Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Commerzbank AG
  6. News
  7. Übersicht
    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 06.05. 17:35:19
5.638 EUR   -0.56%
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 07. Mai 2021
DP
05:55AUSBLICK/US-Arbeitsmarkt setzt kräftige Erholung fort
DJ
06.05.XETRA-SCHLUSS/DAX rettet kleines Plus - Compugroup im Sturzflug
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

16.04.2021 | 06:58

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

COMMERZBANK - Die Commerzbank gibt die Negativzinsen der Europäischen Zentralbank künftig in noch größerem Umfang an ihre Privatkunden weiter. Ab dem 1. August will das Institut bei Neukunden ab einem Betrag von 50.000 Euro ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 Prozent der Einlagen erheben. Bisher liegt der Freibetrag bei 100.000 Euro. Betroffen von der Neureglung sind Unternehmenskreisen zufolge nicht nur künftige Kunden, sondern alle Privatpersonen, die seit dem 1. Juli 2020 Commerzbank-Kunde sind. Die Commerzbank wollte sich zu dem Thema nicht äußern. (Handelsblatt)

WIRECARD - Wirecard-Insolvenzverwalter Michael Jaffe drängt vor Gericht auf die Offenlegung von Dokumenten durch die WP-Gesellschaft EY. Jaffe habe vor dem Landgericht Stuttgart in dieser Sache Klage eingereicht. "Der Kläger begehrt mit seiner Klage Auskunft darüber, welche Unterlagen bei EY im Hinblick auf die Jahresabschlussprüfungen vorhanden sind", sagte eine Sprecherin des Gerichts. Außerdem verlange der Insolvenzverwalter die Herausgabe der Unterlagen und schriftliche Auskünfte über verschiedene Fragestellungen im Zusammenhang mit den Jahresabschlussprüfungen. Jaffe wollte den Vorgang auf Anfrage nicht kommentieren. (Handelsblatt)

PORSCHE - Der Autobauer Porsche bemüht sich auch in der Corona-Krise aktiv darum, all seine Mitarbeiter zu halten. "Wir bauen kein Personal ab", sagte Porsche-Personalvorstand Andreas Haffner. "Mit aktuell rund 36.000 Mitarbeitern haben wir eine gesunde Größe, die wir beibehalten wollen." Das Unternehmen verzichte zudem bewusst auf Abfindungsprogramme zur Verjüngung der Belegschaft. (Augsburger Allgemeine)

FLATEXDEGIRO - Der Online-Broker Flatexdegiro kommt auf mehr als eine Milliarde Euro Marktkapitalisierung und hat dennoch keine Chance, in den deutschen Technologieaktienindex TecDAX zu rücken. "Die Deutsche Börse hat uns mitgeteilt, dass sie Flatexdegiro nicht als Technologieunternehmen einstuft", sagt Frank Niehage, Vorstandsvorsitzender des Online-Brokers. Niehage vermutet: "Im TecDAX soll keine Finanzindustrie mehr abgebildet werden." (FAZ)

M.M. WARBURG - Neue Probleme für die Hamburger Privatbank M.M. Warburg: Sie streitet sich mit der Finanzaufsicht Bafin über Boni für ihre Mitarbeiter. Die Kontrolleure verlangen, dass sie nicht so hoch ausfallen, dafür sei die Lage des Instituts zu schlecht. Die Bank erwirtschaftete 2019 einen Vorsteuerverlust von 25 Millionen Euro und leidet seit Jahren unter Problemkrediten für Schiffe. Die Bafin wollte sich zu den Boni-Infos aus Mitarbeiterkreisen nicht äußern. Ein Banksprecher erklärte, sein Haus nehme das "Ergebnis der Prüfung der Aufsicht nicht vorweg, denn öffentliche Äußerungen hierzu könnten das Ergebnis des Verfahrens nur beeinträchtigen". (Wirtschaftswoche)

PUBLITY - Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat eine Untersuchung gegen Publity und die Tochterfirma Preos eingeleitet. Der Kurs der Publity-Aktie brach seit Wochenbeginn zwischenzeitlich um fast 50 Prozent ein. Die Bafin bestätigte, dass sich die Aufsicht mit "unterschiedlichen Formen potenzieller Marktmanipulationen" befasse. Außerdem sagte eine Sprecherin: "Wir prüfen den Handel in Publity und Preos auch auf möglichen Insiderhandel." Am Montag berichtete das Magazin "Fonds Professionell" über den Bafin-Verdacht. Die Publity AG reagierte mit einer eiligen Sondermeldung. Die Unternehmensgruppe teilte mit, ihr lägen "keinerlei Informationen über die möglichen Hintergründe einer solchen Untersuchung" vor. Die Bafin habe bislang auch keinen Kontakt mit dem Management gesucht. (Handelsblatt)

