1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  20/05 17:35:19
77.45 EUR   -0.50%
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
20.05.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Kräftige Erholung am Verfalltag
DJ
20.05.ANALYSE/Luxus-Vorstoß von Mercedes braucht härtere Belastungstests
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

'Wir lieben Impfen': Wirtschaft startet Sozial-Media-Offensive

07.12.2021 | 15:16

BERLIN (dpa-AFX) - Der Onlinehändler Otto wirbt: "Impfen ... find ich gut". Nespresso fragt: "Impfen. What else?", und der Süßwarenhersteller Katjes jubiliert "Impfen jes jes jes". Mehr als 150 bekannte Unternehmen und Marken haben am Dienstag in Deutschland eine großangelegte Social-Media-Kampagne gestartet, um angesichts der hohen Corona-Inzidenzzahlen zum Impfen aufzurufen.

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lobte die Initiative der Mitteilung zufolge als ein "herausragendes Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung und Eigeninitiative".

Mit dabei ist fast alles, was in der deutschen Wirtschaft Rang und Namen hat: Unter anderem BMW, Mercedes-Benz, Edeka, Lidl, Henkel, die Sparkasse und die Volksbanken, aber auch Burger King und McDonald's. Um die Menschen für das Impfen zu gewinnen, setzen die Unternehmen vielfach ihre bekannten Markenslogans ein - in abgewandelter, zugespitzter Form. So wirbt Lidl mit dem Slogan: "Impfen lohnt sich", Edeka mit "Wir lieben Impfen" und Persil mit "Impfen: Da weiß man, was man hat".

Der Marketing-Experte Martin Fassnacht von der Wirtschaftshochschule WHU in Düsseldorf lobte das Werbekonzept: "Die Idee ist gut. Das erreicht die Leute mehr als all die medizinischen Informationen über Impfquoten und die Wirksamkeit des Boosterns", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der Staat habe leider, was die Kommunikation in der Pandemie angehe, einen schlechten Job gemacht. "Dass so viele bekannte Firmen und Marken jetzt Stellung beziehen und für das Impfen werben, kann etwas erreichen. Solche Slogans setzen sich ja im Gehirn fest."

In den sozialen Medien war die Reaktion geteilt. Neben viel Lob, gab es auch Boykottankündigungen von Impfgegnern gegen die beteiligten Unternehmen.

Die ungewöhnliche, markenübergreifende Kampagne war von der Berliner Werbeagentur Antoni erdacht worden. "Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht beides für die Botschaft nutzen, dass die eigene Impfung für uns alle der beste Weg aus der Pandemie ist", beschrieb Antoni-Partner Sven Dörrenbächer die Idee dahinter. Medienpartner der Kampagne ist die "Bild"-Zeitung.

Überschrift der Kampagne ist der auch von der Bundesregierung genutzte Slogan "#ZusammenGegenCorona". Die Unternehmen sollen unter diesem Hashtag auf ihren Social-Media-Kanälen aber jeweils mit eigenen Slogans für die Impfung werben. So griff der Fernsehsender Sky zum Slogan "Impfen ist großes Kino". Käpt'n Iglo lockte: "Komm' an Bord zum Impfen" und der Schokoladenhersteller Ritter warb mit "Quadratisch. Praktisch. Geimpft". Die Initiative der Unternehmen sei innerhalb von wenigen Tagen aus dem Boden gestampft worden, berichteten die Macher.

Zuvor hatte auch schon der deutsche Einzelhandel eine Impfkampagne unter dem Motto "Leben statt Lockdown. Lass dich impfen" gestartet. Bisher wurden nach Angaben des Handelsverbandes Deutschland (HDE) mehr als 250 000 Impfdosen auf Parkplätzen vor Geschäften oder in Einkaufszentren verimpft. Auch am vergangen Wochenende fanden laut HDE in zahlreichen Einkaufszentren in Deutschland Impfaktionen statt./rea/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.50%77.45 verzögerte Kurse.-12.48%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.32%61.78 verzögerte Kurse.-13.16%
MCDONALD'S CORPORATION 2.14%233.91 verzögerte Kurse.-12.74%
NESTLÉ S.A. -0.16%113.2 verzögerte Kurse.-11.17%
Alle Nachrichten zu BMW AG
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
20.05.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Kräftige Erholung am Verfalltag
DJ
20.05.ANALYSE/Luxus-Vorstoß von Mercedes braucht härtere Belastungstests
DJ
20.05.BMW : Ab 2023 jedes zweite Auto aus München vollelektrisch
AW
20.05.BMW : Modellpflege-Maßnahmen zum Sommer 2022.
PU
20.05.BMW : Die neue BMW 3er Limousine und der neue BMW 3er Touring.
PU
20.05.BMW : 60 Millionen Euro für nachhaltigere Lackiererei
PU
20.05.100 JAHRE BMW WERK MÜNCHEN : „Dieses Werk ist Herkunft. Und zugleich Zukunft.“
PU
20.05.VORBEREITUNG AUF DIE 24H SPA EWC MOT : BMW Motorrad World Endurance Team mit erfolgreichem..
PU
20.05.BMW : Niederlassung Hamburg stärkt Kulturengagement. Förderung des Hamburger Theaterfestiv..
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BMW AG
20.05.100 YEARS OF THE BMW PLANT MUNICH : “This plant is our origin. And our future.&rdquo..
PU
20.05.BMW Motorrad presents the BMW M 1000 RR as the anniversary model M RR 50 Years M.
AQ
20.05.BMW : Changing colours with the power of thought.
PU
19.05.Renault unveils hydrogen-powered prototype SUV in race to cleaner driving
RE
18.05.BMW model update measures as of summer 2022.
AQ
18.05.The new BMW 3 Series Sedan and the new BMW 3 Series Touring.
AQ
18.05.Veoneer to supply Cameras to BMW Group's Next Generation Vision System for Automated Dr..
AQ
18.05.European new car sales drop tenth month in a row in April - ACEA
RE
18.05.EU New Car Sales Slumped in April as Supply Squeezes Drag On
DJ
17.05.Mercedes-Benz to use energy-dense silicon battery for G-Class
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 129 Mrd. 136 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 14 085 Mio 14 859 Mio -
Nettoliquidität 2022 23 871 Mio 25 183 Mio -
KGV 2022 3,65x
Dividendenrendite 2022 8,69%
Marktwert 50 860 Mio 53 656 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,21x
Marktwert / Umsatz 2023 0,18x
Mitarbeiterzahl 118 909
Streubesitz 57,5%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 77,45 €
Mittleres Kursziel 106,17 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Senior VP-Corporate Planning & Product Strategy
Nicolas Peter Group Leader-Corporate Finance
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Chairman-General Works Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG-12.48%53 656
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.73%219 986
VOLKSWAGEN AG-17.92%89 205
MERCEDES-BENZ GROUP AG-6.35%71 443
GENERAL MOTORS COMPANY-39.62%51 622
FORD MOTOR COMPANY-39.82%50 247