Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Zurich Insurance Group Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    ZURN   CH0011075394

ZURICH INSURANCE GROUP LTD

(579919)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Zurich legt im Schadengeschäft weiter kräftig zu

11.11.2021 | 07:59

Zürich (awp) - Die Zurich-Gruppe hat in den ersten neun Monaten 2021 volumenmässig deutlich zugelegt. Insbesondere in der Schadenversicherung läuft das Geschäft auf Hochtouren, auch dank höherer Tarife. Beim US-Partner Farmers führte derweil der Zukauf eines Geschäftsteils von Metlife zu einem Wachstumssprung.

In der Schaden­ und Unfallversicherung (P&C) stiegen laut Mitteilung vom Donnerstag die Bruttoprämieneinnahmen von Januar bis September um 14 Prozent auf 31,2 Milliarden US-Dollar, um Währungseinflüsse und Übernahmen bereinigt betrug das Plus 11 Prozent. Analysten hatten in etwa so viel erwartet.

Unterstützt wurde die Wachstumsdynamik im Schadengeschäft durch die höheren Prämiensätze, die rund um den Globus vor allem im Firmenkundengeschäft durchgesetzt werden konnten. Insgesamt stiegen die Prämiensätze in der Schadensparte um 8 Prozent.

Auffällig stark wuchs die Sparte mit bereinigten 15 Prozent in Nordamerika. Hier hebt die Zurich den guten Geschäftsverlauf in der Ernteversicherung hervor. Aber auch in Asien-Pazifik (+8%), in Europa (+6%) und insbesondere in Lateinamerika (+17%) legte der Versicherer kräftig zu.

Nicht ganz so gut entwickelte sich die Lebensversicherung. Im Neugeschäft nahm die Kennzahl Jahresprämienäquivalent (APE), die sich aus den neuen laufenden Prämien und 10 Prozent der Einmalprämien zusammensetzt, jedoch immerhin um 7 Prozent auf 2,75 Milliarden Dollar zu. Gut verkäuft hätten sich etwa fondsgebundene Produkte, heisst es.

Farmers mit Wachstumssprung

Stark wuchs der US-Partner Farmers Exchanges, für den Zurich Dienstleistungen erbringt und dafür Gebühren einkassiert. Begünstigt wurde das Wachstums der Bruttoprämien um 19 Prozent auf 18,2 Milliarden Dollar durch die Übernahme des US-Schaden- und Unfallgeschäfts von Metlife. Um den Zukauf bereinigt verblieb lediglich ein Plus von 7 Prozent.

Die Metlife-Übernahme treibt auch die Gebühreneinnahmen der Zurich-Tochter Farmers Management Services in die Höhe. Diese stiegen in den ersten neun Monaten um 13 Prozent auf 3,11 Milliarden Dollar, bereinigt betrug das Wachstum nur 1 Prozent.

Mit 2022-Zielen auf Kurs

Zu den Gewinnzahlen, die von den heftigen Unwetter in den USA und Europa belastet wurden, gab die Zurich im Neunmonats-Update keine Auskunft. Noch ist daher nicht klar, wie stark US-Hurrikan "Ida" auf die Rechnung drückt. Bereits bekannt sind Schadenschätzungen zu den Unwettern in Europa (150-200 Mio) sowie zum US-Wintersturm "Uri" (350 Mio).

Die versicherungstechnische Rentabilität dürfte sich trotz der Katastrophenschäden, die 3 bis 4 Prozentpunkte über dem langfristigen Durchschnitt liegen, aber weiter verbessern, heisst es im Communiqué. Und mit den bis 2022 gesetzten Ziele sei man auf Kurs, wird Finanzchef George Quinn in der Mitteilung zitiert.

Dabei bleibt der Konzern weiterhin solide kapitalisiert. Per Ende September schätzt die Zurich die Quote des Schweizer Solvenztests (SST) auf 203 Prozent. Das liegt klar über dem angestrebten Wert von mindestens 160 Prozent.

mk/uh


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu ZURICH INSURANCE GROUP LTD
19.01.Aktien Schweiz stabilisiert - "Luxus läuft"
DJ
18.01.ANALYSE/Neuer Kapitän der Credit Suisse muss schnell Fortschritte präsentieren
DJ
13.01.Zurich Insurance könnte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 übertreffen, sagt der CEO
MT
12.01.Versicherer Zurich könnte Finanzziele für 2022 übertreffen, sagt CEO
MR
12.01.Versicherer Zurich könnte Finanzziele für 2022 übertreffen, sagt CEO
MR
10.01.Aktien Schweiz schließen mit anhaltenden Zinssorgen sehr schwach
DJ
07.01.Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Finanzwerte gesucht
DJ
07.01.Zurich Insurance platziert nachrangige Anleihen in Höhe von $299 Millionen mit Fälligke..
MT
06.01.Aktien Schweiz schließen von Zinssorgen belastet schwach
DJ
06.01.Deutsche Bank belässt Zurich auf 'Hold' - Ziel 400 Franken
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu ZURICH INSURANCE GROUP LTD
17.01.Credit Suisse faces more upheaval after chairman's sudden exit
RE
17.01.AM Best Withdraws Credit Ratings of Certain Members of Farmers Insurance Group
AQ
17.01.Five things to know about Credit Suisse's new chairman Lehmann
RE
13.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Tesco, Google, Microsoft, Adler, TPG...
13.01.Life insurers adapt pandemic risk models after claims jump
RE
13.01.Zurich Insurance May Exceed Fiscal 2022 Forecast, CEO Says
MT
12.01.Insurer Zurich could exceed 2022 financial targets, says CEO
RE
12.01.Insurer Zurich could exceed 2022 financial targets, says CEO
RE
11.01.Gloomy outlook for global recovery, World Economic Forum survey finds
RE
07.01.Zurich Insurance Places $299 Million of Subordinated Notes Due 2052
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ZURICH INSURANCE GROUP LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 49 256 Mio 53 796 Mio 47 404 Mio
Nettoergebnis 2021 4 050 Mio 4 424 Mio 3 898 Mio
Nettoverschuldung 2021 9 786 Mio 10 688 Mio 9 418 Mio
KGV 2021 16,4x
Dividendenrendite 2021 4,90%
Marktkapitalisierung 65 279 Mio 71 313 Mio 62 824 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,52x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,44x
Mitarbeiterzahl 55 000
Streubesitz -
Chart ZURICH INSURANCE GROUP LTD
Dauer : Zeitraum :
Zurich Insurance Group Ltd : Chartanalyse Zurich Insurance Group Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ZURICH INSURANCE GROUP LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 439,60 CHF
Mittleres Kursziel 448,73 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,08%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mario Greco Group Chief Executive Officer
George Quinn Group Chief Financial Officer
Michel M. Liès Chairman
Kristof Terryn Group COO & CEO-North America Region
Peter Giger Group Chief Investment & Risk Officer
Branche und Wettbewerber