Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  17:13 05.10.2022
1709.44 USD   -0.93%
16:18RBC Capital Markets erwartet, dass niedrige Preise und Kosteninflation die Q3-Ergebnisse von Basismetallunternehmen beeinflussen werden
MT
15:56MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen - Autozulieferer stark unter Druck
DJ
15:13ETF-Vorschau: ETFs, Futures fallen vor der Glocke nach Berichten über private Gehaltsabrechnungen und Handelsdefizite
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Versöhnlicher Wochenausklang - Flutter fliegen

12.08.2022 | 16:16

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten geht es am Freitag nach oben. Der DAX steigt am Nachmittag um 0,5 Prozent auf 13.771 Punkte, er notierte mit 13.812 Zählern bereits auf einem Zweimonatshoch. Der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,3 Prozent auf 3.769 Punkte an. Die Aktie des irischen Wett- und Glücksspielanbieters Flutter Entertainment legt nach Zahlen um knapp 12 Prozent zu.

In der heißen Phase der Berichtssaison in Europa ging es für die Indizes in den vergangenen drei Wochen schrittweise nach oben. Die von vielen Marktteilnehmern befürchteten negativen Auswirkungen der Lieferkettenprobleme, hoher Inputpreise wie auch steigender Energiekosten auf die Unternehmensgewinne blieben bislang größtenteils aus. So konnten nach Aussage der Marktstrategen der Helaba in der weit vorangeschrittenen Quartalsberichtssaison 72 Prozent der DAX-Unternehmen mit ihren Nettoergebnissen positiv überraschen. Selbst Verfehlungen der Gewinnziele wurden selten bestraft. Dies ist ein Indiz dafür, dass Anleger mit Schlimmerem gerechnet haben.

Zunehmend weniger Impulse kommen nun von der Berichtssaison in Deutschland. Sie läuft langsam aus und konzentriert sich auf kleinere Unternehmen.

   Bayer muss BASF für Monsanto-Saatgutgeschäfte nichts zahlen 

Bayer muss dem BASF-Konzern keinen Schadensersatz im Zusammenhang mit dem vor Jahren vereinbarten Verkauf von Saatgutgeschäften leisten. Der von BASF angerufene Internationale Schiedsgerichtshof (ICC) in Paris hat die Klage des Ludwigshafener Chemieriesen jetzt abgewiesen, wie beide Seiten bestätigten. Bayer musste sich im Zusammenhang mit der Monsanto-Übernahme Mitte 2018 aus Wettbewerbsgründen von Teilen seines Agrargeschäft trennen. Für insgesamt 7,4 Milliarden Euro erwarb BASF damals die Mehrzahl der Saatgutgeschäfte von Bayer wie Raps, Baumwolle und Soja. BASF monierte anschließend, Bayer habe laufende Kosten in diesen Geschäften nicht ausreichend offengelegt und verlangte Schadensersatz. Dabei soll es um eine Summe von 1,7 Milliarden Euro plus Zinsen gegangen sein, wie ein Insider sagte. Die Bayer-Aktie machte nach Bekanntwerden der Entscheidung einen Sprung und zeigt sich gegen Mittag mit einem Plus von 4,9 Prozent als stärkster Wert im DAX, BASF legen um 1,6 Prozent zu.

Zum Wochenschluss erholen sich die Reise- und Freizeittitel in Europa kräftig, deren Stoxx-Subindex mit einem Plus von 3 Prozent die Gewinnerliste anführt. Die Ergebnisse zum ersten Halbjahr des irischen Wett- und Glücksspielanbieters Flutter Entertainment sind besser als erwartet ausgefallen, hauptsächlich durch ein überraschend starkes US-Geschäft. Im Ausblick sehe Flutter den US-Umsatz um 19 Prozent über dem Konsens. Dazu stützten Aussagen des Unternehmens, nach denen die Ausgabenfreude der Konsumenten nicht nachlasse.

Südzucker (+3%) und Cropenergies (+3,1%) haben derweil ihre Jahresprognosen erhöht. Bei der Muttergesellschaft Südzucker habe sich die Profitabilität weiter verbessert. Denn während die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr unverändert gesehen wird, hat der Konzern die Spanne der Gewinnschätzungen nach oben genommen. Das operative Konzernergebnis soll auf 450 bis 550 (zuvor: 400 bis 500) Millionen Euro steigen. Gewinntreiber ist der Anstieg der Ethanol-Preise bei Cropenergies.

