Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

ProSieben lässt Tür offen für mehr Kooperation mit Mediaset

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 14:52
A WOMAN WALKS BY A HUGE LOGO OF GERMAN BROADCASTER PROSIEBENSAT.1 MEDIA
AG IN MUNICH.

- von Klaus Lauer und Douglas Busvine

Konzernchef Max Conze betonte aber am Mittwoch im Reuters-Interview, beide Seiten müssten erst ihre Hausaufgaben machen. "Für den Moment bin ich darauf fokussiert, die Transformation bei ProSiebenSat.1 umzusetzen." Auch Mediaset habe mit der Aufstellung seiner neuen Dachgesellschaft Media For Europe (MFE) genug zu tun. Damit seien beide Konzerne wohl "für den Rest des Jahres beschäftigt", sagte Conze. Er fügte aber hinzu: "Dann können wir in der Zukunft schauen, ob dort irgendwo mehr Dinge sinnhaft für beide Seiten sind oder nicht."

Mediaset war im Mai mit 9,6 Prozent überraschend bei ProSiebenSat.1 eingestiegen und will die Zusammenarbeit vertiefen.. Der von der Familie des früheren italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi kontrollierte Konzern buhlt um eine Beteiligung von ProSiebenSat.1 oder auch vom französischen Sender TF1 an der Mediaset-Dachgesellschaft MFE. Mediaset-Chef Pier Silvio Berlusconi hatte jüngst betont: "Wir reden, aber es gibt keine Verhandlungen." Conze bekräftige, man habe schon seit Jahren eine "sehr gute und konstruktive Beziehung" mit den Italienern.

Größte Priorität für ProSiebenSat.1 hat es derzeit, den Sender breiter aufzustellen und damit die Abhängigkeit vom schwächelnden TV-Werbemarkt zu reduzieren. Wichtiger Baustein dabei ist der Start der Videoplattform Joyn im Juni. Der Hoffnungsträger soll Livestreams von über 50 TV-Sendern bündeln und eigene Serien, Shows und exklusive Inhalte bieten, um die Abwanderung junger Zuschauer zu den Videodiensten von Netflix und Amazon zu bremsen. Zunächst ködert ProSiebenSat.1 mit einem werbefinanzierten Gratis-Angebot, gegen Jahresende gibt es ein kostenpflichtiges Premium-Abo-Modell.

Inzwischen hat Joyn schon über 3,8 Millionen monatliche Nutzer und damit viermal so viel wie der Vorgänger 7TV. Sollte es weiter gut laufen, könnte man Joyn auch international aufstellen, signalisierte der Konzernchef im Gespräch mit Reuters. Man habe "schon auch im Hintergrund Gespräche und Überlegungen, was das europäische Skalierungspotenzial" betreffe.

"Über Grenzen hinauszudenken" spiele auch eine Rolle bei Werbetechnologien wie der Buchungsplattform d-force, sagte Conze. Damit sollen Werbekunden ihre Zielgruppen punktgenauer erreichen. Das Kartellamt gab grünes Licht für die gemeinsame Firma von ProSiebenSat.1 und RTL Deutschland.

Wegen Investitionen im Zuge des Umbaus und geringerer Werbeeinnahmen verbuchte ProSiebenSat.1 im zweiten Quartal wie angekündigt weniger Gewinn. Das bereinigte Ergebnis (Ebitda) sank binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf 213 Millionen Euro. Zugleich stieg der Konzernumsatz um vier Prozent auf 947 Millionen Euro. Trotz des schwächer als erwarteten TV-Werbemarktes hält ProSiebenSat.1 an den Geschäftszielen für 2019 fest. Die Aktie lag am Nachmittag rund 1,3 Prozent im Plus.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM -0.98%1805.6 verzögerte Kurse.20.22%
MEDIASET 0.51%2.95 Schlusskurs.7.51%
NETFLIX -0.30%296.93 verzögerte Kurse.10.94%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA 0.87%11.6 verzögerte Kurse.-26.05%
TF1 -0.44%8.97 Realtime Kurse.27.26%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
21.08.Macron verteidigt vor G7-Gipfel Digitalsteuer
DP
21.08.AMAZON COM : Deutsche Post liefert nicht mehr Lebensmittel für Amazon Fresh aus
RE
20.08.DHL liefert keine Lebensmittel mehr für Amazon Fresh aus
DP
20.08.US-KONZERNCHEFS : Mehr als Wohl der Aktionäre im Blick haben
DP
19.08.Zalando liefert in Paris Online-Bestellungen für Adidas aus
RE
16.08.Hoeneß sieht milliardenschweres Wachstumspotenzial bei TV-Rechten
DP
16.08.Benzin so billig wie 1959 - Amazon-Werbeaktion löst Verkehrschaos aus
DP
15.08.AMAZON COM : Walmart schrecken Sorgen um US-Konsum erst einmal nicht
RE
15.08.AMAZON COM : erntet Kritik in China wegen T-Shirts mit Hongkong-Slogans
RE
15.08.BVB-DOKU OHNE HAPPY END :  Witsel regt zweite Serie an
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
13:31AMAZON COM : Deal Opens Door to Bigger Footprint in India --Update
DJ
13:24Shares in Peppa Pig owner surge, analysts eye counter bidders
RE
09:23AMAZON COM : Deal Opens Door to Bigger Footprint in India
DJ
09:02DEUTSCHE POST : DHL stops deliveries for Amazon Fresh in Germany
RE
09:00DHL stops deliveries for Amazon Fresh in Germany
RE
07:59Amazon to acquire minority stake in an Indian supermarket chain operator
RE
00:53AMAZON COM : Statement of changes in beneficial ownership of securities
PU
22.08.AMAZON COM : to Buy 49% Stake in Future Coupons -TechCrunch
DJ
22.08.AMAZON COM : AmazonFresh Expands to Houston, Minneapolis and Phoenix With 1- And..
BU
22.08.AMAZON : Announces 150 New Tools and Services Have Launched in 2019 to Help Smal..
BU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 14 968 Mio
Nettoergebnis 2019 12 108 Mio
Liquide Mittel 2019 34 260 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 76,2x
KGV 2020 53,5x
Marktkap. / Umsatz2019 3,08x
Marktkap. / Umsatz2020 2,54x
Marktkap. 893 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 2 270,11  $
Letzter Schlusskurs 1 805,60  $
Abstand / Höchstes Kursziel 44,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel 15,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM20.22%893 151
WAYFAIR INC30.11%10 822
ETSY INC16.42%6 671
ZOZO INC14.02%6 460
MONOTARO CO.,LTD.-4.90%5 833
QURATE RETAIL INC-39.14%4 935