Druck zu bringen", ergänzt er.

   Russland und Ukraine sprechen weiter 

Im Blick steht weiterhin der Ukraine-Krieg: "Ohne den Krieg hätte der DAX nun wahrscheinlich die Zinswende eingearbeitet und damit auch die Korrektur vermutlich abgeschlossen", sagt ein Marktanalyst. Im Blick stehen nun die angesetzten Gespräche zwischen Russland und der Ukraine in der Türkei. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am Wochenende erneut angeboten, eine mögliche Neutralität des Landes zu prüfen. Andere Seiten warnen dagegen seit Tagen, das Putin-Regime verhandle nur zum Schein und reorganisiere nach den jüngsten Rückschlägen nun das Militär.

Steigende Renditen an den Anleihemärkten treiben Banken und Versicherer um bis zu 1,1 Prozent nach oben. Für die Banken bedeuten steigende Renditen eine höhere Profitabilität bei der Kreditvergabe, bei den Versicherern bessere Anlagerenditen. Besonders kräftig legen Österreichs Banken zu, so Raiffeisen Bank International um 5,6 Prozent und Erste Group um 2,9 Prozent. Sie profitieren zusätzlich von der Hoffnung auf erfolgreiche Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine und damit einer Beruhigung des Osteuropa-Geschäfts.

Barclays hinken der Entwicklung im Bankensektor mit Abgaben von 2,6 Prozent hinterher. Die Bank erwartet Kosten von 450 Millionen Pfund nach Steuern, nachdem sie im Rahmen ihrer US-Shelf-Registrierung festgestellt hat, zu viele Wertpapiere emittiert zu haben. Laut Shore Capital entspricht dies in etwa 2 Prozent der Marktkapitalisierung von Barclays. Der Verlust sei schmerzhaft, aber verkraftbar, heißt es.

Tagesgewinner sind Autoaktien mit Aufschlägen von 1,7 Prozent. Gefragt sind Logistik-Aktien. Sie waren am Morgen noch als mögliche Verlierer wegen des Lockdowns von Schanghai gesehen worden, profitieren nun aber von der Aussicht auf steigende Preise. Moeller-Maersk steigen um 4,4 Prozent, Hapag-Lloyd um 5,5 Prozent und Kuehne & Nagel um 4 Prozent. Auch andere Logistiker wie Deutsche Post legen um 3,4 Prozent zu.

   Kapsch und CTS Eventim mit Schiedsgerichtssieg gesucht 

CTS Eventim gewinnen 5,1 Prozent, und die Aktien der Wiener Kapsch TrafficCom steigen um 15,6 Prozent. Die Unternehmen hatten am Freitagabend einen Sieg in einem Schiedsgerichtsverfahren erzielt, in dem sie 560 Millionen Euro vom Staat fordern. "Es ist schon praktisch, wenn die Unternehmen über ein privates Schiedsgericht auch gleich die Höhe ihrer Entschädigung festlegen können", so ein Händler.