   Freenet fester - Citi lobt Gewinnüberraschungen 

Freenet steigen um 3,1 Prozent. Die am Vorabend vorgelegten Zahlen zum zweiten Quartal hätten vor allem beim Gewinn überrascht, heißt es. Entsprechend hat Freenet die Prognose für das Jahr erhöht. Auch der Cashflow legte stark zu. Die Analysten der Citi unterstreichen dies: Während der Umsatz leicht unter Erwartung lag, schlug das EBITDA die Erwartung um 3,9 Prozent und der freie Cashflow um 3,5 Prozent. Dies sei bereits das fünfte Quartal in Folge, in dem Freenet hierbei überrascht habe, und dies jeweils ohne Einbeziehung von Einmaleffekten.

Uniper legen um 8,4 Prozent zu. Hier treibt die Aussicht auf eine mögliche Behebung der Gas-Knappheit. "Das sind zwar erst Pläne, aber jede Aussicht auf Versorgungssicherheit im Winter treibt", sagt ein Händler. Uniper erwäge gemäß Presseberichten einen Ringtausch beim Flüssiggas, bei dem Asien Gas aus Australien erhält und Europa dafür aus den USA.

Als "belastend für das Sentiment" werten die UBS-Analysten die Aussagen von Knorr-Bremse zu der Geschäftsentwicklung in China. Der Ausblick, dass es dort zu einem weiteren Umsatzrückgang im Schienenverkehr bis 2025 komme, belaste. Die Aussagen auf der Anlystenkonferenz konnten den Abverkauf nicht aufhalten, die Aktie verliert 11,2 Prozent.

=== 
Aktienindex              zuletzt       +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.773,32       +0,4%         16,27         -12,2% 
Stoxx-50                3.662,26       +0,3%         11,15          -4,1% 
DAX                    13.784,22       +0,7%         89,71         -13,2% 
MDAX                   27.917,00       +0,1%         20,84         -20,5% 
TecDAX                  3.199,89       +0,2%          5,79         -18,4% 
SDAX                   13.218,74       +0,2%         22,08         -19,5% 
FTSE                    7.491,60       +0,3%         25,69          +1,1% 
CAC                     6.550,30       +0,1%          5,63          -8,4% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                   absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,97                     +0,00          +1,15 
US-Zehnjahresrendite        2,85                     -0,04          +1,34 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %  Fr, 8:25 Uhr  Do, 17:42 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,0265       -0,6%        1,0317         1,0338   -9,7% 
EUR/JPY                   137,13       -0,1%        137,48         137,12   +4,8% 
EUR/CHF                   0,9668       -0,5%        0,9717         1,0645   -6,8% 
EUR/GBP                   0,8471       +0,1%        0,8464         0,8459   +0,8% 
USD/JPY                   133,58       +0,4%        133,27         132,65  +16,1% 
GBP/USD                   1,2116       -0,7%        1,2189         1,2222  -10,5% 
USD/CNH (Offshore)        6,7388       -0,1%        6,7371         6,7373   +6,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                23.813,04       -1,6%     23.955,21      24.434,02  -48,5% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt   VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  91,54       94,34         -3,0%          -2,80  +27,9% 
Brent/ICE                  97,58       99,60         -2,0%          -2,02  +31,0% 
GAS                               VT-Schluss                      +/- EUR 
Dutch TTF                 206,68      208,10         -0,7%          -1,44  +243,5% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.794,83    1.790,00         +0,3%          +4,83   -1,9% 
Silber (Spot)              20,53       20,32         +1,0%          +0,21  -11,9% 
Platin (Spot)             953,62      959,60         -0,6%          -5,98   -1,7% 
Kupfer-Future               3,64        3,71         -1,7%          -0,06  -17,8% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

