Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX HELSINKI LTD.  >  Fortum    FORTUM   FI0009007132

FORTUM

(FORTUM)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Elliott lässt bei Uniper nicht locker

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
05.06.2019 | 16:14
FILE PHOTO: A logo of German energy utility company Uniper SE

Düsseldorf (Reuters) - Der US-Hedgefonds Elliott könnte nach der Aufstockung der Stimmrechtsanteile beim Energiekonzern Uniper den Druck auf den Versorger erhöhen.

Im Zusammenhang mit der Anfang Mai erfolgten Überschreitung der 10-Prozent-Schwelle habe Elliott Uniper am 31. Mai über verschiedene Optionen informiert, teilte der Düsseldorfer Kraftwerksbetreiber am Mittwoch mit. Der Fonds des aktivistischen Investors Paul Singer habe unter anderem als mögliches Ziel vorgegeben, stärkeren Einfluss etwa bei der Zusammensetzung von Aufsichts- oder Leitungsorganen auszuüben. Zudem strebe Singer derzeit "eine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur" an, insbesondere bei der Eigen- und Fremdfinanzierung wie auch der Dividendenpolitik. Beide Schritte könnten aber auch unterbleiben.

2017 war Singer mitten im Kampf des Energiekonzerns gegen eine Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum bei den Düsseldorfern eingestiegen. Die Gesamtbeteiligung Elliotts hatte Uniper zuletzt mit 17,84 Prozent angegeben. Der Finanzinvestor Knight Vinke halte gut fünf Prozent und Fortum 49,99 Prozent. Den Finnen ist eine Übernahme der Mehrheit derzeit durch eine Sonderregelung in Russland untersagt, wo Uniper mehrere Kraftwerke betreibt.

Auf der Hauptversammlung von Uniper im Mai waren die Konflikte zwischen den beiden Versorgern erneut deutlich geworden. Aufsichtsratschef Bernhard Reutersberg, der sich für eine Entspannung der Beziehungen einsetzen wollte, kritisierte Fortum scharf. Die Gespräche seien in der Vergangenheit vom Misstrauen Fortums gegenüber dem alten Vorstand geprägt gewesen. Zudem habe Fortum immer wieder Druck gemacht, dass Uniper die Hindernisse in Russland beseitige, die einer Übernahme der Mehrheit im Weg stehen. "Der Aufsichtsrat ist sich bewusst, dass Uniper angesichts dieser unübersichtlichen Gemengelage von einer Normallage deutlich entfernt ist."

Um diese wird sich nun wohl der neue Uniper-Chef Andreas Schierenbeck bemühen. Der frühere Chef der Aufzugssparte von Thyssenkrupp trat am 1. Juni die Nachfolge des an Krebs erkrankten Klaus Schäfer an, der sich vehement gegen eine Übernahme durch Fortum gestemmt hatte.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FORTUM 1.16%19.175 verzögerte Kurse.-0.76%
THYSSENKRUPP -0.43%11.695 verzögerte Kurse.-21.60%
UNIPER SE 0.71%26.8 verzögerte Kurse.17.74%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FORTUM
13.06.Verdi fordert von Fortum Garantien für Uniper
RE
12.06.Investoren fordern von Uniper und Fortum Rückkehr zur Sachlichkeit
RE
12.06.KORREKTUR : Uniper-Betriebsrat greift finnischen Hauptaktionär an
DP
11.06.Fortum - Haben mit Putin über Hindernisse im Fall Uniper gesprochen
RE
11.06.Uniper-Betriebsrat stemmt sich gegen Übernahme durch Fortum
RE
05.06.Elliott lässt bei Uniper nicht locker
RE
27.05.Machtkampf beim Energiekonzern Uniper - weitere Vorstände werfen hin
AW
27.05.Machtkampf beim Energiekonzern Uniper - Verdi kritisiert Fortum
DP
26.05.KORREKTUR/Zwei Uniper-Vorstände gehen im Machtkampf mit Großaktionär Fortum
DP
22.05.Fortum zeigt Uniper Zuckerbrot und Peitsche
RE
Mehr News
News auf Englisch zu FORTUM
18:04FORTUM : Gazprom and Fortum discuss bilateral cooperation
AQ
08:55Fortum Mulls Options for District Heating and Cooling Businesses
DJ
08:01FORTUM : considers possible strategic options for its district heating businesse..
AQ
17.06.FORTUM : has won the right to build 5.6 MW of CSA-supported solar capacity in Ru..
AQ
12.06.FORTUM : Solar offers increasingly lower capex in Russias renewables auction
AQ
04.06.FORTUM : and Skellefte Kraft Restructure Stakes in 2 Swedish Wind Farms
AQ
30.05.FORTUM : and Nordkraft form JV for Norwegian wind power development
AQ
29.05.FORTUM : and Skellefteå Kraft to restructure ownership in the Solberg and Blaike..
AQ
28.05.FORTUM : and Nordkraft JV to Target Norwegian Wind Power Development
AQ
28.05.FORTUM : appoints Anton Steen to lead Public Affairs in Sweden
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 5 473 Mio
EBIT 2019 1 117 Mio
Nettoergebnis 2019 1 109 Mio
Schulden 2019 5 340 Mio
Div. Rendite 2019 5,80%
KGV 2019 14,91
KGV 2020 13,10
Marktkap. / Umsatz 2019 4,05x
Marktkap. / Umsatz 2020 3,88x
Marktkap. 16 838 Mio
Chart FORTUM
Laufzeit : Zeitraum :
Fortum : Chartanalyse Fortum | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FORTUM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 20,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Pekka Ilmari Lundmark President & Chief Executive Officer
Matti Juhani Lievonen Chairman
Markus Heikki Erdem Rauramo Chief Financial Officer
Kim Juhani Ignatius Director
Eva Gerd Alice Hamilton Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FORTUM-0.76%19 236
NEXTERA ENERGY INC19.78%95 586
ENEL23.41%64 224
DUKE ENERGY CORP4.18%62 627
IBERDROLA27.44%61 823
DOMINION ENERGY INC.10.86%60 948