Ob dies aber gleich die geforderte halbe Milliarde werde, sei fraglich, schließlich entspreche die Begründung mit unter anderem "entgangenen Gewinnen" einer im Voraus gegebenen Staatsgarantie für künftige Unternehmensgewinne über zwölf Jahre. Über die konkrete Entschädigungszahlung werde nun erst verhandelt, sie dürfte realistischer ausfallen.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.918,92      +1,3%         51,19          -8,8% 
Stoxx-50                3.715,91      +0,6%         21,95          -2,7% 
DAX                    14.517,89      +1,5%        212,13          -8,6% 
MDAX                   31.393,81      +0,7%        222,30         -10,6% 
TecDAX                  3.301,97      +1,1%         35,69         -15,8% 
SDAX                   14.466,13      +0,5%         68,55         -11,9% 
FTSE                    7.493,37      +0,1%         10,02          +1,3% 
CAC                     6.640,74      +1,3%         87,06          -7,2% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,57                    -0,02          +0,75 
US-Zehnjahresrendite        2,45                    -0,03          +0,94 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mo, 8:08 Uhr  Fr, 17:15 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,0968      -0,2%        1,0951         1,0991   -3,5% 
EUR/JPY                   135,79      +1,3%        134,86         134,09   +3,8% 
EUR/CHF                   1,0254      +0,3%        1,0233         1,0223   -1,2% 
EUR/GBP                   0,8383      +0,6%        0,8339         0,8327   -0,2% 
USD/JPY                   123,83      +1,5%        123,16         122,01   +7,6% 
GBP/USD                   1,3084      -0,8%        1,3132         1,3199   -3,3% 
USD/CNH (Offshore)        6,3875      -0,0%        6,3898         6,3827   +0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                47.539,38      +2,2%     46.902,46      44.537,24   +2,8% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 105,24     113,90         -7,6%          -8,66  +42,3% 
Brent/ICE                 112,11     120,65         -7,1%          -8,54  +45,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.934,86   1.958,21         -1,2%         -23,35   +5,8% 
Silber (Spot)              24,97      25,53         -2,2%          -0,56   +7,1% 
Platin (Spot)             986,33   1.002,35         -1,6%         -16,03   +1,6% 
Kupfer-Future               4,67       4,69         -0,3%          -0,01   +4,7% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 28, 2022 09:53 ET (13:53 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE -0.43%220.75 verzögerte Kurse.9.88%
AP MOLLER MAERSK -1.08%15960 verzögerte Kurse.2.18%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.00%0.6411 verzögerte Kurse.1.90%
AVIVA PLC -0.49%450.3 verzögerte Kurse.1.69%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. 2.83%2.4895 verzögerte Kurse.29.35%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.00%1.74157 verzögerte Kurse.-2.68%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.09%1.61591 verzögerte Kurse.-0.71%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.01%1.1163 verzögerte Kurse.-0.83%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.92%1.90469 verzögerte Kurse.-0.91%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) 0.01%1.11608 verzögerte Kurse.-0.19%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.09%0.691238 verzögerte Kurse.-0.16%
COMMERZBANK AG 0.40%10.11 verzögerte Kurse.14.42%
CTS EVENTIM AG & CO. KGAA 2.46%66.6 verzögerte Kurse.11.75%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG -0.66%31.81 verzögerte Kurse.9.90%
DEUTSCHE POST AG 0.07%42.79 verzögerte Kurse.21.63%
DÜRR AG 1.15%35.26 verzögerte Kurse.11.87%
ELRINGKLINGER AG 1.20%8.42 verzögerte Kurse.21.06%
FERRARI N.V. -2.05%260.04 verzögerte Kurse.21.39%
FORD MOTOR COMPANY -7.61%13.23 verzögerte Kurse.23.13%
GOLD -2.63%1864.9 verzögerte Kurse.5.02%
HANNOVER RE 0.81%179.9 verzögerte Kurse.-3.02%
HELLA GMBH & CO. KGAA 0.63%79.6 verzögerte Kurse.4.67%
HSBC HOLDINGS PLC 0.96%596.7 verzögerte Kurse.15.71%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.51%0.011231 verzögerte Kurse.-1.08%
KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG -1.54%237.3 verzögerte Kurse.10.27%
LANCASHIRE HOLDINGS LIMITED -0.56%617.5 verzögerte Kurse.-5.00%
LEGAL & GENERAL PLC 0.58%261.3 verzögerte Kurse.4.73%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -0.30%53.33 verzögerte Kurse.17.44%
MDAX -0.10%29778.59 verzögerte Kurse.18.56%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -0.28%72 verzögerte Kurse.17.26%
MUNICH RE -0.55%323.1 verzögerte Kurse.6.28%
NATWEST GROUP PLC -1.19%306.2 verzögerte Kurse.15.46%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -0.31%57.48 verzögerte Kurse.12.18%
RHEINMETALL AG 0.66%227.5 verzögerte Kurse.22.28%
SCHAEFFLER AG -1.83%6.7 verzögerte Kurse.5.26%
SDAX -0.04%13494.83 verzögerte Kurse.13.16%
STANDARD CHARTERED PLC 0.96%676 verzögerte Kurse.8.61%
STELLANTIS N.V. -0.05%15.2 verzögerte Kurse.14.60%
TALANX AG -0.23%43.92 verzögerte Kurse.-0.90%
TOPDANMARK A/S 0.00%376.6 verzögerte Kurse.3.07%
TRYG A/S -0.16%156.75 verzögerte Kurse.-5.20%
UBS GROUP AG 1.46%20.14 verzögerte Kurse.17.06%
UNICREDIT S.P.A. -0.66%18.018 verzögerte Kurse.35.76%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.11%70.55 verzögerte Kurse.-2.67%
VOLKSWAGEN AG -1.02%131.94 verzögerte Kurse.13.33%
WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE AG -0.12%16.94 verzögerte Kurse.9.72%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD 0.48%440.7 verzögerte Kurse.-0.36%
Alle Nachrichten zu GOLD
03.02.Exchange-Traded Funds, US-Aktien nach solidem Arbeitsmarktbericht im Januar niedriger
MT
03.02.US-Zusage über 2 Mrd. Dollar für die Ukraine umfasst auch Raketen mit größerer Reichwei..
MR
03.02.Taseko Mines sagt, dass noch keine Einigung mit Sojitz über die Beteiligung an der Mine..
MT
03.02.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert nach volatilem Handel - Zur Rose sehr fest
DJ
03.02.HANDELS-UPDATES: Altona verlängert Rückzahlung; Kefi rückt Saudi-Arabien..
AN
03.02.MÄRKTE EUROPA/Sehr starker US-Arbeitsmarktbericht sorgt für Rücksetzer
DJ
03.02.HANDELS-UPDATES: Blackrock Income & Growth: Nettovermögenswert sinkt
AN
03.02.Taseko bestätigt Gespräche mit dem japanischen Unternehmen Sojitz über den Kauf eines A..
MT
03.02.Taseko führt Gespräche mit Sojitz über den Erwerb von Anteilen an Gibraltar Mines
MR
03.02.Tech Earnings bewertet als Exchange-Traded Funds, Aktienfutures fallen vorbörslich am F..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
03.02.Gold Plunges as Surge in US Employment Sends the Dollar and Bond Yields Higher
MT
03.02.April Gold Contract Closes Down US$54.20; Settles at US$1,876.60 per Ounce
MT
03.02.Comex Gold Ends the Week 3.45% Lower at $1862.90 -- Data Talk
DJ
03.02.Exchange-Traded Funds, US Equities Lower After Solid January Jobs Report
MT
03.02.Longer-range rockets included in $2 bln U.S. pledge for Ukraine
RE
03.02.Taseko Mines Says No Agreement Reached Yet With Sojitz on Gibraltar Mine Stake
MT
03.02.TRADING UPDATES: Altona extends repayment; Kefi advances Saudi Arabia
AN
03.02.Canada regulator licences Equinor's significant oil discovery offshore
RE
03.02.TRADING UPDATES: Blackrock Income & Growth net asset value declines
AN
03.02.Taseko Confirms Talks With Japan's Sojitz to Buy Gibraltar Copper Mine Stake
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral