Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Einigung bei Chemie-Tarifgesprächen - Lohnplus für 580 000 Menschen

22.11.2019 | 17:21

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die 580 000 Beschäftigten in der deutschen Chemie- und Pharmabranche bekommen mehr Geld und eine neue arbeitgeberfinanzierte Pflegezusatzversicherung. Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC einigten sich bei ihren Tarifgesprächen am Freitag auf ein Lohnplus von 1,5 Prozent von Juli 2020 an. Von Juli 2021 an sollen die Bezüge um weitere 1,3 Prozent für neun Monate steigen, wie beide Seiten in Wiesbaden mitteilten. Für das erste Halbjahr 2020 soll es Einmalzahlungen geben.

Zudem vereinbarten beide Seiten ein Zukunftskonto zum Ansparen von Arbeitszeit. Weiterbildungen sollen die Menschen in Deutschlands drittgrößter Industriebranche nach dem Auto- und Maschinenbau fit für die Digitalisierung machen. Die Arbeitgeber setzten sich dafür mit einer langen Laufzeit von bis zu 29 Monaten durch, die spätestens im März 2022 endet. Sie verwiesen zudem auf Leermonate für 2019.

IG BCE und der Bundesarbeitgeberverband Chemie hatten zum Auftakt der zweiten Runde vor komplexen Gesprächen gestanden, die vom kräftigen Umsatzrückgang in der Branche in diesem Jahr erschwert wurden. Die Chemie- und Pharmaindustrie hat Rekordjahre hinter sich, leidet aber unter Handelskonflikten und einer schwachen Industrienachfrage.

"Mit einer außerordentlich langen Laufzeit und sehr moderaten Entgelterhöhungen konnten wir unsere wichtigsten Ziele erreichen", sagte BAVC-Verhandlungsführer Georg Müller. Mit der längsten Laufzeit seit 1987 gebe die Einigung Betrieben eine lange Planungssicherheit.

Die IG BCE, die zuvor "spürbare" Lohnzuwächse über der Inflation gefordert hatte, musste sich nun mit moderaten Steigerungen begnügen. Dafür setzte die Gewerkschaft eine Pflegezusatzversicherung durch, die laut IG BCE zum Juli 2021 eingerichtet wird. Dabei zahlen die Arbeitgeber die Prämie für Arbeitnehmer mit über sechs Monaten Beschäftigungszeit. Bei einem Pflegefall kommt die Police für Kosten auf. Die IG BCE sprach von einer bundesweit einmaligen Regelung.

Ein neues Zukunftskonto gibt Chemie-Beschäftigten ferner Flexibilität, indem sie zusätzliche freie Tage nehmen, auf Langzeitkonten sparen oder für die Altersvorsorge verwenden können. Das Konto starte 2020 und wachse bis 2022 auf fünf freie Tage pro Jahr oder 23 Prozent eines tariflichen Monatseinkommens, so die IG BCE. Die Arbeitgeber betonten, dass aber auch individuell längere Einsatzzeiten vereinbart werden könnten. Das Erledigen der Arbeit werde in allen Betrieben sichergestellt.

Die Gewerkschaft habe einen "kräftezehrenden Verhandlungsmarathon" für die Belange der Beschäftigten hinter sich, sagte der stellvertretende IG-BCE-Chef Ralf Sikorski. Das habe sich gelohnt. "Nichts brennt ihnen so auf den Nägeln wie die wachsende Arbeitsverdichtung und die Frage finanzieller Sicherheit im Alter."/als/DP/men


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.67%61.33 verzögerte Kurse.-9.55%
BAYER AG -2.50%48.27 verzögerte Kurse.-32.00%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.68%25.31 verzögerte Kurse.-7.61%
LANXESS AG -1.38%58.66 verzögerte Kurse.-0.57%
Alle Nachrichten auf BAYER AG
06:00'KICKER' :  Bayern kassiert 105,4 Millionen Euro TV-Geld
DP
29.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
29.11.STUDIE : Frauenquote für Topetage von Firmen macht grossen Unterschied
AW
28.11.STUDIE : Frauenquote für Topetage von Firmen macht großen Unterschied
DP
26.11.BAYER AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel ..
EQ
24.11.Syngenta kündigt bienenfreundliches Insektizid an
AW
20.11.Aktien Frankfurt: Dax zum Wochenschluss wieder etwas höher (AF)
AW
18.11.PRESSESTIMME : 'Münchner Merkur' zu Corona/Merkel
DP
13.11.Union gegen Dortmund kurz vor Weihnachten im Free-TV
DP
13.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BAYER AG
26.11.BAYER AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the WpH..
EQ
24.11.BAYER : Film About Pivotal Canadian Patent Case Attracting Controversy
AQ
19.11.BAYER : initiates new G4A Digital Health Partnerships Program
AQ
18.11.BAYER : Finerenone showed consistent benefits on cardiovascular outcomes in pati..
AQ
13.11.BAYER : Metagenomi closes USD 65 million Series A financing led by Leaps by Baye..
AQ
12.11.BAYER : Invests in US Gene-Editing Company Metagenomi
DJ
12.11.BAYER AG : Goldman Sachs reiterates its Buy rating
MD
12.11.BAYER : Metagenomi closes USD 65 million Series A financing led by Leaps by Baye..
PU
10.11.BAYER CROPSCIENCE LIMITED : reports Q2 results for FY 2020-21
AQ
10.11.BAYER : makes 'substantial progress' in Roundup cancer lawsuits, mediator says
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 42 034 Mio 50 268 Mio -
Nettoergebnis 2020 -10 295 Mio -12 311 Mio -
Nettoverschuldung 2020 34 614 Mio 41 394 Mio -
KGV 2020 -4,48x
Dividendenrendite 2020 4,43%
Marktkapitalisierung 47 422 Mio 56 677 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,95x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,91x
Mitarbeiterzahl 100 618
Streubesitz 100,0%
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 61,28 €
Letzter Schlusskurs 49,51 €
Abstand / Höchstes Kursziel 71,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,09%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Norbert Winkeljohann Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Bijoy Sagar Chief Information Technology Officer
Paul Achleitner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
BAYER AG-32.00%58 154
JOHNSON & JOHNSON-1.28%379 086
ROCHE HOLDING AG-3.66%285 972
PFIZER INC.0.30%206 939
NOVARTIS AG-11.80%203 829
MERCK & CO., INC.-12.19%202 049