Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  23:00 30.09.2022
1660.73 USD   -0.23%
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuern auf den zweiten Monat mit Rückgängen zu
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Walmart und Angst vor Gas-Lieferstopp belasten

26.07.2022 | 18:08

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen haben auch am Dienstag mit Abgaben geschlossen. Der DAX gab um 0,9 Prozent auf 13.097 Punkten nach, der Euro-Stoxx-50 schloss 0,8 Prozent tiefer bei 3.575 Punkten. Für Zurückhaltung sorgte die neuerliche Reduzierung der russischen Gaslieferungen auf nun nur noch 20 Prozent der Pipeline-Kapazität nach bislang 40 Prozent, was die bestehenden Wachstumssorgen noch verstärkte. Am Abend startet derweil die zweitägige Sitzung der US-Notenbank. Am Mittwoch nach Handelsschluss in Europa wird das Ergebnis bekannt gegeben, mehrheitlich wird an der Börse mit einer Anhebung der Leitzinsen in den USA um weitere 75 Basispunkte gerechnet. Bis dahin dürften sich die Anleger zurückhalten.

Das Sentiment litt auch unter der Berichtssaison. So legte am Montagabend der US-Einzelhändler Walmart seine Geschäftszahlen vor und senkte die Prognose. Walmart gewährt angesichts der steigenden Inflation mehr Preisnachlässe, um ihre Warenbestände abzubauen. Viele Verbraucher schnallen den Gürtel enger. Dies wird dazu führen, dass die Gewinne im gesamten Geschäftsjahr sinken. Für Metro ging es 2,1 Prozent nach unten, Ceconomy fielen 2,4 Prozent. Im DAX gaben Zalando 9,8 Prozent nach, Hellofresh verloren 7,3 Prozent. Kingfisher büßten 8,5 Prozent ein. Einzelhandelsaktien sanken im Schnitt um 4,2 Prozent und waren damit mit Abstand schwächster Sektor in Europa.

   Eutelsat einigt sich mit OneWeb auf Fusion 

Eutelsat standen auch am Dienstag unter erheblichem Abgabedruck und brachen um weitere 18,2 Prozent ein. Der Satelliten-Betreiber hat sich mit OneWeb auf eine Fusion geeinigt. Der Zusammenschluss erfolgt per Aktientausch, für die Geschäftsjahre 2023 und 2024 soll keine Dividende ausgeschüttet werden. Eutelsat hält bereits 23 Prozent an OneWeb. Der Satellitenmarkt hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen, wie etwa aus den milliardenschweren Investitionen von Elon Musk und Jeff Bezos ersichtlich wird. Nach Einschätzung der Analysten von Berenberg würde sich eine Fusion negativ auf die Ergebnisse von Eutelsat auswirken.

Nicht zufrieden mit den Geschäftszahlen der UBS (-9,4%) im zweiten Quartal äußerten sich Händler. Der Nettogewinn lag mit 2,11 Milliarden Dollar deutlich unter der Erwartung von 2,40 Milliarden Dollar. Dies könne aber noch mit der Marktvolatilität erklärt werden, wie es sich schon bei den US-Banken abgezeichnet habe, meinte ein Händler: Als "unbefriedigender" bezeichnet er den Einnahmerückgang der Vermögensverwaltung. Gut seien aber einige andere Kennzahlen ausgefallen, so die Kernkapitalquote mit 14,2 Prozent.

Für Lufthansa ging es am Dienstag um 2,6 Prozent nach unten; die Titel verloren damit klar mehr als der Reisesektor insgesamt mit Abgaben von 1 Prozent. Belastend wirkte der Warnstreik des Bodenpersonals. Deswegen muss die Airline am Mittwoch "nahezu das gesamte Flugprogramm" an den beiden Drehkreuzen in Frankfurt und München absagen. Insgesamt fallen rund 1.000 Flüge aus.

Jefferies stufte die vorläufigen Daten von Wacker Neuson (-2,8%) für das zweite Quartal als uneinheitlich ein. Während das Umsatzwachstum auf Kurs sei, die Unternehmensprognose für 2022 zu erreichen, bleiben die Margen aufgrund der hohen Beschaffungskosten und der geringeren Produktivität unter Druck. Nach schwachen Zahlen ging es für Stratec gleich um 12 Prozent nach unten.

   Unilever schlägt Konsenserwartungen 

Für die Aktie von Unilever ging es in Amsterdam gegen den Trend um 3,9 Prozent nach oben. Der RBC zufolge hat Unilever die Konsenserwartungen mit den guten Ergebnissen für das erste Halbjahr bei organischem Umsatzwachstum, EBIT und Gewinn geschlagen. Die Unternehmensprognose für das Gesamtjahr sei angehoben worden, auch wenn es keine Änderung bei den Margenerwartungen gebe.

