Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(969378)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Starker September-Auftakt im Asien-Schlepptau

01.09.2021 | 11:52

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen gehen mit guter Stimmung in den September. Kursgewinne in Asien schwappten über und sorgten beim EuroStoxx 50 für viel frischen Rückenwind. Nach seinem Plus von 2,6 Prozent, das er im August eingefahren hatte, schraubte der Leitindex der Eurozone seine bisherige Bestmarke seit 2008 knapp über die Marke von 4250 Punkte nach oben. Gegen Mittag legte er dann 0,94 Prozent auf 4235,93 Punkte zu.

Der EuroStoxx verspürte dabei unter anderem die Kursgewinne an der französischen Börse: Der Pariser Leitindex Cac 40 zog am Mittwoch unter anderem beflügelt von Luxusgüterwerten um 1,11 Prozent auf 6754,68 Punkte an. Der britische FTSE 100 hinkte dem wegen schwächerer Minenwerte, die in London stark vertreten sind, mit einem Anstieg um 0,80 Prozent auf 7176,42 Zähler etwas hinterher.

"Der Appetit der Anleger für riskantere Anlagen bleibt hoch, auch wenn sich einige europäische Währungshüter am Vortag etwas restriktiver zeigten", betonte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Die meisten Marktteilnehmer seien zuversichtlich, was die Wiedereröffnung der Volkswirtschaften sowie die Perspektive für eine globale Erholung betreffe. Anleger wollten diese Marktlage zum Jahresende hin offenbar noch einmal ausnutzen, bevor die Notenbanken dann im neuen Jahr die ersten Zügel anziehen.

Besonders gefragt waren die wieder einmal erholten Werte aus der Reise- und Freizeitbranche mit einem Anstieg um etwa zwei Prozent bei ihrem Teilindex. Knapp dahinter folgte der 1,7 Prozent höhere Index des europäischen Einzelhandelssektors , der auch Luxusgüteraktien enthält. Unter diesen fielen die Papiere von Richemont in Zürich mit einem Plus von zwei Prozent positiv auf. Sie waren von der Privatbank Julius Bär zum Kauf empfohlen worden. Die Analysten gehen davon aus, dass die zuletzt gedämpfte chinesische Nachfrage nach Luxusgütern rasch wieder ansteigen wird.

Der Spitzenreiter in Paris waren aber die Aktien von Pernod Ricard , die mit einem Anstieg um 3,3 Prozent nach Jahreszahlen auch im EuroStoxx vorne dabei waren. Die Aktien des Spirituosenkonzerns profitierten damit von starken Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr und der Ankündigung weiterer Aktienrückkäufe. Analyst James Edwardes Jones von RBC lobte als derzeitige Treiber die Märkte in China und den USA.

Deutlich mit 4,4 Prozent unter Druck standen in Paris dagegen die Papiere von Carrefour , sie sackten wegen einer Aktienplatzierung auf ein Tief seit etwa einem Monat. Am Vorabend war bekannt geworden, dass sich die Familien-Holding Agache Group des Milliardärs Bernard Arnault von ihrem verbliebenen Anteil am Supermarktkonzern trennt. Laut Analyst Clément Genelot von Bryan Garnier nahm dieser dabei einen herben Kursverlust in Kauf. "Der Schritt sieht aus wie eine Kapitulation und sendet natürlich ein negatives Signal", so der Experte.

Der schwächste Branchenindex in einer Tabelle mit lediglich drei Verlierer-Sektoren war der Rohstoffsektor mit einem Rücksetzer um 0,8 Prozent. In London büssten die Anteile von Rio Tinto oder BHP Group bis zu 1,3 Prozent ein. Dem folgten auch Stahl-Aktien wie ArcelorMittal oder Voestalpine an den Börsen in Paris und Wien um bis zu 1,9 Prozent nach unten.

Besonders negativ auf fielen in London aber die Aktien von WH Smith mit einem Rücksetzer um 5,4 Prozent. Der Buchhändler enttäuschte die Anleger mit seinem Ausblick auf die Profitabilität, der Börsianern zufolge nur das untere Ende der Erwartungen erreichte./tih/nas


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARCELORMITTAL 1.11%27.685 Realtime Kurse.46.64%
BHP GROUP 2.80%38.86 Schlusskurs.-8.41%
CAC 40 0.63%6727.52 Realtime Kurse.21.19%
CHRISTIAN DIOR SE -1.27%662 Realtime Kurse.45.62%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 1.20%109.9 verzögerte Kurse.37.24%
EURO STOXX 50 0.82%4182.91 verzögerte Kurse.17.74%
FTSE 100 0.37%7234.03 verzögerte Kurse.11.97%
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE -0.36%664.8 Realtime Kurse.30.12%
PERNOD RICARD -0.48%197.6 Realtime Kurse.26.02%
RIO TINTO PLC -1.43%5038 verzögerte Kurse.-7.90%
STOXX 50 0.68%3628.05 verzögerte Kurse.16.72%
VOESTALPINE AG 0.06%32.74 verzögerte Kurse.11.74%
WH SMITH PLC 1.22%1658 verzögerte Kurse.9.80%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
15.10.Europäische Aktien schließen höher, angetrieben von starken Gewinnen inmitten von Infla..
MT
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - US-Berichtssaison stützt
AW
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - Robuster Start der US-Berichtssaison
DP
15.10.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Starke US-Daten stützen
DJ
15.10.Europäische Börsen legen am Mittag zu, da Banken und Energie zulegen
MT
15.10.Aktien Europa: Erholung geht weiter dank robustem Start der US-Berichtssaison
AW
14.10.Europäische Börsen beenden die Gewinnsaison mit einem Plus
MT
14.10.Aktien Europa Schluss: Beschleunigte Erholung dank Gewinnen am US-Markt
DP
14.10.MÄRKTE EUROPA/Starkes Plus - Technologie und Konjunktur gesucht
DJ
14.10.Europäische Börse steigt am Mittag, erneut angeführt von Tech-Titeln
MT
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
15.10.Pearson-Aktien fallen nach Neunmonatszahlen
MT
15.10.BP P.L.C. : Berenberg Bank nimmt eine positive Haltung ein
MM
15.10.Berenberg hebt BP auf 'Buy' und Ziel auf 425 Pence
DP
15.10.Pearson steigert den bereinigten Neunmonatsumsatz um 10 % und bekräftigt Prognosen für ..
MT
15.10.Goldman belässt Rio Tinto auf 'Neutral' - Ziel 5400 Pence
DP
15.10.International Airlines Group CFO tritt zurück, Nachfolger ernannt
MT
15.10.ASTRAZENECA : Tremelimumab/Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FTSE 100
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
15.10.FTSE 100 Index Ends the Week 1.95% Higher at 7234.03 -- Data Talk
DJ
15.10.BÖRSE LONDON : FTSE 100 bounces to pre-pandemic levels on gains in energy, bank stocks
RE
15.10.FTSE Closes Up, But Loses Strength of Morning Opening
DJ
15.10.Wall Street Set for Higher Open, US Retail Sales Unexpectedly Rise in September
MT
15.10.TOYOTA MOTOR : Stocks advance on robust earnings, inflation fears ebb for now
RE
15.10.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Extending Higher Midday as Banks and Energy Rise
MT
15.10.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Airlines, Energy Majors Lift Stocks
DJ
15.10.BÖRSE LONDON : Good earnings ease growth worries
15.10.FTSE 100 bounces to pre-pandemic levels on gains in energy, bank stocks
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Heatmap :