August 12, 2022 10:15 ET (14:15 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AC (AC) - CBR (FLOOR)/C1 0.83%1.09 Schlusskurs.-20.73%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.19%0.6535 verzögerte Kurse.3.53%
BASF SE -0.97%41.865 verzögerte Kurse.-31.53%
BAYER AG 0.15%48.71 verzögerte Kurse.3.50%
BITCOIN (BTC/EUR) 2.09%20378.6 Schlusskurs.-51.52%
BITCOIN (BTC/USD) 3.63%20344.6 Schlusskurs.-57.38%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.60%1.1392 verzögerte Kurse.-3.10%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.05%0.741152 verzögerte Kurse.7.18%
CORN?FUTURES (SETTLEMENT ONLY) (ZC) - CBR (FLOOR)/C11 0.00%Schlusskurs.0.00%
CROPENERGIES AG -0.47%12.74 verzögerte Kurse.4.40%
DAX -1.34%12498.18 verzögerte Kurse.-20.24%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
FLUTTER ENTERTAINMENT PLC -3.02%10270 verzögerte Kurse.-9.95%
FREENET AG -3.59%19.34 verzögerte Kurse.-13.79%
GOLD -0.92%1709.39 verzögerte Kurse.-7.02%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 1.11%0.012426 verzögerte Kurse.5.87%
KNORR-BREMSE AG -1.50%46.49 verzögerte Kurse.-45.68%
MDAX -2.21%22978.07 verzögerte Kurse.-33.10%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.75%547.4156 Realtime Kurse.-22.27%
S&P GSCI COTTON INDEX -5.67%118.3836 Realtime Kurse.-21.67%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -2.23%242.4507 Realtime Kurse.-3.45%
S&P GSCI SILVER INDEX -3.37%994.1407 Realtime Kurse.-9.79%
S&P GSCI SOY BEANS INDEX -0.80%545.111 Realtime Kurse.3.30%
SDAX -2.22%10801.66 verzögerte Kurse.-32.70%
SOYBEAN MEAL FUTURES (ZM) - CBE (ELECTRONIC)/C1 -0.64%403 Schlusskurs.-2.11%
SÜDZUCKER AG -3.29%12.33 verzögerte Kurse.-3.77%
TECDAX -0.55%2791.87 verzögerte Kurse.-28.41%
TECDAX -1.39%2791.87 verzögerte Kurse.-27.77%
UNIPER SE 1.01%4.02 verzögerte Kurse.-90.48%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 1.25%1.014497 verzögerte Kurse.15.63%
Alle Nachrichten zu GOLD
16:18RBC Capital Markets erwartet, dass niedrige Preise und Kosteninflation die Q3-Ergebniss..
MT
15:56MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen - Autozulieferer stark unter Druck
DJ
15:13ETF-Vorschau: ETFs, Futures fallen vor der Glocke nach Berichten über priva..
MT
13:08MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen nach Vortagsrally
DJ
11:52Goldrallye verpufft, da der Dollar die Oberhand behält
MR
08:16MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen nach Vortagsrally erwartet
DJ
07:45White Rock Minerals erreicht "beeindruckenden" Gehalt in der Goldmine in Victoria
MT
03:56Ark Mines wählt Bohrunternehmen für Phase zwei der Bohrungen im Nickel-Kobalt-Projekt i..
MT
04.10.Vox Royalty bietet Entwicklungs- und Explorations-Updates von 4 Royalty Operating Partn..
MT
04.10.Biden erklärt Zelenskiy, dass die USA der Ukraine mehr Raketenwerfer liefern werden
MR
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
16:18RBC Capital Markets Expects Low Prices, Cost Inflation To Impact Q3 Earnings Of Base Me..
MT
15:13ETF Preview: ETFs, Futures Decline Pre-Bell After Private Payroll, Trade Def..
MT
15:08Gold Prices Ease as the Dollar and Bond Yields Rise; Holds Above US$1,700
MT
14:29Forsys Metals Applies Mining License For Namibplaas Uranium Deposit
MT
14:08Wesdome Gold Mines Says Eagle River Mine Drilling Shows High-Grade Mineralization
MT
13:33Wesdome Gold Mines Brief: Says Exploration Defines up Plunge Ex..
MT
12:17Sibanye-Stillwater interested in Zambia's Mopani Copper Mines -CEO
RE
12:04U.S. steps away from flagship lithium project with Berkshire
RE
11:52Gold rally fizzles out as dollar retains upper hand
RE
11:28Ballymore Resources Finds High-Grade Gold-Silver Mineralization at Queensland Prospects
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend