Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Carrefour
  6. News
  7. Übersicht
    CA   FR0000120172

CARREFOUR

(852362)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Ahold ist bei E-Commerce die bessere Wahl als Carrefour

16.11.2021 | 15:13

Von Carol Ryan

NEW YORK (Dow Jones)--Die angesagtesten E-Commerce-Strategien der großen europäischen Supermärkte sind vielleicht nicht die besten, wenn es darum geht, die Waren zu liefern.

Die an der Amsterdamer Börse notierte Ahold Delhaize erklärte am Montag, sie wolle ihre Online-Verkäufe verdoppeln und bis 2025 damit einen Gewinn erzielen. Das Unternehmen, zu dem die Marken Food Lion und Giant Food in den USA sowie dominierende Lebensmitteleinzelhändler in den Benelux-Staaten gehören, wird seine jährlichen Investitionsausgaben von 3 Prozent auf 3,5 Prozent des Umsatzes erhöhen. Nächstes Jahr wird das Unternehmen außerdem einen Teil seines Online-Marktplatzes bol.com - ein erfolgreicher niederländischer Konkurrent von Amazon.com - an die Börse bringen und das eingenommene Geld für seinen digitalen Vorstoß verwenden.

Carrefour, ein weiterer führender europäischer Supermarktkonzern, hatte ein paar Tage zuvor eine weitaus trendigere Präsentation für die Investoren. Carrefour will den Online-Brutto-Warenwert bis 2026 verdreifachen und hat Verträge mit dem umbenannten Facebook-Eigentümer Meta und Uber Eats unterzeichnet, um seine Überarbeitung zu unterstützen. Das Unternehmen hat ein Auge auf den aufstrebenden Markt für die schnelle Lieferung von Lebensmitteln, bei der Bestellungen in weniger als einer halben Stunde an die Kunden ausgeliefert werden können.

 
Vorstoß Richtung Amazon 
 

Sowohl Carrefour als auch Ahold Delhaize wollen außerdem zusätzliche Einnahmen durch den Verkauf digitaler Werbung an Lieferanten generieren - eine Gelegenheit, die die US-Supermärkte Walmart und Kroger schon früher genutzt haben. Sie alle beobachten Amazon, dessen Anteil an den Online-Werbeausgaben in den USA im vergangenen Jahr 10 Prozent überstieg.

Die Carrefour-Aktie wird mit dem 10-fachen der prognostizierten Gewinne gehandelt, verglichen mit dem 14-fachen der Ahold-Aktie. Selbst bei diesem niedrigen Kurs sollten die Transformationspläne des französischen Unternehmens mit Vorsicht genossen werden. Der Supermarkt liegt bei den Online-Verkäufen, die heute etwa 6 Prozent des Gesamtumsatzes auf dem heimischen Markt ausmachen, hinter seinen Konkurrenten zurück. Wenn die neue Strategie erfolgreich ist, wird das E-Commerce-Geschäft von Carrefour laut Bernstein in fünf Jahren trotzdem nur 12,5 Prozent des Umsatzes ausmachen. Andere große europäische Supermärkte wie Ahold Delhaize und das britische Unternehmen Tesco liegen bereits auf diesem Niveau.

 
Carrefour hat Aufholbedarf 
 

Der Aufholbedarf von Carrefour erklärt seine Wette auf die schnell wachsende, aber unerprobte Nische des so genannten schnellen Handels. Das Unternehmen will kleinere Lebensmitteleinkäufe ins Internet verlagern. Top-up-Einkäufe, bei denen der Verbraucher weniger als 50 Euro, umgerechnet 56,83 Dollar, ausgibt, machen die Hälfte aller Umsätze in den physischen Lebensmittelgeschäften aus, aber nur 7 Prozent der Online-Verkäufe.

Es könnte jedoch schwierig sein, auf diesem neuen Markt Gewinne zu erzielen. Gut finanzierte Start-ups wie Flink und Gorillas sind dabei, die schnelle Lebensmittellieferung in Europa zu durchbrechen, ebenso wie Unternehmen, die Lebensmittel in Restaurants ausliefern, darunter Uber Eats, Delivery Hero und Just Eat Takeaway.com. Es scheint auch wahrscheinlich, dass dies ein relativ kleiner Teil des Marktes für Lebensmittellieferungen bleiben wird. Nach Schätzungen von Bernstein werden bis 2026 Bestellungen für die Abholung am Straßenrand - eine Schwäche von Carrefour - immer noch über 80 Prozent der Online-Lebensmittelverkäufe auf dem französischen Heimatmarkt ausmachen.

