Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600

SAP SE

(SAP)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Neue Version der Corona-Warn-App wird um Symptome-Tagebuch erweitert

16.10.2020 | 17:24

BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Warn-App des Bundes wird am kommenden Montag um zwei Funktionen erweitert. Zum einen können Positiv-Getestete freiwillig in einer Art Tagebuch Krankheitssymptome eintragen, um die Warnung von Kontakten noch präziser umsetzen zu können. Außerdem wird die App über die Grenzen Deutschlands hinaus in etlichen europäischen Ländern funktionieren. Über das baldige Update mit der Symptomtagebuch-Funktion hatte zuerst der "Spiegel" berichtet.

Durch die zusätzlichen Angaben soll die Risikoberechnung der App verbessert werden. Diese ermittelt für Kontaktpersonen von Infizierten, wie hoch ihr Ansteckungsrisiko ist. Der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Je mehr wir über die Symptome wissen und den Zeitraum der Symptome kennen, desto genauer können wir die Warnungen in der App einstellen." Infizierte Personen seien nur eine bestimmte Zeit lang infektiös. Sie würden andere Menschen nur in diesem Zeitraum anstecken. Diese Zeitspanne beginne typischerweise zwei Tage vor Symptombeginn und dauere bis etwa eine Woche bis zehn Tage nach Symptombeginn.

Wieler betonte den Ernst der aktuellen Lage. Es gebe inzwischen einige Gesundheitsämter, die nicht mehr die Kontrolle über die Ausbrüche hätten. Und je unübersichtlicher das Infektionsgeschehen werde, desto wichtiger werde es, auch ein Mittel wie die Corona-Warn-App zu nutzen, die auch Kontakte nachvollziehen könne, die die Gesundheitsämter nicht ermitteln könnten. Dazu gehörten beispielsweise Kontakte in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die App sei kein Allheilmittel zur Bekämpfung der Pandemie. Sie ersetze nicht die Regeln zum räumlichen Abstand, zur Hygiene, den Alltagsmasken und zum Lüften. "Aber je mehr die Pandemie an Dynamik gewinnt, desto wichtiger wird die Corona-Warn-App als ein kleines Werkzeug, das eben auch einen Beitrag dazu liefert, dass wir die Pandemie besser beherrschen können."

Die App ist mittlerweile rund 19,6 Millionen Mal heruntergeladen worden. Experten gehen davon aus, dass die Anwendung von rund 16 Millionen Menschen in Deutschland aktiv genutzt wird. Zuletzt hatten sich die täglichen Download-Zahlen auf rund 100 000 verdreifacht. Die neue Version 1.5 wird am Montagmittag in den App-Stores von Apple und Google erwartet.

Ein Sprecher des Softwarekonzerns SAP betonte, anfängliche technische Probleme seien inzwischen "weitgehend gelöst". Auf dem iPhone von Apple habe es ohnehin keine Probleme mit einer signifikanten Verkürzung der Batterielaufzeit gegeben. Dafür spreche auch die gute Bewertung durch die Anwender im App Store. Aber auch unter Android habe man die Probleme auch dank der Hinweise aus der Community "weitgehend im Griff". Das betreffe auch weniger leistungsstarke Android-Smartphones, die Schwierigkeiten beim Öffnen der Datenbank der Kontaktdaten hatten.

Die SAP hat die App und die dazugehörige Infrastruktur zusammen mit der Telekom-Tochter T-Systems entwickelt. Die Anwendung aus Deutschland werde inzwischen von Google und Apple als Referenz-Anwendung für Corona-Warn-Apps angesehen und habe damit auch über Europa hinaus Auswirkungen./chd/DP/stw


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -0.51%1727.56 verzögerte Kurse.29.64%
APPLE INC. -2.97%113.85 verzögerte Kurse.59.84%
SAP SE -0.53%98.28 verzögerte Kurse.-17.89%
Alle Nachrichten auf SAP SE
23.11.SAP SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
23.11.SAP : MaxAttention Summit 2020 als Online-Event
PU
23.11.GLASSDOOR-RANKING : SAP während Coronakrise unter den Top-20-Arbeitgebern mit de..
PU
20.11.SAP : Wie SAP nach Dresden kam – Aufschwung Ost in Sachsen vorprogrammiert..
PU
19.11.SAP : for Me schafft Transparenz für Kunden
PU
18.11.SAP SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
18.11.JPMorgan belässt SAP auf 'Neutral' - Ziel 120 Euro
DP
18.11.Software AG kommt bei Konzernumbau voran - Ergebnis fällt
RE
18.11.SAP : Ein neues digitales Erlebnis am Arbeitsplatz schaffen mit SAP Work Zone fo..
PU
18.11.SAP : Wie Behörden fundierte Entscheidungen treffen können
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
23.11.SAP SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
20.11.SAP : Extends Its Lead in the Dow Jones Sustainability Indices
AQ
19.11.SAP SE : JP Morgan remains Neutral
MD
18.11.SAP SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
18.11.GARTNER : SAP Recognized as a Leader in the Gartner 2020 Magic Quadrant for Proc..
AQ
18.11.TATA CONSULTANCY SERVICES : TCS to Build Investment Insights Solution on SAP Bus..
AQ
16.11.SAP SE : JP Morgan reiterates its Neutral rating
MD
11.11.FORRESTER RESEARCH : SAP Named a Leader in Digital Operations Platforms for Dist..
AQ
10.11.SAP SE : Gets a Buy rating from Baader Bank
MD
10.11.SAP : Named a Leader in Digital Operations Platforms for Distribution Businesses..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 27 337 Mio 32 367 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 706 Mio 5 572 Mio -
Nettoverschuldung 2020 8 564 Mio 10 140 Mio -
KGV 2020 24,6x
Dividendenrendite 2020 1,69%
Marktkapitalisierung 117 Mrd. 138 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 4,59x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,46x
Mitarbeiterzahl 101 450
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 116,62 €
Letzter Schlusskurs 98,28 €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -27,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE-17.89%139 532
ORACLE CORPORATION5.13%167 706
SERVICENOW INC.83.50%101 048
INTUIT INC.32.74%91 352
DOCUSIGN, INC.199.00%41 031
RINGCENTRAL, INC.74.58%26 394