Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Henkel AG & Co. KGaA
  6. News
  7. Übersicht
    HEN3   DE0006048432   604843

HENKEL AG & CO. KGAA

(604843)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  13:58 09.12.2022
67.65 EUR   +0.22%
07:36Morning Briefing International
AW
06:56PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
08.12.Konzerne fordern ab 2035 nur noch emissionsfreie neue LKW in EU
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Börsen reduzieren Verluste - Umfeld bleibt schwierig

22.09.2022 | 14:40

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen reduzieren bis Donnerstagmittag die Verluste, bleiben aber unter Druck. Der DAX verliert 0,5 Prozent auf 12.698 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,6 Prozent auf 3.472 Punkte nach unten. Für die Wall Street ging es bereits nach der Zinsanhebung in den USA am Vortag gen Süden. Die Zinsentscheidung in Japan liefert keinen Impuls für die globalen Märkte, geht sie doch ihren eigenen Weg. Als eine von ganz wenigen Notenbanken weltweit lässt sie die Geldschleusen weit offen und schickt den Yen auf Talfahrt. Daneben stehen Zinsentscheidungen der Schweizerischen Nationalbank, der Norges Bank, der türkischen Nationalbank wie auch der Bank of England noch an oder sind bereits gefallen.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat ihre Geldpolitik wie erwartet gestrafft und plant zudem Maßnahmen zur Abschöpfung von Liquidität. Der Leitzins steigt um 75 Basispunkte auf 0,50 Prozent. Ökonomen hatten mit einer Zinsanhebung dieses Ausmaßes gerechnet. Mit Blick auf die Zinsentscheidung der Bank of England (BoE) um 13 Uhr ist fraglich, ob die Notenbanker aus London der Fed folgen und die Leitzinsen gleich um 75 Basispunkte anheben werden, oder aber um 50 Basispunkte, wie mehrheitlich erwartet.

   US-Notenbank hebt Zinsen länger und höher an - selbst wenn dies Wachstum und Arbeitsplätze kostet. 

Die US-Notenbank hat die Leitzinsen am Vorabend erwartungsgemäß um weitere 75 Basispunkte angehoben. Damit nicht genug, denn die wirklich falkenhafte Botschaft lag für Christian Scherrmann, US-Volkswirt bei der DWS, in den aktualisierten Wirtschaftsprognosen. Die jüngsten Einschätzungen der Zentralbanker deuten darauf hin, dass man bereit ist, die Zinssätze noch in diesem Jahr auf 4,4 Prozent anzuheben und auch 2023 hindurch sogar etwas über diesem Niveau (4,6 Prozent) zu belassen. Erst im Jahr 2024 könnten etwas niedrigere Zinsen gerechtfertigt sein. Der Grund für diese aggressivere Haltung scheine die doch zähere Inflation zu sein - Preisstabilität in Form des Inflationsziels von zwei Prozent werde erst für 2025 erwartet.

In der Pressekonferenz bekräftigte der Fed-Präsident Jerome Powell seine Ansicht, dass die Arbeitsmärkte trotz einer gewissen Verlangsamung des Wachstums weiterhin "unausgeglichen" zu sein scheinen, die Zahl der offenen Stellen sei noch immer höher als das Angebot an Arbeitskräften. Höchstwahrscheinlich bedürfe es einer "andauernden Periode eines unter dem Trend liegenden Wachstums" und einer gewissen Abschwächung auf den Arbeitsmärkten.

Schwach tendiert der Euro, der mit 0,9807 Dollar zwischenzeitlich auf ein neues Mehrjahrestief gefallen ist. Für Devisenstrategen hat er damit die Tür in Richtung 0,96 Dollar geöffnet. Bis zum Mittag erholt sich aber zunächst und geht mit 0,9871 Dollar um.

Banken führen die Gewinnerseite in Europa mit deutlichem Abstand an. Der Stoxx-Subindex steigt um 1,4 Prozent, damit profitieren sie nun doch von den steigenden Zinsen. Auch Basic Resources sowie die konjunkturresistenten Nahrungsmittel- und Getränke-Aktien liegen gemessen an ihren Stoxx-Branchenindizes leicht im Plus. Der zinssensitive Techsektor gibt derweil um 1,8 Prozent nach.

Die Nachrichtenlage ist von Unternehmensseite weiter dünn. Keinen großen Impuls für Henkel (-0,2%) sehen Händler in den Zahlen von HB Fuller. Der US-Konzern hat zwar die Gewinnerwartung auf EBITDA-Basis auf 540 bis 550 Millionen Dollar erhöht von 530 bis 550 Millionen Dollar. Die Quartalszahlen lagen aber unter den Erwartungen. Zudem hatte Henkel erst die Umsatzprognose erhöht.

   Suse brechen nach Zahlen ein 

Die Aktien von Suse setzen ihre Talfahrt beschleunigt nach Zahlenvorlage fort und brechen um 23 Prozent ein. Suse erwartet nun nur noch ein Wachstum des annualisierten Vertragswerts (Kern-ACV-Wachstum) von etwa 10 Prozent. "Bisher ist der Markt von etwa 15 Prozent ausgegangen", so ein Marktteilnehmer. Im dritten Quartal hat der ACV sowohl die Prognose als auch den Vorjahreswert verfehlt.

Weiterhin unbeeindruckt von der hohen Volatilität am Gesamtmarkt zeigt sich das IPO der Porsche AG. Im Handel per Erscheinen bei Tradegate wird das Papier 91 zu 94 Euro gestellt, was deutlich oberhalb der Bookbuilding-Spanne von 76,50 zu 82,50 Euro liegt. Porsche SE steigen 1,4 Prozent.