SUSE - Der Open-Source-Softwarekonzern Suse hat 2020 laut Finanzvorstand Andy Myers bei Umsatz und Ergebnis prozentual zweistellig zugelegt. Nach der im Dezember abgeschlossenen Übernahme von Rancher Labs kann sich Myers weitere Zukäufe vorstellen. Eine strategische Option sei auch ein möglicher Börsengang. Im Markt wird erwartet, dass die Mutter EQT ihren Kaufpreis von 2,5 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2019 bei einem IPO vervielfachen dürfte. (Börsen-Zeitung)

SOLARISBANK - Das Berliner Fintech Solarisbank erwägt für einen möglichen Börsengang auch den Zusammenschluss mit einer Special Purpose Acquisition Company (Spac). "Wir halten uns alle Optionen offen und können laufende Gespräche nicht kommentieren", erklärte das Unternehmen am Donnerstag auf Anfrage. Die Gesellschaft wickelt Online-Bankdienstleistungen im Hintergrund ab. Zuvor hatte der Informationsdienst "Finanzszene.de" berichtet, dass die Berliner an konkreten Plänen für einen Börsengang via Spac arbeiteten und bereits kurz davor stünden, eine große Investmentbank mit der Einleitung des Prozesses zu beauftragen. (Börsen-Zeitung)

VDA - Der Verband der Automobilindustrie (VDA) steht vor einer Zerreißprobe: Tesla wird als neuer deutscher Autoproduzent interne Grabenkämpfe um das E-Auto verschärfen. Der politische Einfluss der Lobbyisten bröckelt. (Wirtschaftswoche)

MICROSOFT - Marianne Janik ist seit November Chefin von Microsoft in Deutschland. Sie hat seitdem allerdings noch keinen ihrer rund 3.000 Mitarbeiter persönlich getroffen. Empathisches Führen kann auch vom Computer aus gelingen, davon ist die promovierte Juristin überzeugt. Sie beschreibt, wie sie zwischenmenschliche Brücken baut und wie sie die Karrieren von Frauen fördern will, auch ohne Quote. (Welt)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/err/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 16, 2021 00:57 ET (04:57 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -0.56%5.638 verzögerte Kurse.7.06%
FLATEXDEGIRO AG -3.94%100 verzögerte Kurse.57.48%
MICROSOFT CORPORATION 1.32%249.73 verzögerte Kurse.10.81%
PUBLITY AG -4.46%19.92 verzögerte Kurse.-40.36%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -1.22%3397.35 verzögerte Kurse.5.75%
VOLKSWAGEN AG -2.57%212.4 verzögerte Kurse.39.35%
WIRECARD AG 1.25%0.3471 verzögerte Kurse.9.84%
Alle Nachrichten zu COMMERZBANK AG
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 07. Mai 2021
DP
05:55AUSBLICK/US-Arbeitsmarkt setzt kräftige Erholung fort
DJ
06.05.XETRA-SCHLUSS/DAX rettet kleines Plus - Compugroup im Sturzflug
DJ
06.05.Ölpreise geben etwas nach
AW
06.05.Zürcher Kantonalbank emittiert fünfjährige Anleihe über 500 Millionen Euro
AW
06.05.Compugroup wächst stark - Anleger monieren Gewinnentwicklung
DP
06.05.BÖRSE WALL STREET : Inflationssorgen bremsen Börsen aus - Impfstoff-Hersteller u..
RE
06.05.AKTIE IM FOKUS : Compugroup nach Zahlen mit kräftigem Kursrutsch
DP
06.05.Industrie erneut mit Auftragsplus - "Sprunghafte Erholung"
RE
06.05.UPDATE/Auftragsbücher der deutschen Industrie füllen sich weiter
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
06.05.UPDATE : WTI Crude Falls Again as Weak Gasoline Demand, India's Covid-19 Crisis,..
MT
06.05.Commerzbank on Why Scotland's Parliamentary Elections on Thursday Are Relevan..
MT
06.05.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX  : Commerzbank Notes Germany's Manufacturing Orders ..
MT
06.05.Gold Looks to Test US$1,800 Mark as it Pushes to a 10-Week High on Dollar Wea..
MT
06.05.Oil Trading Lower as Weak Gasoline Demand, India's Covid-19 Crisis, Check Opt..
MT
05.05.Wheat Higher as Investors Chase Rally
DJ
05.05.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX  : Commerzbank Says Germany's Auto Industry Didn't L..
MT
05.05.Commerzbank Notes The Central Bank of India Defies COVID-19
MT
05.05.Commerzbank Sees Brazil's Central Bank Lifting Selic Rate by 75bp, Likely to ..
MT
05.05.Currencies drop on U.S. rate hike hints; India debt moves boost stocks
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 8 308 Mio 10 025 Mio -
Nettoergebnis 2021 -319 Mio -385 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -21,0x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 7 061 Mio 8 512 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,85x
Wert / Umsatz 2022 0,85x
Mitarbeiterzahl 47 718
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 5,75 €
Letzter Schlusskurs 5,64 €
Abstand / Höchstes Kursziel 25,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,00%
Abstand / Niedrigstes Ziel -27,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Manfred Knof Chief Executive Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer & Group Treasury
Dennis Bartel Head-Human Resources & Technology
Bernd Reh Head-Research & Press Contact
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber