Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Anleihen  >  Swiss Exchange  >  AARE KANT1.6B37    AGK12   CH0184636915

AARE KANT1.6B37 (AGK12)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Chef der Aargauischen Kantonalbank tritt zurück - Folge des Postauto-Skandals

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.06.2018 | 13:10

Aarau (awp) - Die Affäre um die Buchungsmanipulationen bei der Postauto AG zieht weitere Kreise. Nun tritt auch der Direktionspräsident der Aargauischen Kantonalbank, Pascal Koradi, zurück. Vor seinem Amtsantritt bei der Kantonalbank war Koradi Finanzchef der Schweizerischen Post. Sein Rücktritt von der Leitung der AKB geschehe im Interesse und zur Wahrung der Reputation der Bank, teilte die Kantonalbank am Dienstag mit.

Der Bankrat zolle dem Entscheid "grossen Respekt", heisst es in der Mitteilung. Das AKB-Aufsichtsgremium betont, dass die persönliche Integrität und das Vertrauen in Pascal Koradi "zu keinem Zeitpunkt in Frage gestellt waren". Neuer AKB-Direktionspräsident wird nun Dieter Widmer. Der 51-jährige führt heute als Mitglied der AKB-Geschäftsleitung den Bereich Kundenlösungen.

"Ich möchte mit diesem Schritt die Reputation der Aargauischen Kantonalbank schützen", wird Koradi in der Medienmitteilung zitiert. Er denke dabei "in erster Linie an das Unternehmen, meine Kolleginnen und Kollegen sowie unsere Kundinnen und Kunden". Er sei "sehr stolz", ein Teil zur Erfolgsgeschichte der AKB beigetragen zu haben.

Dagegen bedauert Koradi, dass er bis zum heutigen Zeitpunkt von den heute Verantwortlichen der Post nie angehört wurde. "Ich betone, dass ich weiterhin zu all meinen damaligen Entscheidungen als CFO des Konzerns Post stehe", so Koradi. Eine lückenlose Klärung der Vorkommnisse wäre ihm persönlich am Herzen gelegen.

Der Bankrat der AKB dankt Koradi in der Mitteilung für sein Engagement. Koradi habe in den knapp zwei Jahren seiner Amtszeit in der AKB die "Weichen für eine zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der Bank gestellt", lobt er. In seiner Wirkungszeit habe sich die AKB sehr erfolgreich positioniert und ihren Fussabdruck in ihrem Marktgebiet weiter vergrössert.

tp/rw

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AARE KANT1.6B37
09.08.AKB steigert Geschäftsertrag im ersten Halbjahr - Investitionen belasten Gewi..
AW
12.06.Chef der Aargauischen Kantonalbank tritt wegen Postauto-Skandal zurück
AW
12.06.Chef der Aargauischen Kantonalbank tritt zurück - Folge des Postauto-Skandals
AW
07.06.Kantonalbanken können laut Moody's Korrektur des Immobilienmarktes überstehen
AW
21.02.ANLEIHE : Aargauische Kantonalbank nimmt 200 Mio CHF zu 0,25% bis 2025 auf
AW
20.02.AKB steigert 2018 den Gewinn - Gutes 2018 erwartet
AW
2017AKB wächst im ersten Semester und steigert Geschäftserfolg
AW
2017AARGAUISCHE KB : Patrick Küng wird Leiter Firmenkunden & Institutional Banking
AW
2017AKB reorganisiert und nimmt Veränderungen in der Geschäftsleitung vor
AW
2017AKB erzielt tieferen Gewinn nach einem von Sondereffekten geprägten Vorjahr
AW
Mehr News
News auf Englisch zu AARE KANT1.6B37

- Kein Artikel verfügbar -

Mehr News auf Englisch
Chart AARE KANT1.6B37
Laufzeit : Zeitraum :
AARE KANT1.6B37 : Chartanalyse AARE KANT1.6B37 | MarketScreener
Vollbild-Chart