Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 20.09. 17:55:00
15132.06 PTS   -2.31%
Vorbörslich
0.63%
15227.39 PTS
07:27CHINA EVERGRANDE : Dax höher erwartet - Evergrande-Sorgen bleiben
RE
06:12EUREX/DAX-Future im frühen Handel höher
DJ
20.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.116 Pkt - Vereinzelte Gelegenheitskäufe
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax nach Rücksetzer am Vortag etwas erholt

16.07.2021 | 12:08

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat sich am Freitag nach dem schwachen Vortag stabilisiert. Gegen Mittag legte der deutsche Leitindex 0,28 Prozent auf 15 669,95 Punkte zu, nachdem er am Vortag ein Prozent verloren und so zu seinem Rekordniveau wieder auf Abstand gegangen war. Sein bisheriges Wochenminus konnte nun auf 0,1 Prozent reduzieren.

Experten sehen die Vortagsverluste am Freitag relativ entspannt. Die Chartexperten der Helaba würden erst Kurse im Bereich unter 15 500 Punkten kritisch sehen. "Da der Dax in den letzten Wochen Rücksetzer immer wieder zügig ausbügeln konnte, wäre es wohl verfrüht, auf einen nachhaltigen Abwärtsimpuls zu setzen", hiess es von Seiten der Landesbank.

Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners beobachtet weiter ein gewisses Kaufinteresse im Falle von Rücksetzern, aber eben nicht auf Rekordniveau. Neue Bestmarken stellte der Dax zuletzt immer nur mit Trippelschritten auf. "Sobald es um mehr als 100 Punkte nach unten geht, kommen Käufer zurück in den Markt", sagte Altmann.

Der MDax hinkte dem Dax etwas hinterher, er gab zuletzt um 0,12 Prozent auf 34 492,39 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 bewegte sich dagegen moderat im Plus. In New York zeichneten sich für den Dow Jones Industrial zwei Stunden vor dem Start auch moderate Gewinne ab. Ein Rekord bei dem US-Leitindex lässt auch nach zwei Monaten immer noch auf sich warten.

Besonders stark bewegt waren Aktien von Jenoptik . Der Kurs zog um zwölf Prozent an und erreichte ein Hoch seit Ende April. Der Technologiekonzern wird nach einem Rekordquartal optimistischer für das laufende Jahr. Er hob die Ziele für den Umsatz und die operative Marge an. Laut Analyst Malte Schaumann von Warburg Research hellte sich damit die zuletzt gedämpfte Anlegerstimmung auf. Händler sahen auch ein deutlich verbessertes Chartbild.

Den Puma -Aktien hingegen verhalf ein angehobener Jahresausblick nicht weiter nach oben. Am Markt hiess es, dieser sei von Anlegern schon längst eingepreist worden auf dem zuletzt erreichten Rekordhoch. Der Kurs sank um 2,4 Prozent. Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen trotz eines starken Quartals.

Ein weiteres Unternehmen im Bunde war am späten Vormittag Carl Zeiss Meditec mit erhöhten Jahreszielen. Nach den Eckdaten zum dritten Geschäftsquartal setzten sich die Papiere des Herstellers von Gesundheitstechnik gegen Mittag ins Plus ab, in der Spitze wurden sie mit 173 Euro in neuen Rekordhöhen gehandelt. Dann aber liess der Schwung wieder etwas nach, zuletzt betrug das Plus ein halbes Prozent auf etwa 170 Euro.

Ansonsten waren es vor allem Analystenkommentare, die grössere Kursbewegungen verursachten. Die Aktien von Evotec rutschten am MDax-Ende um 5,5 Prozent ab, nachdem das Analysehaus Stifel seine Kaufempfehlung aufgab. Die Aktien des Wirkstoffforschers rutschten zeitweise auf das tiefste Niveau seit zwei Monaten. Analyst Marcus Wieprecht sieht zunächst kaum noch Kurspotenzial.

Besser schlugen sich unter den Nebenwerten die Aktien von Dürr und Deutsche Euroshop nach Hochstufungen auf "Buy" durch die Baader Bank beziehungsweise die britische Bank HSBC . Sie zogen um 5,8 und 5,4 Prozent an und waren so im MDax und SDax ganz vorne dabei. Der Anlagenbauer Dürr wurde vom Baader-Experten Peter Rothenaicher zum "Top Pick" ernannt.

