Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke       DE0005190003

BAYERISCHE MOTOREN WERKE

  Report  
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Alessandro Zanardi: Vom Sprint zum Marathon, aus dem BMW M4 DTM in den BMW M8 GTE.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.01.2019 | 17:19

München. Nach seinem erfolgreichen DTM-Gaststart in Misano (ITA) steht das nächste Highlight für Alessandro Zanardi (ITA) kurz bevor: In gut zwei Wochen (26./27. Januar) wird der BMW Werksfahrer im BMW M8 GTE des BMW Team RLL das 24-Stunden-Rennen von Daytona (USA) bestreiten. Für Zanardi bedeutet dies die Umstellung auf ganz andere Herausforderungen: vom Sprint- auf Langstreckenrennen, vom BMW M4 DTM in den BMW M8 GTE und vom Rennfahren allein zum gemeinsamen Start mit Teamkollegen. Dennoch war der DTM-Gaststart im BMW M4 DTM der perfekte Testlauf für die 'Road to Daytona'.

Die beiden DTM-Rennen in Misano gingen über je 55 Minuten plus eine Runde - in Daytona wartet nun ein Marathon zweimal rund um die Uhr auf Zanardi. Egal ob Sprint oder Langstrecke, der Italiener liebt beides. 'Es wäre, als ob man gefragt wird, ob man Fisch oder Fleisch mag. Ich habe das Privileg, beides zu tun. Für mich ist es immer ein Geschenk, Teil eines professionellen Rennteams zu sein und so tolle Autos wie den BMW M4 DTM oder den BMW M8 GTE zu fahren', sagt er.

Bei seinem DTM-Gastauftritt in Misano war Zanardi im Cockpit auf sich allein gestellt. Trotz schwierigster Bedingungen mit Regen und Dunkelheit fuhr Zanardi im Sonntagsrennen in Misano auf den hervorragenden fünften Platz. Eine sensationelle Leistung - und er rechnet damit, dass es über die Distanz des 24-Stunden-Rennens in Daytona 'theoretisch sogar einfacher für mich sein sollte, auf dem notwendigen Niveau meine Performance zu bringen, als auf einer einzelnen Runde, auf der man gegen sehr talentierte und schnelle Mittzwanziger antritt.' Dass er in Misano dennoch ein sehr starkes Resultat geholt hat, sei 'hoffentlich ein gutes Omen für Daytona.'

Beim 24-Stunden-Rennen in Daytona ist er Teil eines Quartetts und wechselt sich am Steuer mit seinen Kollegen John Edwards (USA), Jesse Krohn (FIN) und Chaz Mostert (AUS) ab. 'In Misano hatte ich diesen Hauch von Unabhängigkeit und Selbstbezogenheit, um mein Ego zu befriedigen', sagt er schmunzelnd. 'Doch nun bereiten wir uns auf dieses neue fantastische Abenteuer vor. Ich weiß, dass es sehr großen Spaß macht, sich das Auto mit anderen Fahrern zu teilen. Diese Erfahrung habe ich bereits 2015 in Spa gemacht, als ich gemeinsam mit Bruno Spengler und Timo Glock das dortige 24-Stunden-Rennen bestritten habe. Und bis heute gehört dies zu einer der schönsten Erfahrungen in meiner Rennsportkarriere.'

Aus dem BMW M4 DTM in den BMW M8 GTE.

Der BMW M4 DTM ist ein reinrassiger Renn-Prototyp, 4,725 Meter lang, 1,950 Meter breit und mit einem Basisgewicht von 1.031 Kilogramm. 'Was die Performance in der DTM angeht, werden 100 Prozent verlangt', sagt Zanardi. 'Man muss Vollgas geben und jede mögliche Performance aus dem Auto herausquetschen. Das Rennen dauert nur eine Stunde, also muss man es genauso angehen wie ein Qualifying. Und genau darauf ist der BMW M4 DTM ausgelegt. Jedes Detail wurde nur für den Einsatz im Rennsport entwickelt.'

