ADLER GROUP S.A.

(A14U78)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 24.06.2022
4.452 EUR   +4.95%
24.06.Adler Group verkauft Wohnungsbestand an Tochter Adler Real Estate
DP
24.06.Adler Group S.A. verkauft Bestandsportfolio in Berlin an ADLER Real Estate AG
EQ
24.06.Adler Group S.A. verkauft Bestandsportfolio in Berlin an ADLER Real Estate AG
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neue Rückschläge für Adler - KPMG will Bücher nicht mehr prüfen

17.05.2022 | 16:45
ARCHIV: KPMG-Logo in London, Großbritannien

Düsseldorf (Reuters) - Neue Turbulenzen beim angeschlagenen Immobilien-Investor Adler Group: Die Tochter Consus Real Estate ist in eine Schieflage geraten und Adler selbst will für das vergangene Jahr keine Dividende zahlen.

Dabei steht die Adler Group bereits durch das verweigerte Testat der KPMG-Wirtschaftsprüfer für den Jahresabschluss 2021 unter Druck. Für 2022 muss der Konzern nun auch noch einen neuen Wirtschaftsprüfer suchen, denn die KPMG steht dafür nicht zur Verfügung. Ohne Testat, hatte Verwaltungsratschef Stefan Kirsten beklagt, sei die Adler Group von den Bank- und Kapitalmärkten abgeschnitten. Die Aktien der Adler Group gingen am Nachmittag in den Sinkflug und notierten mit einem Minus von rund 13 Prozent bei 5,08 Euro. Am 15. Juni 2021 war eine Aktie noch 27,74 Euro wert gewesen.

"Der Verwaltungsrat hat (..) beschlossen, der Hauptversammlung vorzuschlagen, KPMG erneut als Abschlussprüfer für den Jahresabschluss 2022 zu bestellen", hatte der Konzern am Morgen verkündet. "Die sehr professionellen Gespräche mit KPMG sind im Gange." Am Nachmittag erkläre Adler dann, KPMG Luxembourg habe mitgeteilt, dass sie nicht als Abschlussprüfer für den Jahresabschluss 2022 zur Verfügung stehe. "Diese Entscheidung seitens KPMG kommt für uns äußerst überraschend, ist enttäuschend und irritierend", sagte Verwaltungsratschef Kirsten. Die Finanzaufsicht BaFin prüft zudem noch die Bücher der Adler Group.

Der Beschluss der KPMG kommt für die Adler Group zur Unzeit. Die Wirtschaftsprüfer hatten den Jahresabschluss 2021 nicht testiert, weil ihnen im Zusammenhang mit einigen Transaktionen wichtige Informationen nicht zugänglich gemacht worden seien. Adler hatte die Veröffentlichung der Bilanz wegen einer Untersuchung der KPMG-Wirtschaftsprüfer mehrfach verschoben. Anlass für die Prüfung waren Vorwürfe der Gesellschaft Viceroy des Leerverkäufers Fraser Perring, bei Adler gebe es bei der Bewertung von Immobilien Mängel, diese seien teils künstlich überhöht worden. Die Prüfer der KPMG Forensic hatten dann keinen systematischen Betrug, wohl aber Defizite festgestellt - und ebenfalls das Fehlen wichtiger Informationen moniert.

Adler strebt nun ein uneingeschränktes Testat für den Abschluss des Geschäftsjahres 2022 an. Ohne Prüfsiegel will die Adler Group keine Dividende für 2021 zahlen. Die Anteilseigner schauen also für 2021 in die Röhre. Zudem braucht die Adler Group, die 2021 - dem nicht testierten Abschluss zufolge - durch Wertminderungen einen Milliarden-Verlust verbuchte, für den Zugang zum Kapitalmarkt einen testierten Abschluss. "Diesen Weg werden wir nun mit einem anderen Wirtschaftsprüfer gehen, der sich (..) natürlich erst einmal neu einarbeiten muss", erklärte Kirsten nun.

KIRSTEN SCHLIESST INSOLVENZ VON TOCHTER CONSUS AUS

Aber Kirsten hat noch andere Baustellen. "Wir arbeiten potenzielle Sanierungspläne durch", sagte Kirsten mit Blick auf den Immobilienentwickler Consus Real Estate, an dem Adler mehr als 90 Prozent der Anteile hält. Consus hatte in der Nacht über drohende hohe Abschreibungen berichtet, die für ein negatives Eigenkapital sorgen könnten. "Ich schließe grundsätzlich bei Consus keine Maßnahmen ein oder aus - außer der Insolvenz", betonte Kirsten.

Weitere Probleme gibt es bei der bei der Tochter BCP. Dort habe sich eine Deckungslücke aufgetan, die eine Zwischenfinanzierung durch Adler nötig mache, sagte Kirsten. Die BCP spielt eine wichtige Rolle in den weiteren Verkaufsplänen der Adler Group, soll sie doch vollständig beim Konkurrenten LEG Immobilien landen. Die LEG hält bereits rund 35 Prozent an der Gesellschaft mit rund 12.000 Wohnungen - und kann sich per Option den von Adler gehaltenen Rest bis Ende September sichern. Bereits ausgemacht ist das aber nicht. "Der weitere Umgang mit der Option hängt von den Ergebnissen der Due Diligence sowie der Situation am Kapitalmarkt ab", hatte die LEG erst vergangene Woche erklärt. "Das Ergebnis ist damit aus heutiger Sicht vollständig offen und schließt explizit auch die Nicht-Ausübung der Option ein."


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER GROUP S.A. 4.95%4.452 verzögerte Kurse.-59.16%
CONSUS REAL ESTATE AG -48.77%0.187 verzögerte Kurse.-86.64%
LEG IMMOBILIEN SE 3.29%84.66 verzögerte Kurse.-31.00%
VONOVIA SE 2.49%31.7 verzögerte Kurse.-34.64%
Alle Nachrichten zu ADLER GROUP S.A.
24.06.Adler Group verkauft Wohnungsbestand an Tochter Adler Real Estate
DP
24.06.Adler Group S.A. verkauft Bestandsportfolio in Berlin an ADLER Real Estate AG
EQ
24.06.Adler Group S.A. verkauft Bestandsportfolio in Berlin an ADLER Real Estate AG
DP
24.06.DGAP-RPT : Adler Group S.A.: Veröffentlichung von wesentlichen Geschäften mit nahestehende..
EQ
24.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen gehen deutlich fester ins Wochenende
DJ
24.06.XETRA-SCHLUSS/DAX schließt zum Wochenende über 13.000 - Ifo stützt
DJ
24.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben gut unterstützt
DJ
24.06.Adler-Gruppe beginnt mit dem Squeeze-out der Minderheitsbeteiligung an Adler Real Estat..
MT
23.06.NACHBÖRSE/XDAX +0,3% auf 12.946 Pkt - Zalando zweistellig runter
DJ
23.06.Adler Group S.A. leitet im Rahmen des laufenden Integrationsprozesses ein Squeeze-Out-V..
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu ADLER GROUP S.A.
24.06.Adler Group S.A. sells portfolio in Berlin to ADLER Real Estate AG
EQ
24.06.DGAP-RPT : Adler Group S.A.: Disclosure of Material Transactions with Related Parties
EQ
24.06.Adler Group to Begin Squeeze-out of Minority Stake in Adler Real Estate
MT
23.06.Adler Group S.A. initiates squeeze out process of the minority shareholders of ADLER Re..
EQ
22.06.Adler Group welcomes Bafin's examination order for the 2021 financial statements of ADL..
EQ
22.06.ECB Exits Exposure in Embattled Landlord Adler Via Bond Sale
MT
02.06.ADLER S A : Clarification Update
PU
31.05.GLOBAL MARKETS LIVE : Credit Suisse, Telecom Italia, GSK, Apple, Boeing...
31.05.TRANSCRIPT : Adler Group S.A., Q1 2022 Earnings Call, May 31, 2022
CI
31.05.ADLER GROUP S.A. : Sven-Christian Frank to become Sole Director of Adler subsidiary Consus..
EQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADLER GROUP S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 144 Mio 1 207 Mio -
Nettoergebnis 2021 -1 177 Mio -1 242 Mio -
Nettoverschuldung 2021 6 483 Mio 6 839 Mio -
KGV 2021 -1,09x
Dividendenrendite 2021 -
Marktwert 523 Mio 552 Mio -
Marktwert / Umsatz 2020 20,0x
Marktwert / Umsatz 2021 6,64x
Mitarbeiterzahl 976
Streubesitz 61,2%
Chart ADLER GROUP S.A.
Dauer : Zeitraum :
Adler Group S.A. : Chartanalyse Adler Group S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADLER GROUP S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Durchschnittl. Empfehlung -
Anzahl Analysten 0
Letzter Schlusskurs 4,45
Mittleres Kursziel
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thierry Beaudemoulin Chief Executive Officer & Director
Thomas Echelmeyer Chief Financial Officer
Artur Stefan Kirsten Chairman
Thomas Zinnöcker Independent Director
Thilo Schmid Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ADLER GROUP S.A.-59.16%552
CHINA VANKE CO., LTD.-7.19%30 854
VONOVIA SE-34.64%25 968
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY-21.56%11 884
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY-22.93%11 816
DEUTSCHE WOHNEN SE-38.48%9 526