Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Vorbörse: SMI dürfte von Roche gebremst werden

30.08.2021 | 08:46

Zürich (awp) - Die Stimmung an der Schweizer Aktienbörse wird am Montag grundsätzlich als gut beurteilt. Die Vorgaben aus den USA und Asien sind laut Händlern positiv. Leicht getrübt wird der Optimismus aber vom Marktschwergewicht Roche. Der Pharmakonzern hatte am Freitag nach Börsenschluss mitgeteilt, dass der Antrag auf ein beschleunigtes Zulassungsverfahren in den USA für das Medikament Tecentriq in Kombination mit einer Chemotherapie zur Behandlung von Brustkrebs freiwillig zurückgezogen werde, was den Kurs des GS belasten dürfte.

Die Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell vom Freitag werden derweil als für die Aktien gut beurteilt. Er hat zwar eine Reduzierung der Anleihekäufe noch in diesem Jahr in Aussicht, wurde dabei aber nicht konkret und wies auf die von dem Coronavirus ausgehenden Gefahren hin. Zudem betonte er, dass eine Reduzierung der Käufe noch kein unmittelbares Zeichen für eine baldige Zinserhöhung sei. Damit habe er die Märkte beruhigen können, heisst es. In der neuen Woche dürften nun vor allem Makrodaten das Geschehen beeinflussen. Dabei dürfte der US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag im Fokus stehen. Die Bilanzsaison sei dagegen mehr oder weniger abgeschlossen.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete SMI wird um 08.20 Uhr 0,10 Prozent tiefer indiziert bei 12'426,26 Punkten. Der SMIM, in dem die Roche-Papiere nicht enthalten sind, gewinnt dagegen 0,10 Prozent. 19 der 20 SMI-Titel werden höher gestellt.

Klarer Ausreisser gegen unten sind aufgrund der News die Roche-Papiere (-1,4%). Laut einer Schätzung der Bank Vontobel könnte der bei Tecentriq ausbleibende Umsatz den fairen Wert des "Bon Roche" um drei Franken drücken.

Die Gewinner werden derweil von Roche-Rivale Novartis (+0,7%) angeführt. Der Pharmakonzern wird an der kommenden Tagung der European Society for Medical Oncology (ESMO), die vom 16. bis 21. September stattfindet, diverse Studien vorstellen.

Hinter Novartis folgen die Grossbanken CS und UBS (je +0,3%) sowie der Industriekonzern ABB (+0,3%) und der Zementriese Holcim (+0,2%).

Am breiteren Markt fallen Ascom (+1,6%) auf. Das Technologieunternehmen hat mit der Vertriebsorganisation Vizient eine Vereinbarung für die USA unterzeichnet.

Gefragt sind noch Bachem (+1,1%). Der von einem Kurshoch zum nächsten steigende Peptidhersteller wird reihum empfohlen. Das Unternehmen hatte am Freitag Halbjahreszahlen präsentiert, die besser ausgefallen waren als erwartet. Komax gewinnen nach einer Kurszielerhöhung und Kaufempfehlung von Kepler Cheuvreux ebenfalls 1,1 Prozent.

pre/uh


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BACHEM HOLDING AG -0.13%766 verzögerte Kurse.93.93%
HOLCIM LTD 0.64%45.33 verzögerte Kurse.-7.36%
KOMAX HOLDING AG -2.03%232 verzögerte Kurse.34.32%
NOVARTIS AG -0.67%77.02 verzögerte Kurse.-7.30%
SMI 0.06%12063.17 verzögerte Kurse.12.64%
SPI -0.04%15536.6 verzögerte Kurse.16.62%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.11%1956.56 verzögerte Kurse.16.19%
UBS GROUP AG 1.80%16.36 verzögerte Kurse.28.87%
VONTOBEL HOLDING AG 0.18%84.55 verzögerte Kurse.20.23%
Alle Nachrichten zu SMI
25.10.Europäische Aktien schließen größtenteils höher, da die Anleger die Ergebnisse beobacht..
MT
25.10.MÄRKTE EUROPA/Kleine Gewinne trotz schwächerem Ifo-Index
DJ
25.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst nach schwächerem Verlauf erholt
AW
25.10.Aktien Schweiz gut behauptet - Berichtssaison kommt auf Touren
DJ
25.10.AUSBLICK LOGITECH : Q2-Umsatz von 1,26 Milliarden US-Dollar erwartet
AW
25.10.RALPH HAMERS : Q3-Konzernergebnis von 1,67 Milliarden US-Dollar erwartet
AW
25.10.AUSBLICK NOVARTIS : Q3-Umsatz von 13,1 Milliarden US-Dollar erwartet
AW
25.10.Aktien Schweiz: SMI weiterhin leicht im Minus
AW
25.10.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI zum Wochenbeginn mit leicht negativer Tendenz
AW
25.10.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI zum Wochenbeginn wenig verändert erwartet.
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
25.10.WDH : Singular Bank erwirbt UBS-Private-Banking in Spanien
DP
25.10.Aktien Schweiz gut behauptet - Berichtssaison kommt auf Touren
DJ
25.10.UBS verkauft spanische Wealth-Management-Einheit an Singular Bank
MT
25.10.UBS verkauft spanische Vermögensverwaltung an Singular Bank
AW
25.10.JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 32 Franken
DP
25.10.UBS verkauft das spanische Vermögensverwaltungsgeschäft an die Singular Bank
MR
25.10.Goldman lässt Novartis auf 'Conviction Buy List'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
25.10.European Stocks Largely End Higher as Investors Monitor Earnings
MT
25.10.SMI : Skan To Price Swiss IPO Close To Upper End Of Range
MT
22.10.European Stocks Rise as Chinese Property Market Worries Ease; PMI Surveys Mixed
MT
21.10.European Stocks End Largely Lower Amid Concerns Over Prolonged Inflation
MT
21.10.SMI : Dubai Commodity Exchange Chief Criticizes Switzerland's Order to Tighten Audit of UA..
MT
21.10.SMI : Switzerland Proposes National COVID-19 Certificates For Recovered Citizens
MT
20.10.European Stocks Close Higher as Investors Digest Mixed Corporate Results
MT
20.10.SMI : Swiss Court Rejects Google's Appeal Over Government's Decision On Cloud Contract
MT
20.10.SMI : Swiss Bourse Says Q3 Exchange-Traded Funds Turnover Drops 18% from Q2
MT
19.10.European Stocks Close Mixed Amid Corporate Earnings, Rising COVID-19 Cases in UK
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
UBS GROUP AG16.36 verzögerte Kurse.1.80%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.766 verzögerte Kurse.1.41%
ALCON INC.75.72 verzögerte Kurse.1.07%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1590 verzögerte Kurse.0.79%
HOLCIM LTD45.33 verzögerte Kurse.0.64%
LONZA GROUP AG750.4 verzögerte Kurse.-0.61%
SGS AG2765 verzögerte Kurse.-0.65%
NOVARTIS AG77.02 verzögerte Kurse.-0.67%
ABB LTD30.06 verzögerte Kurse.-0.76%
SIKA AG311.4 verzögerte Kurse.-0.83%
Heatmap :