In der Branchenbetrachtung erholten sich die zuletzt wieder von Pandemiesorgen geplagten Werte aus der Reise- und Flugzeugindustrie. Aktien des Triebwerkbauers MTU lagen mit 1,7 Prozent Plus an der Dax-Spitze, während die Papiere der Lufthansa im MDax 2,6 Prozent zulegten. Die in keinem deutschen Index enthaltenen Tui -Aktien stiegen im Frankfurter Handel sogar um fünf Prozent./tih/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CARL ZEISS MEDITEC AG -1.39%192.15 verzögerte Kurse.76.45%
DAX -2.31%15132.06 verzögerte Kurse.10.30%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 5.53%8.664 verzögerte Kurse.-19.89%
DJ INDUSTRIAL -1.78%33970.47 verzögerte Kurse.13.00%
EURO STOXX 50 -2.11%4043.63 verzögerte Kurse.16.28%
EVOTEC SE -1.00%43.73 verzögerte Kurse.44.42%
HSBC HOLDINGS PLC -3.49%362.6 verzögerte Kurse.-4.53%
JENOPTIK AG 0.92%30.72 verzögerte Kurse.22.29%
MDAX -1.40%34799.59 verzögerte Kurse.13.00%
PUMA SE -1.54%99.2 verzögerte Kurse.7.50%
SDAX -1.97%16537.92 verzögerte Kurse.12.01%
TUI AG 2.11%3.627 verzögerte Kurse.14.68%
Alle Nachrichten zu DAX
07:27CHINA EVERGRANDE : Dax höher erwartet - Evergrande-Sorgen bleiben
RE
06:12EUREX/DAX-Future im frühen Handel höher
DJ
20.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.116 Pkt - Vereinzelte Gelegenheitskäufe
DJ
20.09.Europäische Aktien schließen angesichts der Schuldenprobleme chinesischer Imm..
MT
20.09.Aktien Frankfurt Schluss: Evergrande-Sorgen verhageln Dax 40 das Debüt
DP
20.09.MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus
DJ
20.09.XETRA-SCHLUSS/Neuer DAX mit Startproblemen - Evergrande verdirbt Stimmung
DJ
20.09.DZ Bank hebt fairen Wert für Sartorius auf 550,60 Euro - 'Halten'
DP
20.09.DZ Bank hebt fairen Wert für Brenntag auf 86 Euro - 'Halten'
DP
20.09.DZ Bank hebt fairen Wert für Qiagen auf 45,8 Euro - 'Halten'
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
06:20Kleintransporter leiden unter Paketboom - schlechtere TÜV-Quote
DP
05:51VW-DIESELPROZESS : Verteidiger wollen sich zur Anklage äußern
DP
05:38STUDIE : Deutschland braucht für Energiewende flexiblen Strommarkt
DP
05:32DEUTSCHE TELEKOM : Telekom Ideenschmiede – mach auch Du mit!
PU
20.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.116 Pkt - Vereinzelte Gelegenheitskäufe
DJ
20.09.Jefferies belässt FMC auf 'Underperform' - Ziel 60 Euro
DP
20.09.DZ Bank hebt fairen Wert für Sartorius auf 550,60 Euro - 'Halten'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
20.09.European Stocks Close Lower Amid Chinese Property Firm Debt Woes
MT
20.09.DAX Ends 2.31% Lower at 15132.06 -- Data Talk
DJ
20.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Universal Music Group, China Evergrande, ENI, Prudential, ..
20.09.BMO on Evergrande Woes Hitting Financial Markets Monday
MT
20.09.BMO on Energrande Woes Hitting Financial Markets Monday
MT
20.09.Wall Street Futures Tumble as China's Evergrande Default Risk Weighs on Senti..
MT
20.09.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Slumping Midday on China Property Woes; Fina..
MT
20.09.US Equity Futures Slide Pre-Bell as Wall Street Eyes Weaker Session; Europe L..
MT
20.09.European Fixed Income Update
MT
20.09.PRESS RELEASE : KWS SAAT SE & Co. KGaA: Sustainability starts with the seed - KW..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
SYMRISE AG118.625 Realtime Estimate-Kurse.1.00%
SARTORIUS AG662.5 Realtime Estimate-Kurse.0.99%
ZALANDO SE91.53 Realtime Estimate-Kurse.0.89%
MUNICH RE231.05 Realtime Estimate-Kurse.0.85%
HELLOFRESH SE87.23 Realtime Estimate-Kurse.0.84%
FRESENIUS SE & CO. KGAA40.485 Realtime Estimate-Kurse.-0.02%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA60.49 Realtime Estimate-Kurse.-0.08%
RWE AG32.035 Realtime Estimate-Kurse.-0.30%
AIRBUS SE111.94 Realtime Kurse.-0.97%
Heatmap :