Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TUI    TUI1   DE000TUAG000

TUI

(TUI1)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

TUI : kürzt nach Gewinneinbruch Dividende - MAX-737-Flugverbot belastet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.12.2019 | 15:53
The logo of of German travel company TUI AG is seen outside of one of its branch offices in Vienna

Berlin/Düsseldorf (Reuters) - Das Flugverbot für die Boeing 737 MAX hat dem weltgrößten Reisekonzern TUI einen Gewinneinbruch eingebrockt.

Das bereinigte Ergebnis (Ebita) im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 sei um rund ein Viertel auf 893 Millionen Euro gesunken, sagte TUI-Chef Fritz Joussen am Mittwoch. Ohne das Flugverbot hätte der Gewinn auf Vorjahresniveau gelegen - "dem besten Ergebnis in der Unternehmensgeschichte". Der Konzern profitierte von der Pleite seines größten Konkurrenten Thomas Cook und sprach von einem "erheblichen Zulauf an neuen Kunden". Anleger müssen sich allerdings künftig auf geringere Dividenden einstellen. Denn das Management will stattdessen verstärkt investieren - etwa in das Digitalgeschäft und in Hotels.

Das seit März bestehende Flugverbot der 737 MAX führte bei TUI zu Belastungen von 293 Millionen Euro. Nach zwei Abstürzen des Boeing-Modells mit Hunderten Toten müssen die Maschinen am Boden bleiben. Sollten die Flugzeuge bis Ende April 2020 fliegen können, rechnet Joussen mit zusätzlichen Kosten von etwa 130 Millionen Euro. Bei einem Flugverbot bis Ende September 2020 kämen weitere Kosten von rund 220 bis 270 Millionen Euro hinzu.

Für 2020 peilt Joussen einen Anstieg des bereinigten operativen Gewinns (Ebit) auf 950 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro an. Mögliche Entschädigungen von Boeing seien darin noch nicht enthalten und könnten auch nicht beziffert werden.

Der Manager kündigte zudem an, dass der Konzernumbau weiter gehe. "Die zweite Stufe zum Digitalunternehmen wird das Unternehmen deutlich verändern, stärker als die letzten fünf Jahre vom traditionellen Reiseveranstalter zum hochprofitablen Hotel- und Kreuzfahrtkonzern." Strategie, Investitionen und eine angepasste Dividendenpolitik seien darauf ausgerichtet.

Ab dem kommenden Jahr will Joussen 30 bis 40 Prozent des bereinigten Überschusses an die Aktionäre ausschütten, mindestens aber 0,35 Euro je Aktie. Für 2019 schlägt das Management 0,54 Euro je Aktie vor, nach 0,72 Euro für 2018. Bislang orientierte sich die Dividende am Wachstum des bereinigten operativen Gewinns (Ebita).

Zur Investorensuche der Airline Condor und einem möglichen Interesse TUIs gab sich Joussen schmallippig. "Wir sind ein aktiver Beobachter. Ich schließe nie etwas aus." Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, große Reiseveranstalter könnten zusammen mit anderen Partnern wie Airlines bei dem Ferienflieger Condor einsteigen.

Die TUI-Buchungen lagen für den Winter insgesamt vier Prozent im Plus - mit einem Anstieg der Durchschnittspreise um sechs Prozent - und für den Sommer für den britischen Markt 18 Prozent im Plus. Wegen der Thomas-Cook-Pleite wollen die Hannoveraner ihre Kapazitäten hochfahren: In der Wintersaison um zwei Prozent und im Sommer sogar um 14 Prozent.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TUI
16.01.LUFTHANSA : Magazin - Drei Bieter für mutterlose Airline Condor
RE
16.01.LUFTHANSA : Condor mit Gewerkschaften einig über Einsparungen
RE
14.01.Warnen reicht nicht - Pauschalurlauber kann auf Entschädigung hoffen
DP
14.01.Sturz vor Hotel - Urlauber kann wohl weiter auf Entschädigung hoffen
DP
13.01.TUI AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
13.01.DAIMLER-CHEF : Sparprogramm ist keine Abkehr von unserer Strategie
DP
11.01.Reisemesse CMT hat begonnen
DP
11.01.Reisemesse CMT beginnt
DP
10.01.WDH/STUDIE : Bundesbürger urlaubten 2019 häufiger und teurer als 2018
DP
09.01.Tuifly lässt neue Langstrecken-Flieger von Düsseldorf starten
DP
Mehr News
News auf Englisch zu TUI
17.01.TUI : Magic Life takes over Turkish club in Belek
PU
17.01.British Airways often worse than rivals on emissions - consumer group
RE
16.01.TUI AG : Director Declaration
EQ
13.01.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
13.01.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
07.01.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
07.01.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
03.01.Ryanair CEO says group may not get 737 MAX until October
RE
03.01.Ryanair CEO says group may not get 737 MAX until October - report
RE
02.01.TUI AG : Notice of 2020 annual general meeting
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 20 239 Mio
EBIT 2020 1 000 Mio
Nettoergebnis 2020 530 Mio
Schulden 2020 1 663 Mio
Div. Rendite 2020 3,71%
KGV 2020 12,1x
KGV 2021 9,40x
Marktkap. / Umsatz2020 0,39x
Marktkap. / Umsatz2021 0,38x
Marktkap. 6 173 Mio
Chart TUI
Dauer : Zeitraum :
TUI : Chartanalyse TUI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TUI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 11,22  €
Letzter Schlusskurs 10,48  €
Abstand / Höchstes Kursziel 22,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,06%
Abstand / Niedrigsten Ziel -34,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Birgit Conix CFO & Member-Executive Board
Peter James Long Deputy Chairman-Supervisory Board
Andreas Barczewski Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TUI-8.07%6 847
MERLIN ENTERTAINMENTS43.18%5 980
CINEWORLD GROUP PLC-13.05%3 405
FUJI KYUKO CO., LTD.-1.71%1 945
CORPORATE TRAVEL MANAGEMENT LIMITED7.17%1 659
EVENT HOSPITALITY & ENTERTAINMENT LIMITED2.94%1 517