Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Europa Schluss: Verluste nach gutem Lauf

13.10.2020 | 18:23

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag ihrer jüngst starken Entwicklung Tribut gezollt. Von der durchwachsenen Kursentwicklung an der Wall Street kam ebenfalls keine Unterstützung. Die steigende Zahl der Corona-Infektionen schüre Ängste vor verschärften Restriktionen und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft, schrieb Analyst David Madden von CMC Markets UK. Zudem kämen in den USA die Verhandlungen um ein neues Corona-Konjunkturprogramm nicht vorwärts.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,57 Prozent tiefer bei 3279,19 Punkten. Für den französischen Cac 40 ging es letztlich um 0,64 Prozent auf 4947,61 Zähler nach unten. Der britische FTSE 100 verlor 0,53 Prozent auf 5969,71 Punkte.

Von einer gewissen Vorsicht der Anleger zeugte auch die Entwicklung der Einzelsektoren im marktbreiten Stoxx Europe 600. Am besten hielt sich der Subindex der eher defensiven Telekommunikationswerte mit einem Plus von 0,4 Prozent. Dagegen rutschte der Index der Banken nach negativ aufgenommenen Quartalszahlen der US-Konkurrenz um fast drei Prozent ab, was den letzten Platz im Branchentableau bedeutete. Auch Aktien von Versicherern sowie von Reise- und Freizeitunternehmen wurden gemieden: Sie büßten knapp zwei beziehungsweise 1,3 Prozent ein.

Titel des Flugzeugbauers Airbus verloren dreieinhalb Prozent, nachdem JPMorgan sie mit Blick auf die sich verschlechternden Aussichten für den internationalen Flugverkehr abgestuft hatte. Die neuen Verkehrszahlen des Flughafenbetreibers Fraport unterstrichen ebenfalls die Belastungen durch die anhaltende Corona-Pandemie.

Bei der Containerreederei Maersk hielt sich das Minus mit 0,2 Prozent in Grenzen, nachdem die Dänen im dritten Quartal besser als erwartet abgeschnitten und ihr Gewinnziel für das Jahr angehoben hatten. Roche-Titel hielten sich prozentual unverändert ebenfalls besser als der Markt. Der Pharmakonzern will einen neuen Sars-CoV-2-Antigen-Test für die Diagnose von Covid-19 auf den Markt bringen./gl/jsl


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
A.P. MØLLER - MÆRSK A/S 1.10%11960 verzögerte Kurse.24.48%
AIRBUS SE 1.69%90.14 Realtime Kurse.-30.92%
CAC 40 -0.07%5492.15 Realtime Kurse.-8.07%
CMC MARKETS PLC 4.73%421 verzögerte Kurse.187.86%
EURO STOXX 50 -0.13%3463.04 verzögerte Kurse.-7.41%
FRAPORT AG 2.17%47.18 verzögerte Kurse.-37.74%
JPMORGAN CHASE & CO. 2.88%117.87 verzögerte Kurse.-17.81%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) -0.16%986.948 Realtime Kurse.-16.96%
STOXX EUROPE 600 -0.20%388.84 verzögerte Kurse.-6.31%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
06:33Tagesvorschau International
AW
05:51INDEX-MONITOR: Bekommt der Dax Zuwachs? Deutsche Börse stellt neue Regeln vor
DP
23.11.Aktien New York Schluss: Gewinne dank Impfstoff-Hoffnung und Daten
DP
23.11.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor allem in Prag - Moskau schwächelt
DP
23.11.Aktien Europa Schluss: Impfstoff-Euphorie lässt nach
AW
23.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax stagniert - Impfstoff-Hoffnungen verpuffen
AW
23.11.Aktien Europa Schluss: Impfstoff-News ziehen bei Anlegern nicht mehr
DP
23.11.Aktien Schweiz Schluss: Nestlé-Abgaben drücken SMI ins Minus
AW
23.11.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX klar fester, aber weit unter Tageshoch
DP
23.11.EUROPA : Impfstoffe geben Europas Börsen Zuversicht in Pandemie
RE
Aktuelle Nachrichten "Märkte"