Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. ARYZTA AG
  6. News
  7. Übersicht
    ARYN   CH0043238366

ARYZTA AG

(A0Q4FN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Aryzta ist mit Konzernumbau einen Schritt weiter

04.10.2021 | 13:58

Zürich (awp) - Der angeschlagene Bäckereikonzern Aryzta ist zwar im vergangenen Geschäftsjahr (per Ende Juli) weiter geschrumpft. Das Unternehmen hat aber unter dem neuen Management aus dem Krisenmodus herausgefunden und ist wieder leicht profitabel geworden.

Aryzta hat äusserst bewegte Monate hinter sich: Der bereits angeschlagene Backwarenkonzern war durch die Coronakrise zusätzlich durchgeschüttelt worden. Darauf waren aktivistische Investoren bei der Firma eingestiegen, das Management und der Verwaltungsrat wurden ausgetauscht.

"Im vergangenen Jahr haben wir das Unternehmen von einer ineffizienten und kostspieligen globalen Struktur in ein schlankes, multilokales Geschäftsmodell mit lokaler Verantwortung für Rentabilität und Kundenbindung umstrukturiert", heisst es im am Montag veröffentlichten Geschäftsbericht.

Leicht profitabler

Der Umsatz lag ohne das im Frühling verkaufte amerikanische Geschäft bei 1,53 Milliarden Euro, was einem organischen Minus um 6,4 Prozent entspricht. Dennoch wurde Aryzta profitabler: Auf Stufe EBITDA resultierte auf vergleichbarerer Basis mit 173,4 Millionen ein tieferer Gewinn als im vergangenen Jahr (193 Mio). Die EBITDA-Marge verbesserte sich hingegen leicht auf 11,4 von 11,3 Prozent.

Unter dem Strich gab es nach dem letztjährigen Verlust (-18 Mio) dieses Jahr wieder einen Gewinn von 5,2 Millionen. Diesen Gewinn verdankt das Unternehmen allerdings dem verkauften US-Geschäft, das als einziges der drei geografischen Regionen (mit Europa und Rest der Welt) profitabel war.

Verbesserte Finanzlage

Doch Firmenchef Urs Jordi hält daran fest, dass die Entscheidung, das amerikanische Geschäft zu verkaufen, gut war: "Wir haben leider das Richtige verkauft", sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur AWP am Rande der Pressekonferenz zu den Jahreszahlen.

Amerika sei in einem anderen Zyklus gewesen, die Erholung von der Pandemie fünf bis sechs Monate früher als in Europa. Allgemein sei jedoch das amerikanische Geschäft vom Profitabilitätslevel her etwas tiefer als Europa. Und die Steigerung des europäischen Geschäfts ist nun eine Priorität für Aryzta, erklärte er.

Der Verkauf des amerikanischen Geschäfts sowie der im Sommer angekündigte Verkauf der Geschäfte in Brasilien führten nun dazu, dass Aryzta die Finanzlage erheblich verbessern konnte. Der Konzern verringerte die Nettoverschuldung von 1,01 Milliarden auf 220,1 Millionen Euro.

Preiserhöhungen wegen Teuerung der Rohstoffe

Es gibt jedoch laut Aryzta-Geschäftsführer Urs Jordi neue Probleme: Die Inflation macht dem Tiefkühlbackwarenhersteller zu schaffen. Um die negativen Einflüsse der Teuerung abzufedern, muss die Firma nun Preiserhöhungen von rund 10 Prozent an die Kunden weitergeben, erklärte Jordi an einer Pressekonferenz zu den Jahreszahlen.

Durch die Preiserhöhungen erhofft sich das Management, mindestens zwei Drittel der höheren Kosten abzufedern. Weiter will man aber auch die Effizienz weiter steigern und die Kosten senken. Jordi nannte etwa Automatisierung als wichtigen Faktor.

Wachstum im neuen Jahr erwartet

Für das bereits angebrochene Geschäftsjahr 2021/22 erwartet Aryzta laut der Mitteilung ein mittleres einstelliges organisches Wachstum und einen "nachhaltigen Nettogewinn". Damit soll die begonnene Restrukturierung weiterhin Früchte tragen.

Man habe sich zum Ziel gesetzt, die Leistung des europäischen Geschäfts zu stärken, so dass sie mindestens dem Niveau vergleichbarer europäischer Bäckereikonzerne entspreche oder dieses übertreffe, lautet der Anspruch.

tv/rw


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu ARYZTA AG
27.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt vor EZB-Entscheid Verschnaufpause ein
AW
27.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
25.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst nach schwächerem Verlauf erholt
AW
25.10.Aktien Schweiz: SMI weiterhin leicht im Minus
AW
22.10.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
15.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
15.10.Aryzta schliesst Verkauf des Brasilien-Geschäfts ab
AW
15.10.Aryzta schließt Verkauf des Brasilien-Geschäfts zum Abschluss des Entsorgungsprogramms ..
MT
06.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst deutlich über Tagestief schwächer
AW
06.10.Aktien Schweiz: Krisenstimmung schickt SMI auf tiefsten Stand seit Mai
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ARYZTA AG
15.10.ARYZTA : Completes Sale Of Brazil Business To Close Disposal Program
MT
14.10.GRUPO BIMBO, S.A.B. DE C.V. (BMV : BIMBO A) completed the acquisition of Brazil businesses..
CI
04.10.Aryzta Provides Earnings Guidance for 2022
CI
04.10.ARYZTA : FY21 Loss Shrinks Following Restructuring Program
MT
04.10.ARYZTA : Financial and Business Review
PU
04.10.ARYZTA : Corporate Governance Report
PU
04.10.ARYZTA : Compensation Report
PU
04.10.ARYZTA : Group Risk Statement
PU
04.10.ARYZTA : Group Consolidated Financial Statements
PU
04.10.ARYZTA : Financial Document
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 1 643 Mio 1 906 Mio -
Nettoergebnis 2022 39,5 Mio 45,8 Mio -
Nettoverschuldung 2022 249 Mio 289 Mio -
KGV 2022 25,5x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 1 220 Mio 1 328 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2022 0,89x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,80x
Mitarbeiterzahl 9 251
Streubesitz 99,8%
Chart ARYZTA AG
Dauer : Zeitraum :
ARYZTA AG : Chartanalyse ARYZTA AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ARYZTA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 6
Letzter Schlusskurs 1,23 €
Mittleres Kursziel 1,19 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,58%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Urs Jordi Non-Executive Chairman & Chief Executive Officer
Irishman John Heffernan President & Chief Commercial Officer
Martin Huber Chief Financial Officer
Alejandro Legarda Zaragüeta Independent Non-Executive Director
Luisa Deplazes de Andrade Delgado Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ARYZTA AG91.06%1 404
GRUPO BIMBO, S.A.B. DE C.V.32.84%12 741
LOTUS BAKERIES NV59.78%5 535
FLOWERS FOODS, INC.11.18%5 328
TOLY BREAD CO.,LTD.-33.27%4 380
PT MAYORA INDAH TBK-11.81%3 830