Die Pläne von Ahold Delhaize sind weniger aufsehenerregend, aber das Unternehmen hat eine bessere Bilanz bei der Erfüllung von Zielen. Carrefour hat sich 2018 das Ziel gesetzt, bis 2022 Online-Verkäufe von Lebensmitteln im Wert von 5 Milliarden Euro zu generieren, und es wird erwartet, dass in diesem Jahr 3,3 Milliarden Euro des Bruttowarenwerts online umgesetzt werden. In der Zwischenzeit hat Ahold sein Versprechen erfüllt, den Netto-Online-Umsatz zwischen 2018 und 2021 zu verdoppeln.

Die Aktien des französischen Unternehmens sind verlockend billig, aber die teureren Aktien von Ahold scheinen ein besseres Geschäft zu sein.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/sha

(END) Dow Jones Newswires

November 16, 2021 09:12 ET (14:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AHOLD DELHAIZE N.V. 1.31%28.605 Realtime Kurse.-5.08%
CARREFOUR 1.86%17.825 Realtime Kurse.10.68%
TESCO PLC 1.42%300 verzögerte Kurse.3.48%
THE KROGER CO. 2.30%45.4 verzögerte Kurse.-1.94%
WALMART INC. 0.07%135.84 verzögerte Kurse.-6.12%
Alle Nachrichten zu CARREFOUR
27.01.Goldman hebt Ziel für Carrefour auf 18,50 Euro - 'Neutral'
DP
25.01.Die brasilianische Kartellbehörde gibt eine erste Empfehlung für die Übernahme der Grup..
MT
25.01.Die brasilianische Kartellbehörde empfiehlt die Genehmigung der Übernahme von BIG Brasi..
MR
20.01.ANALYSE/Bei verhärteter Inflation könnten Zutatenhersteller verblüffen
DJ
12.01.Carrefour geht Partnerschaft mit TeleUnicom ein, um das Geschäft in Griechenland wieder..
MT
11.01.Carrefour und Blackhawk Network erweitern ihre Geschenkkarten-Partnerschaft und erhöhen..
MT
11.01.REFILE-Französischer Einzelhändler Leclerc friert im Kampf gegen die Inflation den Prei..
MR
11.01.Delivery Hero will bei Essenslieferungen bald operativ profitabel sein
AW
06.01.Aktien Europa Schluss: Ernüchterung nach Details aus dem Fed-Protokoll
AW
05.01.Aktien Europa Schluss: Weitere Gewinne - Cac 40 mit Rekord
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CARREFOUR
25.01.MARKETSCREENER’S WORLD PRESS REVIEW : January 25, 2022
25.01.Brazil's Antitrust Regulator Makes Initial Recommendation For Carrefour's Acquisition O..
MT
25.01.Brazil antitrust watchdog recommends approval of Carrefour acquisition of BIG Brasil
RE
12.01.5 startup winners of the carrefour challenge to renew the experience of the bulk depart..
AQ
12.01.Carrefour Partners With TeleUnicom To Relaunch Greek Operations
MT
11.01.Carrefour, Blackhawk Network Expand Gift Card Partnership To Widen Reach
MT
11.01.REFILE-French retailer Leclerc freezes price of baguette in inflation fight
RE
07.01.PUMP / DUMP #16 : This week's gainers and losers
06.01.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING - Stocks Drop as Traders React to Hawkish Fed
DJ
06.01.European stocks plummet from record highs on hawkish Fed
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CARREFOUR
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 72 305 Mio 80 557 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 067 Mio 1 189 Mio -
Nettoverschuldung 2021 7 221 Mio 8 045 Mio -
KGV 2021 13,0x
Dividendenrendite 2021 3,10%
Marktkapitalisierung 13 662 Mio 15 236 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 255 952
Streubesitz -
Chart CARREFOUR
Dauer : Zeitraum :
Carrefour : Chartanalyse Carrefour | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CARREFOUR
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 17,83 €
Mittleres Kursziel 19,84 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexandre Bompard Chairman & Chief Executive Officer
Matthieu Malige Chief Financial Officer
Miguel Ángel González Gisbert Global Chief Technology Officer
Charles Edelstenne Independent Director
Mathilde Lemoine Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CARREFOUR10.68%15 133
SEVEN & I HOLDINGS CO LTD5.48%41 187
AVENUE SUPERMARTS LIMITED-12.33%35 425
SM INVESTMENTS CORPORATION0.85%22 355
COLES GROUP LIMITED-9.48%15 536
ALBERTSONS COMPANIES, INC.-11.16%13 095