Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600

SAP SE

(SAP)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 26.10. 08:34:22
109.34 EUR   -12.46%
08:34UBS belässt SAP auf 'Buy' - 'Paradies verschoben'
DP
08:13SAP-CHEF : Verzichten auf kurzfristigen Margenfokus - Aktie stürzt ab
DP
08:09Credit Suisse belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 157 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

SAP : Analytics Cloud liefert Echtzeitinformationen für Villeroy & Boch

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.09.2019 | 09:08

Villeroy & Boch hat das gesamte Berichtswesen für das Management auf SAP Analytics Cloud umgestellt. Damit stehen jetzt alle Informationen zur Analyse und Visualisierung in Echtzeit bereit. Mohamed Abdel Hadi, Global VP Product Management SAP Analytics bei SAP, erklärt, welches weitere Potenzial in SAP Analytics Cloud steckt.

Villeroy & Boch ist Hersteller von Produkten aus den Bereichen Bad und Wellness sowie Tischkultur. Das Unternehmen ist in mehr als 125 Ländern vertreten und gehört zu den Weltmarktführern in diesem Bereich. Schlüssel für den Erfolg im internationalen Wettbewerb sind herausragendes Design, hohe Innovationskraft und eine konsequente Ausrichtung auf die Anforderungen der internationalen Märkte.

Es liegt auf der Hand, dass im hart umkämpften globalen und zunehmend digitalen Geschäft das Management, die Analyse und Aufbereitung von Kennzahlen und Daten eine zentrale Rolle spielt. 'Entscheider aller Führungsebenen müssen in der Lage sein, sich schnell einen Überblick über den Stand ihres Business zu verschaffen. Dazu ist ein Echtzeit-Zugriff auf Daten, Analysen und Drill-down-Funktionen erforderlich, deren Resultate sie umgehend in interaktiven Dashboards visualisieren können', sagt Patrik Keller, Head of Analytics & Planning, bei Villeroy & Boch.

Das bestätigt Mohamed Abdel Hadi, Global VP Product Management SAP Analytics bei SAP: 'Gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung stehen unsere Kunden vor der Herausforderung, aus der zunehmenden Datenflut sinnvolle Erkenntnisse zu ziehen.' Mit SAP Analytics Cloud stelle SAP eine zentrale und benutzerfreundliche Plattform bereit, die unterschiedlichste Datenquellen - On-Premise oder in der Cloud - nahtlos integrieren kann und umfassende Reports und Auswertungen in Echtzeit ermöglicht. 'Im Gegensatz zu Lösungen anderer Anbieter müssen die Unternehmen nicht erst einzelne Komponenten miteinander verbinden und mit unterschiedlichen Tools für Business Intelligence, Predictive Analytics oder Planung arbeiten', so der Experte von SAP.

Top Priorität: detaillierte Berichte für verschiedene Anwendergruppen

Ein ausgefeiltes Berichtswesen gehört bei Villeroy & Boch schon immer zu den Top-Prioritäten. Auf Basis einer SAP Business Warehouse Landschaft, die 2016 auf eine In-Memory-Plattform gehoben wurde, hat Villeroy & Boch zwischen 2001 und 2017 mit verschiedenen Frontend-Werkzeugen rund 1.000 Berichtsformate erstellt, die rund 1.700 Anwendern im Unternehmen über einen rollenbasierten Portalzugriff zur Verfügung stehen. Allerdings waren die Web- und Excelberichte, die weder über einfache Visualisierungs-, noch über moderne Dashboard-Oberflächen verfügten, in erster Linie auf den Bedarf von analytischen Fachbereichsanwendern und weniger auf das Topmanagement ausgerichtet.

Im Jahre 2017 hat das Unternehmen dann auf SAP Analytics Cloud umgestellt. Trotz der SAP-basierten IT-Landschaft stand die Entscheidung für eine SAP-Lösung nicht von vornherein fest. Für ein Proof of Concept wurden drei weitere Anbieter eingeladen, ihre Lösungen zu präsentieren. Dafür, dass die Wahl letztlich auf SAP Analytics Cloud fiel, waren für IT-Manager Keller folgende Argumente ausschlaggebend:

  • Die modernen, intuitiven Benutzeroberflächen und Dashboards
  • Der kontinuierliche funktionale Ausbau von SAP Analytics Cloud in kurzen Innovationszyklen
  • Die hohe Anzahl verfügbarer Schnittstellen
  • Das günstige Preismodell, das sich mit einem Mietpreis pro Anwender exakt auf die Bedürfnisse des Unternehmens zuschneiden lässt
  • Die hohe Zukunfts- und Investitionssicherheit durch vollständige Integration in bestehende SAP-Anwendungen sowie Nicht-SAP-Lösungen (Salesforce)
  • Die Option, im Konzern bislang verwendete Planungswerkzeuge mittelfristig durch SAP Analytics Cloud zu ersetzen

Dass Villeroy & Boch sich für die SAP Analytics Cloud entschieden hat, bestätigt SAP-Manager Abdel Hadi in seiner Einschätzung, dass moderne, Cloud-basierte Lösungen am besten die im Zuge der Digitalisierung wachsenden Anforderungen erfüllen: 'Unsere Vision des intelligenten Unternehmens basiert darauf, flexible, einfach integrier- und bedienbare Lösungen zu entwickeln, die Anwender in die Lage versetzen, aus ihren Daten den höchstmöglichen Nutzen zu ziehen und intelligente Business-Entscheidungen zu treffen.'

BI-Funktionen und KI-Algorithmen für vorausschauende Planung

'Reporting, auch wenn es auf Echtzeit-Daten beruht, ist immer retrospektiv', sagt der SAP-Experte. Aber das Potenzial der SAP Analytics Cloud sei damit bei Weitem nicht ausgeschöpft: 'Mit SAP Analytics Cloud bieten wir unseren Kunden nicht nur klassische Planungs- oder BI Funktionen. Mit Hilfe heutiger KI- und ML Techniken bieten wir den Endanwendern automatisierte und vorausschauende Einblicke in ihre Informationswelt. Die Art und Weise wie Informationen analysiert und konsumiert werden ändert sich fundamental.'

Dass solche Szenarien und der Einsatz als Planungswerkzeug auf den Bedarf der Unternehmen trifft, belegt eine Studie der auf BI spezialisierten Marktforscher von BARC (Business Application Research Center) : Danach erzielt die SAP Analytics Cloud sowohl in der Umfrage 'Planning Survey 19' als auch in der Studie 'BARC Score Enterprise BI and Analytics Platforms' Spitzenwerte.

Im Planning Survey, für das 31 Nutzer von Planungssoftware nach Kennzahlen wie geschäftlicher Nutzen, Projekterfolg, Mehrwert, Kundenzufriedenheit, Benutzererlebnis, Planungsfunktionen und Wettbewerbsfähigkeit befragt wurden, erhielt SAP Analytics Cloud 28 Mal die Bestnote. Dabei stuften alle Anwender das Preis-Leistungs-Verhältnis der SAP Analytics Cloud als hervorragend, gut oder zufriedenstellend ein. 88 Prozent bewerteten die Simulationsfunktionen positiv (sehr gut, gut oder zufriedenstellend ), 85 Prozent trafen dasselbe Urteil über die vordefinierten Planungsinhalte.

BI-Experte Keller von Villeroy & Boch jedenfalls ist sehr zufrieden mit der SAP-Lösung und baut diese kontinuierlich aus. Noch im laufenden Jahr will Villeroy & Boch das Nettoumsatz-Reporting und weitere Werkzeuge für das Topmanagement in die internationalen Niederlassungen des Konzerns ausrollen. Parallel dazu soll die Cloud-Strategie auch in den Fachbereichen umgesetzt werden. So ist vorgesehen, noch in 2019 die alten Berichte auch in den Bereichen Qualitätsmanagement, Bestands- und Lagerverwaltung sowie bei der Darstellung von Logistik-KPIs durch die modernen Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten von SAP Analytics Cloud zu ersetzen. 'Wo immer möglich lösen wir die alte Software ab und tragen so die Echtzeitberichte und -analysen sukzessive auch in die Fachbereiche - mit allen Vorteilen, die sie den Anwendern dort bieten', sagt Keller.

'Der sukzessive Ausbau und das Hinzufügen neuer Funktionen ist ja einer der herausragenden Vorteile einer Cloud-Lösung - ohne weitere Investitionen in Hard- und Software', sagt SAP-Manager Abdel Hadi. 'Mit der SAP Analytics Cloud hat Villeroy & Boch eine Lösung implementiert, die nicht nur die aktuellen Analyse- und Dashboardanforderungen bedient. Es bietet dem Kunden ebenso die Möglichkeit sich kontinuierlich in neue Bereiche wie Planung und Predictive weiter zu entwickeln.'

SAP SE veröffentlichte diesen Inhalt am 18 September 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 18 September 2019 07:07:03 UTC.


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf SAP SE
08:34UBS belässt SAP auf 'Buy' - 'Paradies verschoben'
DP
08:13SAP-CHEF : Verzichten auf kurzfristigen Margenfokus - Aktie stürzt ab
DP
08:09Credit Suisse belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 157 Euro
DP
08:04SAP : Chef - Halten an Plänen für Qualtrics-Börsengang fest
RE
08:04ZURÜCK AUF DEM PLATZ : SAP und Qualtrics geben Einblicke in die Spielerwelt der ..
PU
07:21Jefferies belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 161 Euro
DP
07:21Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 159 Euro
DP
07:20JPMorgan senkt SAP auf 'Neutral' - Ziel 120 Euro
DP
25.10.SAP kappt Ziele wegen Corona - Cloudwachstum verhindert Margenanstieg
DP
25.10.SAP stutzt Jahresprognose und Mittelfristziele - Wohl kaum Margenwachstum
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
08:34SAP SE : UBS reiterates its Buy rating
MD
08:26SAP : goes all in on cloud, scraps mid-term margin goals
RE
08:23SAP : goes all in on cloud, scraps mid-term margin goals
RE
08:09SAP SE : Buy rating from Credit Suisse
MD
07:44SAP SE : Bernstein reaffirms its Buy rating
MD
07:37SAP SE : Jefferies reiterates its Buy rating
MD
07:20SAP SE : From a Buy to Neutral rating by JP Morgan
MD
25.10.SAP : Software Maker SAP's Profit and Sales Declined
DJ
25.10.SAP : dumps mid-term targets, cuts 2020 view as coronavirus bites
RE
25.10.SAP : Cuts 2020 Profit, Sales Outlook on Weaker Cloud Performance
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 218 Mio 33 390 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 530 Mio 5 360 Mio -
Nettoverschuldung 2020 9 472 Mio 11 208 Mio -
KGV 2020 32,2x
Dividendenrendite 2020 1,31%
Marktkapitalisierung 149 Mrd. 176 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,61x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,11x
Mitarbeiterzahl 101 379
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 34
Mittleres Kursziel 148,92 €
Letzter Schlusskurs 124,90 €
Abstand / Höchstes Kursziel 44,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE3.81%176 058
ORACLE CORPORATION13.06%180 352
SERVICENOW INC.82.07%98 588
INTUIT INC.27.68%87 554
DOCUSIGN, INC.196.61%40 703
RINGCENTRAL, INC.68.82%25 331