Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 19.01. 17:55:00
13815.06 PTS   -0.24%
Nachbörslich
0.27%
13852.91 PTS
23:04NACHBÖRSE/XDAX +0,3% auf 13.859 Pkt - OHB unter Druck
DJ
19:01KREISE : Triebwerksbauer MTU hat Interesse an Rolls-Royce-Tochter ITP Aero
AW
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schlägt vor US-Wahl Erholungskurs ein

02.11.2020 | 17:51

FRANKFURT (dpa-AFX) - In der Woche der US-Präsidentschaftswahlen hat der Dax einen Erholungsversuch gestartet. Der deutsche Leitindex legte am Montag um 2,01 Prozent auf 11 788,28 Punkte zu. Allerdings hatte er in der vergangenen Woche fast 9 Prozent eingebüßt. Auslöser waren Sorgen über die rapide steigenden Corona-Neuinfektionen gewesen und deren wirtschaftliche Folgen angesichts neuer Teil-Lockdowns in Deutschland und vielen Ländern Europas. Für den MDax ging es um 1,39 Prozent auf 26 079,23 Punkte nach oben. Europaweit und in den USA standen die Zeichen ebenfalls auf Erholung.

Die Märkte hätten in jüngster Zeit viele negative Entwicklungen berücksichtigt, kommentierte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Daher sei trotz der Unsicherheiten durch die US-Wahl der aktuelle Zuwachs an den Börsen im Großen und Ganzen eher zu vernachlässigen. Und laut Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners dürften sich die Börsen sowohl mit Donald Trump als auch mit Joe Biden als Präsidenten arrangieren können. "Wichtig wird jedoch sein, dass sie frühzeitig, also in der Wahlnacht wissen, wohin die Reise geht." Eine Hängepartie mit einem lange Zeit unklaren Ausgang wäre das schlimmste Szenario, befürchtet er und steht damit nicht allein da.

Abgesehen von den Präsidentschaftswahlen und den Teil-Lockdowns in Europa bestimmten auch die Bilanzsaison und Unternehmensnachrichten die Kurse. So berichteten der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers und der Finanzdienstleister Hypoport über ihr abgelaufenes Quartal. Durchwachsene Zahlen und ein relativ unspektakulärer Ausblick drückten auf die Papiere der Siemens-Abspaltung. Sie büßten im MDax 0,5 Prozent ein. Hypoport sieht sich trotz der Corona-Krise und eines deutlichen Gewinnrückgangs auf Kurs zu den Jahreszielen. Im Nebenwerte-Index SDax gewannen die Papiere 6,1 Prozent.

Im Dax setzten sich im späteren Handelsverlauf die Aktien der Deutschen Bank mit plus 5,0 Prozent vor die des Baustoffherstellers HeidelbergCement. Im MDax legten die Commerzbank-Papiere ebenfalls deutlich um 4,5 Prozent zu. Sie profitierten wie die gesamte Bankenbranche von einer Strategie-Studie der US-Bank JPMorgan. Experte Mislav Matejka rät im Fall eines Kursrutsches nach den US-Wahlen zum Einstieg in den Aktienmarkt und empfiehlt hier insbesondere Bankaktien. Die Branche habe sich seit Jahresbeginn, verglichen mit anderen Sektoren in der Eurozone, stark unterdurchschnittlich entwickelt.

Im SDax rückten im Handelsverlauf die Anteilsscheine von SNP in den Fokus und büßten letztlich knapp 8 Prozent ein. Anleger reagierten mit Verkäufen auf den plötzlichen Tod des Unternehmensgründers und Vorstandschefs Andreas Schneider-Neureither. Analyst Felix Ellmann von Warburg Research nannte den 56-Jährigen eine "sehr zentrale Figur" des sich im Wandel befindlichen IT-Beratungsunternehmens. "Er war der Treiber hinter dem Gedanken gewesen, Transformationssoftware zu machen." Ellmann strich nun seine Kaufempfehlung und senkte sein Kursziel von 65 auf 40 Euro.

Der Blick auf die europäischen Börsen insgesamt spiegelte ebenfalls ein freundliches Bild: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 2,07 Prozent auf 3019,54 Punkte zu. In Paris und London wurden ebenfalls deutliche Erholungsgewinne verzeichnet. An der Wall Street gewann der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss 1,5 Prozent und auch die technologielastigen Nasdaq-Börsen zeigten sich freundlich.

Der Euro gab nach. Zum Xetra-Haupthandelsschluss kostete er 1,1633 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1652 (Freitag: 1,1698) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8582 (0,8549) Euro. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,63 Prozent am Freitag auf minus 0,62 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,05 Prozent auf 146,49 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,06 Prozent auf 176,28 Punkte zu./ck/zb

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.24%13815.06 verzögerte Kurse.0.94%
DJ INDUSTRIAL 0.38%30930.52 verzögerte Kurse.0.68%
EURO STOXX 50 -0.20%3595.42 verzögerte Kurse.1.41%
HEIDELBERGCEMENT AG -0.94%65.68 verzögerte Kurse.8.30%
HYPOPORT SE 8.38%608 verzögerte Kurse.8.93%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.43%138.04 verzögerte Kurse.9.11%
MDAX 0.27%31290.46 verzögerte Kurse.1.33%
NASDAQ 100 1.50%12996.536673 verzögerte Kurse.-0.65%
NASDAQ COMP. 1.53%13197.179496 verzögerte Kurse.0.86%
S&P 500 0.81%3798.91 verzögerte Kurse.0.32%
SDAX 1.25%15342.07 verzögerte Kurse.2.63%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 1.59%15342.22 verzögerte Kurse.2.28%
SIEMENS AG 1.15%121.22 verzögerte Kurse.1.97%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.21%43.835 verzögerte Kurse.3.17%
Alle Nachrichten auf DAX
23:04NACHBÖRSE/XDAX +0,3% auf 13.859 Pkt - OHB unter Druck
DJ
19:01KREISE : Triebwerksbauer MTU hat Interesse an Rolls-Royce-Tochter ITP Aero
AW
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
18:22Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heisst die Devise'
AW
18:15Anleger zwischen Konjunkturoptimismus und Corona-Sorgen
RE
18:02XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - Zweite Reihe läuft weiter
DJ
18:00Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heißt die Devise'
DP
16:42AKTIE IM FOKUS : Deutsche Bank schwach - Anleihegeschäft der US-Banken enttäusch..
DP
16:35VOLKSWAGEN : Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke
DJ
16:07MÄRKTE EUROPA/DAX geht die Luft aus - Anleger warten ab
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
18:56BERICHT : EU-Kommission will Exportstopp für gefährliche Pestizide
DP
17:44Zeitung - Bilfinger kündigt Verträge mit Nord Stream 2
RE
17:44ALLIANZ RISK BAROMETER 2021 : Lektionen aus Covid-19
PU
17:27DGAP-DD : Fresenius SE & Co. KGaA deutsch
DJ
17:27Fresenius SE & Co. KGaA
DP
16:42AKTIE IM FOKUS : Deutsche Bank schwach - Anleihegeschäft der US-Banken enttäusch..
DP
16:35VOLKSWAGEN : Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
18:34EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15:06Wall Street Sees Positive Open, Yellen Speech in Focus
MT
12:10Wall Street Leans Forward Pre-Bell; Futures Green, Europe Up, Asia Rallies
MT
11:00European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
09:59U.S. Stock Futures Rise Ahead of Yellen's Testimony
DJ
07:18Shares climb on China's economic recovery, with earnings in focus
RE
18.01.DGAP-ADHOC : Allianz SE: Allianz SE resolves to call subordinated bonds for rede..
DJ
18.01.European stocks end higher as Stellantis, luxury stocks jump
RE
18.01.Weekly market update : Volatility could reappear
18.01.Global Stocks Edge Down to Start the Week
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
FRESENIUS SE & CO. KGAA38.995 Realtime Estimate-Kurse.1.97%
DEUTSCHE BÖRSE AG136.225 Realtime Estimate-Kurse.1.85%
MTU AERO ENGINES AG213.45 Realtime Estimate-Kurse.1.69%
RWE AG37.605 Realtime Estimate-Kurse.1.50%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA68.48 Realtime Estimate-Kurse.1.39%
INFINEON TECHNOLOGIES AG34.263 Realtime Estimate-Kurse.-1.00%
BASF SE66.71 Realtime Estimate-Kurse.-1.14%
DAIMLER AG55.84 Realtime Estimate-Kurse.-1.46%
ADIDAS AG288.35 Realtime Estimate-Kurse.-2.32%
DEUTSCHE BANK AG9.284 Realtime Estimate-Kurse.-4.11%
Heatmap :