Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Freenet Group    FNTN   DE000A0Z2ZZ5

FREENET GROUP

(FNTN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Freenet stellt trotz Gewinnrückgangs stabile Dividende in Aussicht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
28.02.2020 | 12:24

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Mobilfunkanbieter Freenet will die Aktionäre trotz eines Gewinnrückgangs mit einer stabilen Dividende bei Laune halten. Für die kommenden Jahre stellte das Unternehmen eine stabile Ausschüttung an die Aktionäre in Aussicht. Für Umsatz und operatives Ergebnis rechnet das Management um Vorstandschef Christoph Vilanek nach Angaben vom Donnerstagabend im laufenden Jahr mit einer stabilen Entwicklung. Im Vorjahr war Freenet leicht gewachsen, hatte aber weniger Geld verdient.

Die Aktie geriet am Freitagmorgen mit dem Gesamtmarkt erneut unter Druck und verlor gut 5 Prozent auf 18,205 Euro. Seit Beginn der Woche ergab sich damit ein Minus von rund 16 Prozent. Der MDax schnitt in diesem Zeitraum mit minus 13 Prozent nur unwesentlich besser ab. Derzeit sind die Märkte wegen der Auswirkungen des neuartigen Coronavirus stark unter Druck.

Der Konzernumsatz von Freenet soll sich 2020 stabil halten. Dabei wird ein um den Verkauf des niedrigmargigen Hardwaregeschäfts bereinigter Wert von 2,6 Milliarden Euro unterstellt. Im Dezember hatte Freenet bekanntgegeben, seine Anteile an Motion TM in Höhe von 51 Prozent abzustoßen.

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rechnet der Hamburger Konzern in diesem Jahr mit einer Bandbreite von 415 bis 435 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern den Umsatz um 1,2 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro gesteigert und operativ mit 426,8 Millionen Euro 3,3 Prozent weniger verdient. Die eigenen Ziele wurden damit erreicht. Unter dem Strich ging der Gewinn um 13 Prozent auf 184,7 Millionen Euro zurück. Details zum Zahlenwerk legt Freenet am 27. März vor.

Die Aktionäre sollen eine gleichbleibende Dividende von 1,65 Euro je Aktie erhalten. Dank möglicher zusätzlicher Ausschüttungen soll die Gesamtdividende auch in Zukunft mindestens auf diesem Niveau bleiben, auch wenn der Free Cashflow als eigentliche Bezugsgröße wie im Vorjahr sinkt. Vom freien Mittelzufluss will Freenet standardmäßig 80 Prozent als Dividende ausschütten.

Die Schweizer Beteiligung Sunrise, an der Freenet knapp ein Viertel hält, war im vergangenen Jahr mit einem fast halbierten Gewinn glimpflicher davongekommen als nach dem UPC-Debakel befürchtet. Sunrise hatte den Konkurrenten eigentlich schlucken wollen, stieß dabei aber auf Widerstand durch den Hamburger Großaktionär. Im Oktober wurde der Deal schließlich in letzter Minute abgesagt.

Der Ausblick von Freenet hat unter Analysten gemischte Reaktionen hervorgerufen. Die US-Investmentbank Jefferies blieb bei ihrer Kaufempfehlung und begründete die eigene Zuversicht damit, dass Freenet insbesondere im Kerngeschäft Mobilfunk weiterhin starke Ergebnisse liefere. Auch die Tatsache, dass der Konzern in Zukunft eine stabile Dividende auszahlen möchte, honorierte Jefferies-Analyst Ulrich Rathe. Das sollte Sorgen um gekürzte Ausschüttungen dämpfen.

Zu einem anderen Ergebnis kamen die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs. Sie beließ die Empfehlung für das Wertpapier auf "Sell" und veranschlagt nach wie vor ein Kursziel von 15 Euro. Analyst Andrew Lee sah die Ergebnisse leicht negativ, zudem sei der Ausblick des Konzerns etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Freenet ist ein Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netz, der freie Kapazitäten bei den Netzbetreibern anmietet und damit eigene Tarife anbietet. Zudem bietet das Unternehmen digitales Antennenfernsehen sowie als Streaming im Internet an und verkauft in eigenen Läden auch Zubehör rund um Smartphones und andere Lifestyle-Geräte.

