Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Ausblick: Leichter Rücksetzer nach Dax-Rekorden erwartet

17.11.2021 | 08:21

FRANKFURT (awp international) - Nach dem Dax-Rekordlauf der Vortage dürften Gewinnmitnahmen etwas bremsen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein kleines Minus von 0,1 Prozent auf 16 231 Punkte. Angesichts des Höchststandes bei gut 16 266 Punkten ist dies jedoch kein nennenswerter Rücksetzer. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird ebenfalls mit leichten Verlusten erwartet.

"Die Stimmung auf dem Parkett ist weiterhin exzellent", schrieb der Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. "Noch immer gibt es keine Antwort auf die Frage, wie hoch der Dax noch steigen kann." Aus technischer Sicht sei er inzwischen allerdings massiv überkauft.

Unter den Einzelwerten sollte der Versicherer Talanx einen Blick wert sein, denn er will sein Geschäft in der Erstversicherung in den kommenden Jahren kräftig ausbauen und deutlich profitabler machen. Händler nannten die Aussagen "leicht positiv". Auf der Handelsplattform Tradegate allerdings gab es vorbörslich noch keine Reaktion.

Die fiel dafür umso deutlicher bei Auto1 aus. Die Aktie legte auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag spürbar zu, nachdem der ebenfalls im MDax vertretene Gebrauchtwagenhändler starke Quartalszahlen meldete. Zudem hob er seine Umsatzprognose an.

Dagegen gaben die Anteile des SDax -Unternehmens Basler vorbörslich auf Tradegate spürbar nach. Ein Händler sprach von Verunsicherung, nachdem der Spezialist für maschinelles Sehen am Vorabend mitgeteilt hatte, Ziel einer Cyberattacke geworden zu sein. Basler geht allerdings davon aus, die Störungen und die damit einhergehenden Betriebsunterbrechungen wahrscheinlich so beheben zu können, dass die Jahresprognose nicht gefährdet ist.

Abstufungen durch Banken belasteten auf Tradegate ausserdem die Papiere von VW und der Pfandbriefbank. So senkte Exane BNP ihr Urteil für die Anteile des Wolfsburger Autobauers auf "Underperform", während die Citigroup ihre Empfehlung für die Aktien der Spezialbank für Immobilienfinanzierung und Öffentliche Investitionsfinanzierung auf "Sell" kappte. Über Home24 und Westwing indes äusserte sich das Investmenthaus Jefferies erstmals und startete die Bewertung der beiden Unternehmen mit "Buy"./ck/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.94%15603.88 verzögerte Kurse.-1.77%
EURO STOXX 50 -1.63%4229.56 verzögerte Kurse.-1.60%
STOXX 50 -1.41%3781.98 verzögerte Kurse.-0.96%
Alle Nachrichten zu DAX
21.01.NACHBÖRSE/XDAX -0,9% auf 15.462 Pkt - Siemens Energy stabilisiert
DJ
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.AKTIEN IM FOKUS 2 : Schwarzer Freitag für Siemens Gamesa und Siemens Energy
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.XETRA-SCHLUSS/Ausverkauf vor dem Wochenende - Siemens Energy schwach
DJ
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
21.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen fallen weiter - Siltonic fest
DJ
21.01.Aktien Frankfurt: Inflations- und Zinssorgen ziehen Dax nach unten
AW
21.01.WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
14:21Infineon sieht 2023 Ende der Chipkrise
DJ
22.01.Klingbeil rechnet mit baldiger Entscheidung über EEG-Umlage
DP
22.01.Siemens bereitet Verkauf von Logistik-Sparte vor
DJ
22.01.Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen? Städtetag ist dagegen
DP
21.01.ALLIANZ : Real Estate schließt Kredit-Rekordjahr 2021 mit mehreren Flagship-Transaktionen ..
PU
21.01.Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo
DP
21.01.Volkswagen einigt sich mit Ohio (USA) auf einen Vergleich im Abgasskandal
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.DAX Ends the Week 1.76% Lower at 15603.88 -- Data Talk
DJ
21.01.Wall Street Tips Lower Pre-Bell as Netflix's Weak Subscriber Growth Guidance Dents Sent..
MT
21.01.Equity Futures Slide Pre-Bell as US Set for Weaker Session; Europe Down, Asia Falls
MT
21.01.European Bourses Track Lower Midday, Oil and Tech Issues Slip
MT
21.01.Stocks tumble as disappointing earnings fan investor fears
RE
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.DAX Ends 0.65% Higher at 15912.33 -- Data Talk
DJ
20.01.Wall Street Set for Gains; Jobless Claims Jump to 286,000
MT
20.01.European Bourses Edge Higher Midday, Tech Issues Higher, Oil Issues Slip
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BÖRSE AG162.75 verzögerte Kurse.0.87%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE85.28 verzögerte Kurse.-3.13%
INFINEON TECHNOLOGIES AG36.53 verzögerte Kurse.-3.44%
CONTINENTAL AG89.11 verzögerte Kurse.-3.56%
DELIVERY HERO SE74.6 verzögerte Kurse.-5.55%
SIEMENS ENERGY AG19.215 verzögerte Kurse.-14.07%
Heatmap :