Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

EU befürchtet nach Telekom-Zukauf Preisanstieg in Niederlanden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2018 | 14:06
A logo of Germany's telecommunications giant Deutsche Telekom AG is seen before the company's annual news conference in Bonn

Berlin (Reuters) - Die EU-Wettbewerbsbehörde befürchtet Nachteile für Privatkunden nach der geplanten Übernahme von Tele 2 in den Niederlanden durch die Deutsche Telekom.

Der Zusammenschluss der Nummer drei - der Telekom-Tochter T-Mobile NL - mit der Nummer 4 dürfte wahrscheinlich zu Preisanstiegen im Mobilfunk führen, argumentiert die EU-Kommission laut einem von der Deutschen Telekom am Donnerstag veröffentlichten Papier bezüglich des anvisierten Zukaufs in Höhe von rund 190 Millionen Euro. Der Bonner Dax-Konzern und Tele 2 haben nun bis Ende September Zeit, um die Bedenken zu entkräften. Beide Unternehmen betonten, weiterhin zuversichtlich zu sein, den Deal bis Jahresende unter Dach und Fach zu bringen. Die EU-Kommission hatte im Juni eine Entscheidung für Oktober angekündigt.

Durch die im Dezember bekanntgegebene Übernahme würde sich die Zahl der Anbieter in den Niederlanden auf drei von bisher vier verringern. Derzeit wird der Markt von KPN sowie dem Gemeinschaftsunternehmen von Vodafone und Liberty Global, Ziggo, dominiert. Telekom wie auch Tele 2 argumentieren, dass sie auch nach dem Zusammenschluss mit einem Marktanteil von etwa 25 Prozent weiterhin deutlich hinter den beiden Platzhirschen liegen würden, jedoch eine Größe hätten, um ein ernstzunehmender Konkurrent zu sein. Zudem werde der Wettbewerb derzeit maßgeblich von einem durch KPN und Ziggo betriebenen Preiskampf bestimmt, hieß es weiter. Auch sei man gemeinsam besser in der Lage, schnell ein landesweites 5G-Netz aufzubauen. Diese Dynamiken müssten von den EU-Wettbewerbshütern berücksichtigt werden.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.26%13207.01 verzögerte Kurse.25.08%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.09%15.208 verzögerte Kurse.2.62%
LIBERTY GLOBAL PLC -0.22%22.59 verzögerte Kurse.5.86%
ROYAL KPN -0.07%2.798 verzögerte Kurse.9.30%
VODAFONE GROUP PLC -1.60%152.88 verzögerte Kurse.-0.51%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM AG
18.11.Aktien New York Schluss: Dow schliesst leicht im Plus nach Rekordhoch
AW
18.11.Aktien New York: Dow tritt auf der Stelle nach Rekordhoch
AW
18.11.WDH/Telekom muss ohne T-Mobile-Chef John Legere weitermachen
DP
18.11.Aktien New York: Leichte Einbussen nach Rekordjagd
AW
18.11.DEUTSCHE TELEKOM : Führungswechsel bei T-Mobile US - Erfolgsverwöhnter Chef geht
RE
18.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
18.11.JOHN LEGERE : Telekom verliert John Legere als T-Mobile-US-Chef - Sievert Nachfo..
AW
18.11.Kabinett hat Klausur fortgesetzt - Mittags reguläre Kabinettssitzung
DP
18.11.KANZLERAMTS-CHEF ZU FUNKLÖCHERN :  5G künftig auch 'auf dem Acker'
DP
18.11.Vorbehalte gegen neue Mobilfunkmasten - Regierung plant Kampagne
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
00:05JOHN LEGERE : T-Mobile CEO Legere to step down next year
RE
18.11.T-Mobile CEO Legere to step down next year
RE
18.11.DEUTSCHE TELEKOM : T-Mobile names new CEO amid pending merger with Sprint
AQ
18.11.T-MOBILE US, INC. : Change in Directors or Principal Officers, Regulation FD Dis..
AQ
12.11.DEUTSCHE TELEKOM : Connected Germany launches to accelerate Germany's connectivi..
AQ
11.11.Network Operators Collaborate to Expand Coverage in Germany
DJ
07.11.T-Mobile in talks with Sprint on merger, does not rule out lower price
RE
07.11.GLOBAL MARKETS LIVE : ArcelorMittal, Tiffany, LVMH, HP…
07.11.DEUTSCHE TELEKOM : dismisses talk of trouble at T-Systems
RE
07.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 80 153 Mio
EBIT 2019 11 218 Mio
Nettoergebnis 2019 3 862 Mio
Schulden 2019 72 455 Mio
Div. Rendite 2019 3,94%
KGV 2019 18,3x
KGV 2020 14,4x
Marktkap. / Umsatz2019 1,80x
Marktkap. / Umsatz2020 1,73x
Marktkap. 72 123 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 16,74  €
Letzter Schlusskurs 15,21  €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -20,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG2.62%79 603
VERIZON COMMUNICATIONS5.85%246 121
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION22.78%91 236
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%52 265
BCE INC.18.91%43 813
ORANGE2.44%42 500