Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Drägerwerk AG & Co. KGaA    DRW3   DE0005550636

DRÄGERWERK AG & CO. KGAA

(DRW3)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AKTIE IM FOKUS 2: Drägerwerk fallen - Spiegel: Bund hat wohl zu viel bestellt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
10.07.2020 | 17:12

(neu: Statement von Unternehmenschef.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Spekulationen über eine niedrigere als ursprünglich geplante Bestellung von Beatmungsgeräten durch die Bundesregierung haben am Freitag die Aktien des Medizintechnikherstellers Drägerwerk belastet. Sie gaben am späteren Nachmittag um 6,06 Prozent auf 77,50 Euro nach. Laut einem Bericht des "Spiegel" bestellte die Bundesregierung in der Corona-Krise bei einigen Herstellern wohl zu viele Beatmungsgeräte und will nun nicht alle abnehmen.

"Angesichts des zurzeit sinkenden Bedarfs" habe man mit einigen Herstellern reduzierte Lieferverträge vereinbaren können, zitiert der "Spiegel" aus einer Regierungsstellungsnahme auf eine kleine Anfrage eines FDP-Abgeordneten. Welche Hersteller genau betroffen sind, geht daraus nicht hervor.

Grundsätzlich bescherte die Corona-Krise Drägerwerk einen Auftragsboom. Gefragt sind vor allem Produkte, die für die Behandlung von Covid-19-Patienten benötigt werden: Beatmungsgeräte, Patientenmonitore und dazugehörige Materialien. Das treibt den Aktienkurs schon länger an. Ein Händler sah in dem Bericht des "Spiegel" denn dann auch vor allem den Auslöser für Gewinnmitnahmen durch einige Anleger. So kosten die Aktien aktuell immer noch über 40 Prozent mehr als vor Beginn der Corona-Krise an den Finanzmärkten im Februar.

Für die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr hätte eine mögliche teilweise Rücknahme von Bestellungen durch die Bundesregierung wohl keine Auswirkungen. Konzernchef Stefan Dräger nannte auf Anfrage der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX zwar keine Details zu einzelnen Ländern oder Kundenaufträgen. Er sagte aber auch, dass die "Nachfrage die Produktionskapazitäten weiterhin stark übersteigt".

Aktuell würden denn auch im Einvernehmen mit der Bundesregierung vorwiegend besonders stark von der Corona-Pandemie betroffene Länder beliefert, da die Krankenhäuser in Deutschland gut aufgestellt seien. "Auf die Geschäftsentwicklung für 2020 insgesamt hat die laufende Anpassung der Verteilung keine Auswirkungen."/mis/men/stk


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu DRÄGERWERK AG & CO. KGAA
04.08.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Fin..
EQ
25.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel ..
EQ
23.07.DRÄGERWERK IM FOKUS : Der Corona-Boom nimmt (vorerst) kein Ende
DP
21.07.DZ Bank hebt fairen Wert für Drägerwerk auf 86,20 Euro - 'Halten'
DP
16.07.Drägerwerk erweitert Produktionskapazität für Schutzmasken
DP
16.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Dräger erweitert die Produktionskapazität für Schutzm..
EQ
16.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Dräger erweitert die Produktionskapazität für Schutzm..
DP
16.07.Independent Research hebt Ziel für Drägerwerk auf 92 Euro
DP
15.07.Warburg Research hebt Drägerwerk auf 'Buy' und Ziel auf 106 Euro
DP
15.07.NordLB hebt Drägerwerk auf 'Kaufen' - Ziel 103 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DRÄGERWERK AG & CO. KGAA
04.08.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication of financ..
EQ
25.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Release according to Article 40, Section 1 of the WpH..
EQ
21.07.DRAEGERWERK : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
16.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : Dräger will expand capacity for mask production and w..
EQ
16.07.DRAEGERWERK : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.07.DRAEGERWERK : Warburg Research takes a positive view
MD
15.07.DRAEGERWERK : Raised to Buy by NorldLB
MD
15.07.DRAEGERWERK : Gets a Neutral rating from Warburg Research
MD
15.07.DRAEGERWERK : Hauck & Aufhauser reiterates its Buy rating
MD
14.07.DRÄGERWERK AG & CO. KGAA : preliminary result for the second quarter. Business d..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 306 Mio 3 896 Mio -
Nettoergebnis 2020 134 Mio 158 Mio -
Nettoverschuldung 2020 348 Mio 410 Mio -
KGV 2020 11,0x
Dividendenrendite 2020 0,53%
Marktkapitalisierung 1 358 Mio 1 601 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,52x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,48x
Mitarbeiterzahl 14 900
Streubesitz 59,3%
Chart DRÄGERWERK AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Drägerwerk AG & Co. KGaA : Chartanalyse Drägerwerk AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DRÄGERWERK AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 6
Mittleres Kursziel 89,50 €
Letzter Schlusskurs 79,00 €
Abstand / Höchstes Kursziel 34,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel -5,06%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stefan Dräger Chairman-Executive Board
Stefan H. Lauer Chairman-Supervisory Board
Gert-Hartwig Lescow CFO & Head-Information Technology
Anton Schrofner Head-Medical Division
Siegfrid Kasang Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber