Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Kaum verändert nach durchzogenen US-Arbeitsmarktdaten

08.10.2021 | 18:15

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat eine insgesamt leicht positive Börsenwoche am Freitag kaum verändert abgeschlossen. Nach einem schwachen Vormittagshandel holte der Leitindex SMI die Verluste am Nachmittag nach Vorlage der neusten US-Arbeitsmarktzahlen auf. Die US-Daten sendeten allerdings uneinheitliche Signale aus - einerseits blieb der Beschäftigungsaufbau unter den Erwartungen, andererseits sank die Arbeitslosenquote deutlich.

Der Arbeitsmarktbericht werde den US-Notenbankern wohl einiges Kopfzerbrechen bereiten, meinte ein Marktteilnehmer. Mehrheitlich zeigten sich die Beobachter aber überzeugt, dass das Fed trotz der durchzogenen Konjunkturzahlen sein massives Anleihekaufprogramm in Kürze auslaufen lasse. "Hierfür sprechen der Rückgang der Arbeitslosenquote und der beschleunigte Anstieg der Stundenlöhne", meinte etwa ein Ökonom der LBBW.

Der SMI schloss schliesslich um 0,01 Prozent im Plus bei 11'764,99 Punkten. Auf Wochensicht hat der SMI damit 1,6 Prozent zugelegt. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien vertreten sind, gab am Freitag dagegen 0,18 Prozent nach auf 1898,32 und der breite SPI 0,08 Prozent auf 14'131,79 Zähler. Von den 30 SLI-Werten schlossen 19 im Minus und 11 im Plus.

Deutlich unter Druck standen einige Aktien, die sich im laufenden Jahr gut entwickelt haben. Die deutlichsten Verluste im SLI erlitten die insgesamt stark gelaufenen Aktien der Hörgeräteherstellerin Sonova (-3,0%). Klare Abgaben erlitten auch die Titel des auf alternative Anlagen fokussierten Vermögensverwalters Partners Group (-1,6%), für die es in den ersten drei Quartalen fast nur aufwärts gegangen war.

Für die Titel des Chipherstellers AMS (-1,8%) bekräftigten die Analysten der britischen Barclays am Freitag ihr "Underweight"-Rating. Sika (-1,1%) geben derweil einen Teil der Vortagesgewinne nach dem Investorentag wieder ab. Analysten zeigten sich aber weiterhin positiv für die Titel des Bauchemiekonzern - so passte Kepler Cheuvreux sein Kursziel nach oben an.

Schwach zeigten sich aber auch die als eher defensiv geltenden Givaudan (-1,3%) oder Lonza (-0,8%). Der Aromen- und Duftstoffspezialist Givaudan wird am kommenden Dienstag seine Umsatzzahlen für die ersten drei Quartale vorlegen. Mit Kursverlusten schlossen auch Richemont (-1,0%) und Swatch (-0,3%), nachdem sie am Vortag noch deutliche Erholung gezeigt hatten.

Abgaben gab es auch für die SMI-Schwergewichte Nestlé (-0,3%) und Novartis (-0,2%). Die bereits im ganzen Jahr anhaltende Schwäche der Aktien des Basler Pharmakonzerns werden von Analysten auf das schwache Onkologie-Geschäft in der Pandemie aber auch auf generell wenig überzeugende Studienergebnisse zurückgeführt.

Sehr gesucht waren auch am Freitag dagegen wieder die Roche-Titel (+1,2%), die auch auf Jahressicht die Aktien des Basler Konkurrenten deutlich ausstechen. Zu den Tagesgewinnern gehörten zudem die defensiven Vifor Pharma (+0,4%) und Swisscom (+0,5%).

Gewinne verbuchten auch die Finanzwerte, die vom Anstieg der Renditen in den USA und in der Schweiz Rückenwind erhielten - so notierte der Schweizer Kassazinssatz am Freitag so hoch wie seit gut zweieinhalb Jahren nicht mehr. Leicht fester schlossen die Versicherungstitel legten Swiss Life (+0,02) und Zurich (+0,6%) zu. Deutliche Kursgewinne gab es aber vor allem für Grossbankenwerte CS (+1,2%) und UBS (+1,3%).

Am breiten Markt ging es mit den Aktien der Online-Apotheke Zur Rose (-6,2%) stark nach unten. Belastet wurden die Titel von einer Abstufung durch die Bank Berenberg auf "Hold" von bisher "Buy". Nach dem starken Kursanstieg über die letzten gut zwölf Monate seien die Aktien nun "ausreichend bewertet", kommentierten die Analysten.

Abgaben gab es auch für Zehnder (-1,7%). Der Heizungs- und Lüftungsspezialist gab die Übernahme eines französischen Anbieters für Lüftungen bekannt.

tp/cf


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI 0.82%12276.27 verzögerte Kurse.13.77%
SPI 0.76%15679.66 verzögerte Kurse.16.76%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.83%1981.74 verzögerte Kurse.16.85%
Alle Nachrichten zu SMI
11:31Aktien Schweiz: Nur zaghafte Erholung - Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktdaten
AW
09:41Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs - US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung erwartet - US-Arbeitsmarktbericht im Fokus
AW
08:43Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
02.12.Europäische Aktien enden angesichts der Besorgnis über die rasche Ausbreitung der neuen..
MT
02.12.MÄRKTE EUROPA/Berg- und Talfahrt geht wieder abwärts
DJ
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit Omikron-Sorgen auf Talfahrt
AW
02.12.Aktien Schweiz mit Abgaben - Bankenwerte im Fokus
DJ
02.12.Aktien Schweiz: Klares Minus - Vifor schwingen in schwachem Gesamtmarkt obenaus
AW
02.12.Jährliches Wachstum der Schweizer Einzelhandelsumsätze schwächt sich im November ab, da..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
13:17UBS belässt Novartis auf 'Neutral' - Ziel 80 Franken
DP
12:30JPMorgan belässt Novartis auf 'Underweight'
DP
11:36JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 32 Franken
DP
07:31CORONA-BLOG/Roche entwickelt Tests zur Mutationen-Differenzierung
DJ
07:22Roche stellt drei Testkits zur Identifizierung von Omicron-Varianten-Mutationen vor
MT
07:15Swiss Life startet am 6. Dezember mit geplantem Aktienrückkauf
AW
04:38UBS führt 2022 einen neuen digitalen Wealth-Management-Service ein
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
08:38Helvetica Swiss Living Fund Raises $130 Million Capital; Plans Listing In 2022
MT
02.12.European Stocks End Lower Amid Concerns Over Rapidly Spreading New COVID-19 Variant
MT
02.12.Swiss Crypto Firm Bitcoin Capital Launches Two New Exchange Traded Products
MT
02.12.Swiss Annual Retail Sales Growth Eases in November as Non-Fuel Sales Dip
MT
02.12.Swiss Retail Sales Rise 0.7% MoM in October
MT
02.12.KOF : Swiss Circular Economy Offers 'Great Potential'
MT
02.12.Swiss Bourse's Monthly Trading Turnover Jumps 24% in November
MT
01.12.European Bourses Rally Amid Ongoing Concerns Over New COVID-19 Variant
MT
01.12.Swiss Procure.ch Manufacturing PMI in November Falls Below Estimate
MT
01.12.Swiss Monthly Consumer Prices Remain Unchanged in November
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
SWISS LIFE HOLDING AG539.9 Realtime Estimate-Kurse.2.41%
LONZA GROUP AG733 Realtime Estimate-Kurse.2.29%
ABB LTD32.965 Realtime Estimate-Kurse.1.90%
ALCON INC.73.98 Realtime Estimate-Kurse.1.65%
SIKA AG365.35 Realtime Estimate-Kurse.1.63%
CREDIT SUISSE GROUP AG8.89 Realtime Estimate-Kurse.-0.09%
UBS GROUP AG16.218 Realtime Estimate-Kurse.-0.29%
THE SWATCH GROUP SA272.7 Realtime Estimate-Kurse.-1.27%
Heatmap :