Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Europa Schluss: Kaum Erholung nach Kursverfall

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
22.09.2020 | 18:26

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich nach der Verkaufswelle zum Wochenstart am Dienstag überwiegend stabilisiert. Angesichts der weiter bestehenden Sorgen wegen der Corona-Pandemie konnten sie jedoch kaum Boden gutmachen. Der EuroStoxx 50 schloss 0,10 Prozent höher bei 3164,13 Punkten. Am Montag hatte der Leitindex der Eurozone fast vier Prozent verloren und auf dem tiefsten Stand seit Ende Juni geschlossen.

Der französische Cac 40 fiel um weitere 0,40 Prozent auf 4772,84 Punkte, nachdem er am Vortag rund 3,7 Prozent eingebüßt hatte. Beim britischen FTSE 100 stand ein Plus von 0,43 Prozent auf 5829,46 Punkte zu Buche.

Ökonom Kallum Pickering von der Privatbank Berenberg verwies neben Corona auch auf die schwierigen Handelsgespräche zwischen Großbritannien und der Europäischen Union sowie die Gefahr eines Ausscheidens ohne Handelsabkommen als Risikofaktoren. Ein landesweiter neuer Lockdown und ein ungeregelter Brexit könnten die britische Wirtschaft wieder in eine Rezession stürzen.

Europaweit am meisten gefragt waren Aktien aus dem Öl- und Gassektor sowie Automobilwerte mit Gewinnen von 1,3 beziehungsweise 1,1 Prozent. Dagegen verlor das Kursbarometer der Reise- und Freizeitunternehmen, die besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind, mehr als 1 Prozent.

Die Aktien von Kone zogen um 2,6 Prozent an, nachdem der finnische Hersteller von Aufzügen und Rolltreppen seinen Jahresausblick angehoben hatte. Das Unternehmen verwies auf eine höhere Nachfrage aus China.

Bei der Baumarktkette Kingfisher konnten sich die Aktionäre nach den Zahlen für das erste Geschäftshalbjahr über einen Kursgewinn von 8,4 Prozent freuen./edh/fba

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 1.20%4909.64 Realtime Kurse.-18.85%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.67%0.90942 verzögerte Kurse.6.84%
EURO STOXX 50 0.87%3198.86 verzögerte Kurse.-15.32%
KINGFISHER PLC 0.13%320.1 verzögerte Kurse.47.51%
KONE OYJ 0.36%71.52 verzögerte Kurse.22.27%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket
AW
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket verunsichert
DP
23.10.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - In Budapest wegen Feiertag kein Handel
DP
23.10.Aktien Europa Schluss: Gute Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
AW
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Woche auf
AW
23.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI hält sich knapp über 10'000 Punkten
AW
23.10.Aktien Europa Schluss: Erfreuliche Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
DP
23.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Starke Banken ziehen ATX nach oben
DP
23.10.Dax : Finanzwerte und Daimler-Ausblick stützen Dax & Co
RE
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Börsenwoche auf
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"