Weiter abwärts ging es mit Uniper. Die Aktien verloren 10,5 Prozent auf 5,85 Euro. "Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab", sagte ein Händler. Aktuell belaste, dass Goldman Sachs das Kursziel auf 4,50 nach 10 Euro gesenkt habe. Dazu komme, dass der politische Streit um die Nord-Stream-Pipeline trotz der nun gelieferten Turbine weitergehe. Sollte der Gasfluss weiter nur bei 20 Prozent bleiben, könne Deutschland die Lager für den Winter nicht füllen. Der Versorger ist abhängig von den russischen Lieferungen. Jüngst wurde ein Rettungspaket für das Unternehmen geschnürt, das unter anderem den Einstieg des deutschen Staats vorsieht.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %           seit 
.                                                              Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50              3.575,36       -28,80        -0,8%         -16,8% 
Stoxx-50                   3.597,66       +15,75        +0,4%          -5,8% 
Stoxx-600                    426,13        -0,12        -0,0%         -12,6% 
XETRA-DAX                 13.096,93      -113,39        -0,9%         -17,6% 
FTSE-100 London            7.308,56        +2,26        +0,0%          -1,1% 
CAC-40 Paris               6.211,45       -26,10        -0,4%         -13,2% 
AEX Amsterdam                706,26        -0,75        -0,1%         -11,5% 
ATHEX-20 Athen             1.990,27        +0,47        +0,0%          -7,1% 
BEL-20 Bruessel            3.741,26        -3,73        -0,1%         -13,2% 
BUX Budapest              41.174,99      -550,27        -1,3%         -18,8% 
OMXH-25 Helsinki           4.637,80       -27,19        -0,6%         -16,3% 
ISE NAT. 30 Istanbul       2.701,21       -22,27        -0,8%         +33,4% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.770,30       +20,94        +1,2%          -5,0% 
PSI 20 Lissabon            6.002,60        -3,62        -0,1%          +7,7% 
IBEX-35 Madrid             8.069,60       -16,00        -0,2%          -7,4% 
FTSE-MIB Mailand          21.159,98      -222,73        -1,0%         -21,8% 
RTS Moskau                 1.136,02       -19,43        -1,7%         -28,8% 
OBX Oslo                   1.102,21       +10,13        +0,9%          +3,1% 
PX  Prag                   1.245,71        +5,40        +0,4%         -12,6% 
OMXS-30 Stockholm          1.962,96        -7,92        -0,4%         -18,9% 
WIG-20 Warschau            1.654,70       -30,92        -1,8%         -27,0% 
ATX Wien                   2.962,24       -13,21        -0,4%         -22,3% 
SMI Zuerich               11.102,31       -27,04        -0,2%         -13,8% 
* zu Vortagsschluss 
 
 
Rentenmarkt              zuletzt                 absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,92                   -0,09          +1,10 
US-Zehnjahresrendite        2,76                   -0,04          +1,25 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %   Di, 8:40h  Mo, 17:20 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0114       -1,0%      1,0226         1,0212   -11,1% 
EUR/JPY                   138,16       -1,1%      139,81         139,61    +5,6% 
EUR/CHF                   0,9743       -1,1%      0,9865         0,9858    -6,1% 
EUR/GBP                   0,8407       -0,9%      0,8477         0,8483    +0,1% 
USD/JPY                   136,61       -0,0%      136,70         136,68   +18,7% 
GBP/USD                   1,2030       -0,2%      1,2064         1,2039   -11,1% 
USD/CNH (Offshore)        6,7691       +0,2%      6,7547         6,7536    +6,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                20.785,64       -5,6%   21.086,78      21.796,41   -55,0% 
 
