Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

BGH klärt: Haften Amazon-Händler für unrichtige Produktbewertungen?

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.11.2019 | 05:51

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Beim Online-Shopping können die Produktbewertungen früherer Käufer Orientierung geben - aber was die Anderen schreiben, muss nicht unbedingt Hand und Fuß haben. Der Bundesgerichtshof (BGH) klärt am Donnerstag die Frage, ob der Anbieter des Produkts für solche fragwürdigen Aussagen haftet. Die obersten Zivilrichter in Karlsruhe können ihr Urteil gleich nach der Verhandlung oder erst in den nächsten Wochen verkünden. (Az. I ZR 193/18)

Der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) hat einen Händler aus Essen verklagt, der auf Amazon sogenannte Kinesiologie-Tapes anbietet. Dort hatten Nutzer geschrieben, das Produkt lindere Schmerzen. Medizinisch ist das nicht gesichert. Der Verband hatte den Händler wegen dieser Behauptung schon vor einigen Jahren abgemahnt. Dieser hatte sich damals per Unterlassungserklärung verpflichtet, nicht mehr damit zu werben. Der VSW sieht diese Verpflichtung durch die Kundenbewertungen gebrochen und pocht auf die Zahlung einer Vertragsstrafe.

In den Vorinstanzen hatte die Klage keinen Erfolg. Die Bewertungen enthielten zwar irreführende Angaben, entschied das Oberlandesgericht Hamm im September 2018. Der Verkäufer habe darauf aber keinen Einfluss. Die Richter hielten die Rezensionen insbesondere nicht für Werbung. Ihr Inhalt könne sich in kürzester Zeit verändern, eine einzige vernichtende Kritik ganz schnell ein positives Meinungsbild zerstören. Außerdem wisse der Durchschnitts-Verbraucher zumindest ungefähr, wie Amazon und das Bewertungssystem funktionierten.

Amazon hatte es auf Anfrage des Händlers abgelehnt, die Bewertungen zu löschen. Der VSW meint, dann hätte der Anbieter sein Produkt eben ganz von der Seite nehmen und es anderweitig verkaufen müssen. "Die Händler nutzen die breiten Vorteile einer großen Plattform wie Amazon, wollen aber nicht die Nachteile in Kauf nehmen", sagte VSW-Geschäftsführer Ferdinand Selonke. Das sei nicht vertretbar./sem/DP/zb


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
15:47Kurz vor Weihnachten - Verdi will Streiks bei Amazon fortsetzen
DP
15:14WDH : Gladbachs Sportdirektor kritisiert Rechtevergabe an Amazon
DP
15:12EBERL : 'Wenn du zu gierig bist, verschluckst du dich'
DP
13.12.AKTIEN IM FOKUS : Apple und Microsoft setzen Rekordjagd fort - Handelsdeal steht
DP
13.12.AUSBLICK 2020/SILICON VALLEY IM TECH : Konzerne von allen Seiten unter Druck
DP
13.12.AMAZON : Aufstieg in die Champions-League
MA
13.12.ARD-VORSITZENDER WILHELM : neue Initiative für EU-Internetplattform
DP
13.12.Müller-Westernhagen als Co-Kommentator bei BVB-RB-Spiel
DP
12.12.Champions League nach Sky-Aus fast nur Netz - Finals im ZDF
DP
12.12.ZDF :  Champions-League-Endspiele sicher, Zusammenfassungen nicht
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
19:43AMAZON COM : Got a Face Like a Leather Handbag? Missing Teeth? You Could Be an E..
DJ
17:30AMAZON COM : German union calls for pre-Christmas Amazon strike
RE
15:15ALPHABET : Why You Can't Have a Decent Conversation With Your Voice Assistant Ye..
DJ
14.12.AMAZON.COM, CHEVRON, LULULEMON : Stocks That Defined the Week -- WSJ
DJ
14.12.The Moneymen Who Enabled Adam Neumann -- WSJ -2-
DJ
13.12.AMAZON.COM, CHEVRON, LULULEMON : Stocks That Defined the Week
DJ
13.12.Delivery Hero leaps on $4 billion food app deal to buy South Korea's Woowa
RE
13.12.Oracle misses revenue estimates; no new co-CEO plans
RE
13.12.AMAZON STUDIOS : Orders Fourth Season of the Award-Winning Comedy The Marvelous ..
BU
12.12.Amazon.com to open distribution center in Northeastern Brazil in 2020
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 13 387 Mio
Nettoergebnis 2019 10 350 Mio
Liquide Mittel 2019 33 649 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 85,5x
KGV 2020 65,0x
Marktkap. / Umsatz2019 3,01x
Marktkap. / Umsatz2020 2,47x
Marktkap. 873 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 2 163,87  $
Letzter Schlusskurs 1 760,94  $
Abstand / Höchstes Kursziel 44,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel 3,69%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM17.20%873 069
B2W COMPANHIA DIGITAL54.24%8 424
WAYFAIR INC.-0.17%8 375
MONOTARO CO., LTD.7.34%6 421
ZOZO, INC.6.33%5 873
ETSY, INC.-11.10%5 011