Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN   906866

AMAZON.COM, INC.

(906866)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe BZX - 25.01. 16:08:55
3335.99 USD   +1.33%
10:46Facebook und Amazon geben in USA am meisten für Lobbyarbeit aus
DJ
06:40EXPERTE : Auch Luxusgüter werden vermehrt online gekauft
DP
06:00Drohnen-Start-up kann Impfstoffe in entlegene Winkel liefern
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Verdi: Amazon-Beschäftigte streiken an zwei Standorten

26.11.2020 | 07:52

WERNE/RHEINBERG (dpa-AFX) - Beschäftigte des Online-Händlers Amazon haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi an den Standorten Rheinberg (Kreis Wesel) und Werne (Kreis Unna) ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft protestiere damit gegen die Weigerung des Unternehmens, die Tarifverträge des Einzelhandels zu unterzeichnen und einen Tarifvertrag zu "Guter und Gesunder Arbeit" abzuschließen, teilte der Verdi-Landesbezirk am Donnerstag mit. Der Streik solle bis Samstag andauern. Verdi hat auch an anderen Amazon-Standorten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Am Standort Rheinberg habe der Streik am Donnerstag um Mitternacht begonnen, sagte ein Verdi-Sprecher. Aufgrund der Corona-Pandemie seien viele Streikende erst gar nicht zum Werksgelände gekommen. Sie sollen sich demnach am Vormittag in Autos auf dem Messegelände versammeln.

In Werne werde seit dem Schichtwechsel am Mittwoch um 22 Uhr gestreikt, sagte ein Sprecher. Für Donnerstag sei nur ein "Stiller Streik" geplant. Am Morgen waren demnach kaum Streikende auf dem Werksgelände. Eine Kundgebung, bei der sich Mitarbeiter in Autos versammeln sollen, sowie ein anschließender Autokorso seien für Freitag geplant. Der Sprecher rechne damit, dass in Werne etwa 300 Beschäftigte teilnehmen.

Rund um den umsatzstarken Einkaufstag "Black Friday" hatte die Gewerkschaft an sieben deutschen Versandzentren zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Nach Angaben der Stadt Werne arbeiten am dortigen Standort etwa 1 500 Beschäftigte für Amazon. In Rheinberg sind nach Angaben eines Sprechers einschließlich der Saisonarbeiter für Weihnachten etwa 2 000 Mitarbeiter beschäftigt.

Bei Amazon wird in Deutschland seit Jahren immer wieder gestreikt - ohne dass es in dem festgefahrenen Konflikt zu greifbaren Ergebnissen kommt. Verdi ruft regelmäßig zu Arbeitsniederlegungen auf - etwa im Weihnachtsgeschäft oder an Schnäppchen-Tagen wie "Black Friday" und "Cyber Monday". Die Gewerkschaft verlangt die Aufnahme von Tarifverhandlungen. Amazon argumentiert, dass das Unternehmen eine Bezahlung am oberen Ende des Branchenüblichen in der Logistik anbiete, zudem gebe es Karriere-Chancen und viele Extras./juh/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf AMAZON.COM, INC.
10:46Facebook und Amazon geben in USA am meisten für Lobbyarbeit aus
DJ
06:40EXPERTE : Auch Luxusgüter werden vermehrt online gekauft
DP
06:00Drohnen-Start-up kann Impfstoffe in entlegene Winkel liefern
DP
22.01.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (22.01.2021) +++
DJ
22.01.ANALYSE/Auch und gerade Amazon, DHL & Co brauchen Elektrofahrzeuge
DJ
22.01.Google-Mutterkonzern hängt Internet-Ballon-Projekt Loon an Nagel
RE
22.01.AMAZON COM : Twitter-Alternative Parler scheitert mit Klage gegen Amazon
RE
21.01.Richter lässt Twitter-Alternative Parler in Amazon-Streit abblitzen
DP
21.01.Jefferies belässt Amazon auf 'Buy' - Ziel 3800 Dollar
DP
21.01.Entwicklungsminister Müller richtet Impfstoff-Appell an US-Techkonzerne
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
15:48Amazon tries to block Future's retail asset sale, seeks CEO's detention-filin..
RE
13:31Online merchants linked to QAnon down, but not out, following platform bans
RE
12:48Amazon asks court to block Future's asset sale to Reliance after Indian excha..
RE
03:05AMAZON COM : approach to controversial products and content
PU
24.01.Facebook and Amazon Boosted Lobbying Spending in 2020 -- Update
DJ
24.01.MARK ZUCKERBERG : Facebook and Amazon Boosted Lobbying Spending in 2020
DJ
24.01.Bullish Stock Bets Explode as Major Indexes Repeatedly Set Records
DJ
24.01.JACK MA : China Is Joining the Global Push to Rein In Tech Giants
DJ
22.01.AMAZON COM : Amended Statement of Ownership
PU
22.01.AMAZON COM : Seeks to Postpone Alabama Unionization Vote -- Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 380 Mrd. - 313 Mrd.
Nettoergebnis 2020 18 146 Mio - 14 941 Mio
Nettoliquidität 2020 44 304 Mio - 36 480 Mio
KGV 2020 94,6x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 652 Mrd. 1 652 Mrd. 1 360 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,23x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,53x
Mitarbeiterzahl 798 000
Streubesitz 81,7%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 3 840,89 $
Letzter Schlusskurs 3 292,23 $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel 6,31%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMAZON.COM, INC.1.08%1 651 880
JD.COM, INC.7.98%147 099
WAYFAIR INC.32.83%30 875
ETSY, INC.20.06%26 932
MONOTARO CO., LTD.-0.95%12 445
B2W COMPANHIA DIGITAL18.12%9 158