=== 
Aktienindex              zuletzt        +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.472,27        -0,6%        -19,60         -19,2% 
Stoxx-50                3.432,72        -0,7%        -25,79         -10,1% 
DAX                    12.698,47        -0,5%        -68,68         -20,1% 
MDAX                   23.641,06        -1,1%       -266,94         -32,7% 
TecDAX                  2.752,56        -1,9%        -52,87         -29,8% 
SDAX                   11.066,46        -1,9%       -213,75         -32,6% 
FTSE                    7.223,61        -0,2%        -14,03          -2,0% 
CAC                     5.989,31        -0,7%        -42,02         -16,3% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                    absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,85                      -0,04          +2,03 
US-Zehnjahresrendite        3,54                      +0,01          +2,03 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %  Do, 8:20 Uhr  Mi, 17:04 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   0,9871        +0,3%        0,9821         0,9874   -13,2% 
EUR/JPY                   140,98        -0,6%        142,66         142,31    +7,7% 
EUR/CHF                   0,9677        +1,7%        0,9489         1,0361    -6,7% 
EUR/GBP                   0,8731        +0,0%        0,8744         0,8718    +3,9% 
USD/JPY                   142,83        -0,8%        145,28         144,13   +24,1% 
GBP/USD                   1,1305        +0,3%        1,1232         1,1326   -16,5% 
USD/CNH (Offshore)        7,0848        +0,1%        7,0979         7,0636   +11,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                19.226,10        +4,3%     18.806,08      19.196,57   -58,4% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settlem.         +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  83,42        82,94         +0,6%          +0,48   +18,5% 
Brent/ICE                  90,18        89,83         +0,4%          +0,35   +22,0% 
GAS                               VT-Settlem.                      +/- EUR 
Dutch TTF                 190,15       189,78         +0,2%          +0,37  +199,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag         +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.668,11     1.674,20         -0,4%          -6,09    -8,8% 
Silber (Spot)              19,55        19,63         -0,4%          -0,07   -16,1% 
Platin (Spot)             906,15       912,90         -0,7%          -6,75    -6,6% 
Kupfer-Future               3,53         3,49         +1,0%          +0,04   -20,3% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 22, 2022 06:39 ET (10:39 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GOLD 0.66%1800.61 verzögerte Kurse.-2.33%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.24%67.66 verzögerte Kurse.-5.12%
PORSCHE AG -0.44%101.1 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.18%56.56 verzögerte Kurse.-32.46%
SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK 2.08%4900 verzögerte Kurse.-8.40%
SUSE S.A. -1.25%18.21 verzögerte Kurse.-54.13%
Alle Nachrichten zu HENKEL AG & CO. KGAA
07:36Morning Briefing International
AW
06:56PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
08.12.Konzerne fordern ab 2035 nur noch emissionsfreie neue LKW in EU
DP
08.12.ANALYSE/HSBC: Weg für Konsumgüterbranche wird steiniger - Nestle nur noch '..
DP
08.12.Süsswarenhersteller Katjes kauft bekannte Zahnpastamarken
AW
08.12.Katjes International übernimmt von Henkel Oral-Care-Geschäft
DJ
08.12.Henkel verkauft Zahnpasta-Marken an Katjes
RE
07.12.Factbox-Europäische Unternehmen bauen angesichts der stotternden Wirtschaft Stellen ab
MR
05.12.Bernstein senkt Ziel für Henkel auf 65 Euro - 'Market-Perform'
DP
05.12.Cms : Henkel AG & Co. KGaA: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu HENKEL AG & CO. KGAA
07.12.Factbox-European companies cuts jobs as economy sputters
RE
05.12.Cms : Henkel AG & Co. KGaA: Release of a capital market information
EQ
02.12.Henkel Announces the Commercialization of A High-Performance Non-Conductive Die Attach ..
CI
01.12.Henkel non-conductive die attach film offers broad wirebond package flexibility for hig..
AQ
29.11.Henkel : and cyclos-HTP enter into strategic partnership
PU
28.11.Cms : Henkel AG & Co. KGaA: Release of a capital market information
EQ
23.11.The Bodo Möller Chemie Group invites to the Customer Inspiration Day at the new Henkel..
AQ
21.11.Europe Inc cuts jobs as economy sputters
RE
21.11.Cms : Henkel AG & Co. KGaA: Release of a capital market information
EQ
21.11.Businesses should think twice before using a shape mark
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HENKEL AG & CO. KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 22 369 Mio 23 591 Mio -
Nettoergebnis 2022 1 243 Mio 1 311 Mio -
Nettoverschuldung 2022 1 154 Mio 1 217 Mio -
KGV 2022 22,4x
Dividendenrendite 2022 2,76%
Marktwert 27 601 Mio 29 109 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,29x
Marktwert / Umsatz 2023 1,26x
Mitarbeiterzahl 51 800
Streubesitz 61,1%
Chart HENKEL AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Henkel AG & Co. KGaA : Chartanalyse Henkel AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HENKEL AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 67,50 €
Mittleres Kursziel 66,21 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,91%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Knobel Chairman-Management Board
Marco Swoboda Chief Financial Officer & Executive VP-Finance
Simone Bagel-Trah Member-Supervisory Board
Thomas Gerd Kuehn Chief Compliance Officer & General Counsel
Michael Kaschke Member-Supervisory Board