Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Fresenius SE & Co. KGaA    FRE   DE0005785604

FRESENIUS SE & CO. KGAA

(FRE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Fresenius-Chef wirbt um Vertrauen - Kritik und Lob auf der Hauptversammlung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.05.2019 | 12:18

FRANKFURT (awp international) - Nach einem turbulenten Jahr 2018 wirbt der Gesundheitskonzern Fresenius SE um Vertrauen bei den Aktionären. Das für 2019 erwartete gleichbleibende Ergebnis solle ein "einmaliger Schritt zur Seite" bleiben, betonte Konzernchef Stephan Sturm am Freitag auf der Hauptversammlung des Unternehmens.

Für seinen Erfolg habe Fresenius bereits zahlreiche Massnahmen eingeleitet, versicherte Sturm. Der Konzernlenker verwies auf die geplante Anhebung der Investitionen auf 2,5 Milliarden Euro, mit der Fresenius in diesem Jahr sein Geschäft ausbauen will. Am Morgen brach die Konzern-Aktie dennoch auf ein Tief seit Ende März ein. Zuletzt lag die Aktie noch mit knapp einem Prozent im Minus.

Das Unternehmen und seine Töchter haben ein ereignisreiches Jahr 2018 hinter sich. So hatte die geplatzte Übernahme des US-Arzneiherstellers Akorn den Dax-Konzern in Bedrängnis gebracht. Obendrein liefen die Fresenius-Geschäfte in den deutschen Kliniken und von FMC mit Gesundheitsdienstleistungen rund um die Blutwäsche nicht mehr rund. Zwei Mal musste der Konzern sein Gewinnziel korrigieren. Die Aktie brach auf Jahressicht um mehr als 30 Prozent ein.

Die Anteilseigner hatten in den vergangenen Jahren angesichts einer Serie von Gewinnrekorden und einem starken Aktienkurs wenig auszusetzen. Kritik erntete auf dem Aktionärstreffen deshalb vor allem der starke Kursverfall im vergangenen Jahr - aber auch die damalige Kommunikationspolitik des Unternehmens. Diese habe die Anleger stark verunsichert, warf Nicolas Huber, Sprecher der Fondsgesellschaft DWS, dem Dax-Konzern vor.

Dennoch sieht die Mehrheit der Redner bei Fresenius kaum Anlass zur Besorgnis. "Es wurde kein massiver Verlust eingefahren, Umsatz und Ertrag können sich immer noch sehen lassen", sagte etwa Klaus Nieding von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).

Wenn aktuell über die Ergebnisentwicklung gejammert würde, sei das Jammern auf hohem Niveau. "Nur weil der FC Bayern mal nicht das Triple holt, steigt er auch nicht in die zweite Bundesliga ab." Auch aus Sicht von Dieter Tassler von der Schutzgemeinschaft für Kapitalanleger (SdK) war die Börse in der Vergangenheit erfolgsverwöhnt und hat nun "überreagiert"./tav/ari/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.32%12670.11 verzögerte Kurse.19.61%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 2.38%44.32 verzögerte Kurse.2.15%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FRESENIUS SE & CO. KGAA
14:34AKTIE IM FOKUS : Fresenius testen Abwärtstrend seit Mai
DP
15.10.Foodwatch dringt nach Fall Wilke auf Reformen - Debatte um Kontrollen
DP
14.10.AKTIE IM FOKUS : FMC unter schwächsten Dax-Werten - Sorgen um US-Dialysegeschäft
DP
08.10.GERD KRICK : Aufsichtsratschefs Achleitner, Reithofer, Krick Spitzenverdiener
DP
08.10.Achleitner bleibt bestbezahlter Aufsichtsrat im Dax
RE
08.10.PAUL ACHLEITNER : Achleitner Spitzenverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs
DP
07.10.FRESENIUS : Kabi führt Fulvestrant in vorgefüllten Fertigspritzen in den USA ein
PU
30.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt zu - Auch Monat und Quartal im Plus
AW
30.09.Aktien Frankfurt: Dax zu Beginn der verkürzten Börsenwoche kaum verändert
AW
30.09.AKTIE IM FOKUS : Fresenius am Dax-Ende - US-Marktdaten zu Kabi belasten Stimmung
DP
Mehr News
News auf Englisch zu FRESENIUS SE & CO. KGAA
08.10.Deutsche Bank's chairman best paid among German blue chips in 2018
RE
07.10.FRESENIUS : Kabi launches Fulvestrant in prefilled syringes in the U.S.
PU
30.09.FRESENIUS SE & CO. KGAA : Release according to Article 41 of the WpHG [the Germa..
EQ
16.09.FRESENIUS : 2020 DRG inflator for German hospitals set at 3.66%
PU
15.09.Fresenius drops possible sale of blood transfusion unit - spokesman
RE
13.09.FRESENIUS SE & CO. KGAA : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG..
EQ
11.09.FRESENIUS : Helios launches digital portal for patients
PU
09.09.FRESENIUS : Medical Care's publishes annual medical report
PU
06.09.FRESENIUS : Medical Care builds new laboratory in Mississippi
PU
05.09.Fresenius Medical Care to Invest in Its Stem-Cell Subsidiary Unicyte
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 35 391 Mio
EBIT 2019 4 677 Mio
Nettoergebnis 2019 1 838 Mio
Schulden 2019 20 427 Mio
Div. Rendite 2019 1,84%
KGV 2019 13,2x
KGV 2020 12,0x
Marktkap. / Umsatz2019 1,27x
Marktkap. / Umsatz2020 1,14x
Marktkap. 24 695 Mio
Chart FRESENIUS SE & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Fresenius SE & Co. KGaA : Chartanalyse Fresenius SE & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FRESENIUS SE & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 56,25  €
Letzter Schlusskurs 43,43  €
Abstand / Höchstes Kursziel 72,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29,5%
Abstand / Niedrigsten Ziel -25,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stephan Sturm President & Chief Executive Officer
Gerd Krick Chairman-Supervisory Board
Rachel Clare Empey Chief Financial Officer
Niko Stumpfögger Deputy Chairman-Supervisory Board
Klaus-Peter Müller Member-Supervisory Board