1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Bayer AG
  6. News
  7. Übersicht
    BAYN   DE000BAY0017   BAY001

BAYER AG

(BAY001)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  08:01 04.07.2022
57.59 EUR   +0.42%
30.06.WDH : Putin beklagt Behinderung russischer Dünge- und Lebensmittelexporte
DP
30.06.MÄRKTE EUROPA/Verkaufsdruck hält an
DJ
30.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen im Tiefenrausch - Uniper brechen ein
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Rekordquartal für Dax-Konzerne - Bestmarken bei Umsatz und Gewinn

17.05.2022 | 12:01

FRANKFURT (awp international) - Deutschlands Börsenschwergewichte haben zu Jahresbeginn Lieferengpässen und ersten wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges getrotzt. Die Dax-Konzerne erzielten in der Summe Bestmarken bei Umsatz und Gewinn in einem ersten Quartal, wie aus einer Auswertung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Demnach stieg der Umsatz der Dax-Konzerne ohne Banken gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf den Rekordwert von 444,7 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (Ebit) verbesserte sich um 21 Prozent auf insgesamt 52,4 Milliarden Euro. Das war ebenfalls der höchste jemals in einem ersten Quartal gemessene Gewinn.

"Bislang konnten Deutschlands Top-Konzerne die Auswirkungen der verschiedenen Krisen bemerkenswert gut abfedern - viele haben das beste erste Quartal ihrer Geschichte abgeschlossen und sich als sehr widerstandsfähig erwiesen", erläuterte Henrik Ahlers, Vorsitzender der EY-Geschäftsführung. Die guten Zahlen dürfen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die deutsche Wirtschaft verwundbar sei. Durch den Ukraine-Krieg und den Umbruch in der Energie- und Rohstoffversorgung seien die Risiken für die Wirtschaft weiter gestiegen. "Der Industriestandort Deutschland steht vor der grossen Herausforderung, bei der Umschichtung von Gas- und Öllieferung folgenschwere Konsequenzen für die Industrie zu vermeiden."

Im Zeitraum Januar bis Ende März verdienten die Konzerne aus der obersten deutschen Börsenliga, dem Dax 40, noch einmal prächtig. An der Spitze stand den Angaben zufolge der Autokonzern Volkswagen mit einem operativen Gewinn von 8,3 Milliarden Euro, gefolgt von der Deutschen Telekom (6,3 Mrd.) und Mercedes-Benz (5,2 Mrd.). Bayer landete mit 4,2 Milliarden Euro auf Rang vier, gefolgt von BMW (3,4 Mrd.).

Angekurbelt wurden die Geschäfte vor allem von der kräftigen Konjunkturerholung in den USA. In Nordamerika stiegen die Umsätze in der Summe um 19 Prozent. Asien verlor als Umsatzmotor der deutschen Unternehmen im ersten Quartal mit einem Plus von 8 Prozent hingegen an Tempo. "Die harten Lockdown-Massnahmen in China erweisen sich zunehmend als Problem für die gesamte Weltwirtschaft. Die Auswirkungen dieser Lockdowns werden wir noch zu spüren bekommen", erwartet EY-Partner Mathieu Meyer. Die Aussichten für die kommenden Monate haben sich nach seiner Einschätzung eingetrübt. "Denn die Auswirkungen der gestiegenen Energie- und Nahrungskosten machen sich zunehmend beim privaten Konsum bemerkbar. Zudem sinkt die Kaufkraft in den USA durch den rasanten Anstieg der Zinsen."/mar/DP/stw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG 1.11%57.35 verzögerte Kurse.22.02%
BMW AG 0.41%73.76 verzögerte Kurse.-16.65%
BMW AG 1.10%68.65 verzögerte Kurse.-5.70%
DAX 0.23%12813.03 verzögerte Kurse.-19.34%
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.43%19.216 verzögerte Kurse.17.89%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -0.40%55 verzögerte Kurse.-18.63%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
VOLKSWAGEN AG 0.05%127.48 verzögerte Kurse.-28.17%
Alle Nachrichten zu BAYER AG
30.06.WDH : Putin beklagt Behinderung russischer Dünge- und Lebensmittelexporte
DP
30.06.MÄRKTE EUROPA/Verkaufsdruck hält an
DJ
30.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen im Tiefenrausch - Uniper brechen ein
DJ
30.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen im Würgegriff von Rezessionsangst - Uniper -15%
DJ
30.06.Finerenone von Bayer erhält grünes Licht von China für die Behandlung von chronischer N..
MT
30.06.Bayer erhält in China die Zulassung für Finerenon
DJ
30.06.MÄRKTE EUROPA/DAX schwächer erwartet - Uniper stark unter Druck
DJ
29.06.MÄRKTE EUROPA/Konjunkturabhängige Titel geben stark nach
DJ
29.06.XETRA-SCHLUSS/13.000er Marke wackelt
DJ
29.06.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - 13.000er Marke im DAX hält
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BAYER AG
30.06.Bayer's Finerenone Gets Chinese Nod for Treatment of Chronic Kidney Disease in Adults
MT
30.06.BAYER : Kerendia™ (finerenone) approved in China for the treatment of adults with ch..
PU
29.06.Bayer Opens New $140 Million Oncology Research Facility in US
MT
29.06.BAYER : opens new Research & Innovation Center in Boston-Cambridge demonstrating its commi..
PU
29.06.Bayer AG Opens New Research & Innovation Center in Boston-Cambridge Demonstrating Its C..
CI
28.06.BAYER : expands Radiology Business into AI Market with Calantic™ Digital Solutions
PU
27.06.Bayer Gets US Supreme Court Rejection Anew for Roundup Weedkiller Case
MT
27.06.U.S. Supreme Court again nixes Bayer challenge to weedkiller suits
RE
23.06.MARKETSCREENER'S WORLD PRESS REVIEW : June 23, 2022
23.06.Novartis wins U.S. approval for targeted cancer drug combination
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BAYER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 48 518 Mio 50 466 Mio -
Nettoergebnis 2022 4 836 Mio 5 030 Mio -
Nettoverschuldung 2022 33 111 Mio 34 441 Mio -
KGV 2022 11,9x
Dividendenrendite 2022 3,85%
Marktwert 56 342 Mio 58 604 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,84x
Marktwert / Umsatz 2023 1,77x
Mitarbeiterzahl 100 753
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 57,35 €
Mittleres Kursziel 79,37 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 38,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Werner Baumann Chairman-Management Board & CEO
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BAYER AG22.02%58 604
JOHNSON & JOHNSON4.94%472 389
PFIZER, INC.-11.41%293 506
ELI LILLY AND COMPANY17.55%292 291
ROCHE HOLDING AG-15.48%272 104
ABBVIE INC.13.59%271 782