Im Vergleich dazu hat der BMW M8 GTE einen Serien-Bruder: das BMW 8er Coupé. Die Entwicklung beider Fahrzeuge lief parallel, die BMW M Motorsport Ingenieure arbeiteten Hand in Hand mit ihren Kollegen aus der Serienentwicklung zusammen. Die BMW GT-Speerspitze ist 4,980 Meter lang, 2,050 Meter breit und wiegt 1.220 Kilogramm. Während der BMW M4 DTM Karbonbremsen hat, sind die Bremsscheiben im BMW M8 GTE aus Stahl. Für die BMW M Motorsport Ingenieure war es jedoch kein Problem, das spezielle Hebel-Bremssystem für Zanardi nach dem BMW M4 DTM nun auch in den GT-Rennwagen zu integrieren. Im Gegenteil: Das von vornherein für das Rennen in Daytona geplante System im DTM-Fahrzeug testen zu können, war sowohl für Zanardi also auch für die Ingenieure ein Glücksfall.

Und was sagt Zanardi über sein Arbeitsgerät für die 24 Stunden von Daytona? 'Der BMW M8 GTE ist ein fantastisches Auto, vielleicht das hochwertigste, das ich jemals in meiner Karriere gefahren bin - und eine echte Schönheit. Vom Fahrgefühl her liegt er zwischen dem BMW M6 GT3 auf der einen und dem BMW M4 DTM auf der anderen Seite. Das Handling ist großartig, und die Ingenieure in München haben einen beeindruckenden Job gemacht, als sie die speziell auf mich ausgelegten Systeme in das Auto eingebaut haben.'

Hinweis an die Redaktionen:

Unter folgendem Link finden Sie ein Video, das Zanardi im BMW M4 DTM und im BMW M8 GTE zeigt: https://youtu.be/2WsnBsRI42A.

BMW - Bayerische Motoren Werke AG veröffentlichte diesen Inhalt am 10 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 10 Januar 2019 16:18:04 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
14:01US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen
DP
12:09Brüssel erlaubt Zuschüsse für Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge
DP
06:06WOCHENVORSCHAU : Termine bis 2. Juli 2019
DP
18.06.BMW ruft 560 000 ältere Mittelklasse-Modelle in die Werkstätten
DP
18.06.IG Metall fordert Milliardenfonds für Autozulieferer
RE
18.06.Nachfrage nach Autos mit alternativem Antrieb wächst
AW
18.06.ACEA : Pkw-Neuzulassungen fangen sich nach acht Monaten
DP
17.06.Noch in 57 Städten zu schmutzige Luft - Tendenz sinkend
DP
17.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG m..
EQ
17.06.Stickoxid-Wert 2018 in 57 Städten zu hoch - Tendenz sinkend
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
18.06.Germany to support three battery cell alliances - economy minister
RE
18.06.EU Car Sales Returned to Growth in May
DJ
17.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Release according to Article 40, Section ..
EQ
17.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : UK firms to cut investment by most in 10 years as Bre..
RE
13.06.European lithium projects gain attention amid push towards electric vehicles
RE
13.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Release according to Article 40, Section ..
EQ
13.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW affirms target to hike sales as China drives May ..
RE
11.06.Alibaba's smart speaker to feature in Audi, Renault, Honda cars
RE
10.06.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : UK economy shrinks in April after car plants closed, ..
RE
10.06.Car Makers Chart Future in China -- WSJ
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 98 715 Mio
EBIT 2019 7 470 Mio
Nettoergebnis 2019 5 661 Mio
Liquide Mittel 2019 15 482 Mio
Div. Rendite 2019 5,16%
KGV 2019 7,33
KGV 2020 6,25
Marktkap. / Umsatz 2019 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,23x
Marktkap. 40 491 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE
Laufzeit : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
 
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 77,5 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.56%45 096
TOYOTA MOTOR CORP8.72%191 718
VOLKSWAGEN3.17%79 799
DAIMLER AG5.99%56 165
GENERAL MOTORS CORPORATION8.04%47 800
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG0.00%45 096