Nachdem sich die Freenet-Aktie zwischen 2015 und Anfang 2018 immer wieder nahe oder knapp über die 33-Euro-Marke bewegt hatte, ging es danach fast nur noch nach unten. So hatte sich das Papier im Jahr 2018 schließlich im Wert fast halbiert. Grund dafür war insbesondere der Handelskonflikt mit den USA sowie neu geschürte Rezessionssorgen. Im vergangenen Jahr hatte es dann wieder ein gutes Fünftel dazugewonnen, wobei der Kurs im Zuge diverser Unsicherheiten und einem skeptischen Analystenkommentar vor allem im Sommer eine deutliche Delle davongetragen hatte. Für den MDax ging es 2019 um ein knappes Drittel nach oben./hosjcf/jha/men/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FREENET GROUP -2.06%15.71 verzögerte Kurse.-23.14%
MDAX -0.70%20345.74 verzögerte Kurse.-28.14%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG 0.51%78.6 verzögerte Kurse.2.83%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu FREENET GROUP
02.04.Independent Research senkt Freenet-Ziel auf 17 Euro - 'Halten'
DP
30.03.Barclays senkt Ziel für Freenet auf 18,50 Euro - 'Underweight'
DP
30.03.UBS hebt Freenet auf 'Neutral' - Ziel auf 15,70 Euro gesenkt
DP
30.03.UBS hebt Freenet auf 'Neutral' - Ziel auf 15,70 Euro gesenkt
DP
27.03.Berenberg senkt Ziel für Freenet auf 16,50 Euro - 'Hold'
DP
24.03.VERBÄNDE :  Servicetechniker müssen Sonderregeln bekommen
DP
19.03.Kepler Cheuvreux hebt Freenet auf 'Buy' - Ziel gesenkt
DP
19.03.Kepler Cheuvreux hebt Freenet auf 'Buy' - Ziel gesenkt
DP
13.03.FREENET AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten g..
EQ
09.03.FREENET AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu FREENET GROUP
13.03.FREENET AG : Preliminary announcement of the publication of financial reports ac..
EQ
09.03.FREENET AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
28.02.FREENET : Management presentation preliminary results FY 2019
PU
27.02.FREENET : meets 2019 guidance and proposes unchanged dividend – stable out..
PU
27.02.FREENET AG : freenet Group meets 2019 guidance and proposes unchanged dividend -..
EQ
03.01.Sunrise's CEO Swantee, Chairman Kurer quit after failed Liberty Global deal
RE
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019FREENET AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019Liberty Global hopes to revive deal as Sunrise to take $125 million hit
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 2 430 Mio
EBIT 2020 271 Mio
Nettoergebnis 2020 216 Mio
Schulden 2020 1 866 Mio
Div. Rendite 2020 8,82%
KGV 2020 9,29x
KGV 2021 8,84x
Marktkap. / Umsatz2020 1,61x
Marktkap. / Umsatz2021 1,56x
Marktkap. 2 054 Mio
Chart FREENET GROUP
Dauer : Zeitraum :
freenet Group : Chartanalyse freenet Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FREENET GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 19,30  €
Letzter Schlusskurs 16,04  €
Abstand / Höchstes Kursziel 68,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,3%
Abstand / Niedrigsten Ziel -25,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christoph Vilanek Chief Executive Officer
Helmut Thoma Chairman-Supervisory Board
Ingo Arnold Chief Financial Officer
Stephan A. Esch Chief Technology Officer
Claudia Anderleit Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FREENET GROUP-23.14%2 261
VERIZON COMMUNICATIONS-10.02%222 442
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION-3.86%87 010
DEUTSCHE TELEKOM AG-20.04%61 575
SAUDI TELECOM COMPANY4.42%46 498
BCE INC.-4.60%36 828