ROHOEL                   zuletzt   VT-Settl.       +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  95,58       96,70       -1,2%          -1,12   +33,6% 
Brent/ICE                 104,48      105,15       -0,6%          -0,67   +39,5% 
GAS                               VT-Schluss                    +/- EUR 
Dutch TTF                 211,00      179,00      +19,5%          34,38  +197,1% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag       +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.718,54    1.719,69       -0,1%          -1,15    -6,1% 
Silber (Spot)              18,61       18,44       +0,9%          +0,17   -20,2% 
Platin (Spot)             873,83      882,67       -1,0%          -8,84   -10,0% 
Kupfer-Future               3,41        3,35       +1,6%          +0,05   -23,4% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 26, 2022 12:07 ET (16:07 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.12%640.62 Realtime Kurse.-19.71%
AEX ALL-SHARE 1.29%873.81 Realtime Kurse.-21.35%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6531 verzögerte Kurse.3.70%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.57%19821.1 Schlusskurs.-52.84%
BITCOIN (BTC/USD) -0.70%19456.8 Schlusskurs.-59.24%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.02%1.1381 verzögerte Kurse.-4.52%
CAC 40 1.51%5762.34 Realtime Kurse.-19.44%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.737975 verzögerte Kurse.6.84%
CECONOMY AG 7.16%1.197 verzögerte Kurse.-68.42%
DAX 1.16%12114.36 verzögerte Kurse.-23.74%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.74%5.918 verzögerte Kurse.-4.24%
EUTELSAT COMMUNICATIONS 5.74%7.92 Realtime Kurse.-26.22%
FTSE 100 0.18%6893.81 verzögerte Kurse.-6.65%
FTSE/ATHEX MARKET 0.59%463.27 verzögerte Kurse.-13.59%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.17%1251.46 verzögerte Kurse.-16.12%
GOLD -0.23%1660.73 verzögerte Kurse.-9.01%
GREECE ATHEX COMPOSITE 0.56%792.9 verzögerte Kurse.-11.24%
HELLOFRESH SE 2.69%21.75 verzögerte Kurse.-67.80%
IBEX 35 0.91%7366.8 verzögerte Kurse.-15.46%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.18%0.012519 verzögerte Kurse.5.97%
KINGFISHER PLC 2.27%220.4 verzögerte Kurse.-34.85%
MSCI ITALY (STRD) 1.65%207.349 Realtime Kurse.-35.36%
OMX HELSINKI 25 1.85%4382.38 Realtime Kurse.-21.35%
POLAND WIG 20 -0.16%1377.91 verzögerte Kurse.-39.22%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.29%541.249 Realtime Kurse.-21.82%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.53%228.3625 Realtime Kurse.-11.08%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.03%929.6385 Realtime Kurse.-18.47%
SMI 1.39%10267.55 verzögerte Kurse.-20.26%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 1.30%893.81 verzögerte Kurse.-18.65%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.34%934.45 verzögerte Kurse.-23.38%
STOXX ITALY 45 (EUR) 1.50%93.16 verzögerte Kurse.-24.46%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.60%94.62 verzögerte Kurse.-25.11%
TESLA, INC. -1.10%265.25 verzögerte Kurse.-24.70%
UNILEVER PLC -2.73%3969 verzögerte Kurse.0.60%
UNIPER SE -0.41%3.906 verzögerte Kurse.-90.66%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%1.020304 verzögerte Kurse.15.68%
WACKER NEUSON SE 2.59%13.47 verzögerte Kurse.-46.63%
WALMART INC. -1.93%129.7 verzögerte Kurse.-8.60%
ZALANDO SE 4.20%20.23 verzögerte Kurse.-71.56%
Alle Nachrichten zu GOLD
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuer..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
30.09.NGEx Minerals rutscht um fast 5% ab und erläutert die Kreditfazilität von 3,0 Millionen..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/DAX trotz Inflation dank Ultimo erholt
DJ
30.09.MARKT-AUSBLICK/Talfahrt im DAX noch lange nicht vorbei
DJ
30.09.MÄRKTE EUROPA/Erholt - Inflation in Eurozone nun bei 10 Prozent
DJ
30.09.Japanisches Industriewachstum beschleunigt sich im August, da die Produktion das Niveau..
MT
30.09.Starke Nachfrage nach Produktionsmaschinen lässt japanische Industrieproduktion im Augu..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
01.10.Deep underground, Mexican coal miners remember those who never came back
RE
30.09.Materials Down Slightly As Sterling Stabilizes Against Dollar -- Materials Roundup
DJ
30.09.TSX ends flat in volatile trade, gold stocks gain
RE
30.09.Comex Gold Ends the Quarter 7.85% Lower at $1662.40 -- Data Talk
DJ
30.09.Gold Moves Higher as Bond Yields and the Dollar Moderate
MT
30.09.December Gold Contract Closes Up US$3.40; Settles at US$1,672.00 per Ounce
MT
30.09.Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Mixed; US Equity Indices Head for..
MT
30.09.Zambia sees wider 2022 budget deficit, slow GDP growth
RE
30.09.NGEx Minerals Slips Near 5% as Details US$3.0 Million Credit Facility
MT
30.09.Omineca Mining and Metals Provides Update on Lode Gold Exploration Drill Program at Win..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend