Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:38 09.12.2022
137.24 EUR   +0.47%
09.12.XETRA-SCHLUSS/Freundlich - Gebremster Anstieg der US-Erzeugerpreise
DJ
09.12.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 23. Dezember 2022
DP
09.12.Weil für Batteriefabrik in Emden: VW-Werk hat beste Zeiten vor sich
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Starkes Interesse an Porsche-Börsengang

27.09.2022 | 12:36

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten geht es am Dienstagmittag moderat nach oben. Größere Gewinne aus dem frühen Handel wurden dazu genutzt, das Risiko herunterzufahren. Marktteilnehmer sprechen von einem Versuch der Stabilisierung knapp oberhalb des Jahrestiefs. Der DAX gewinnt 0,7 Prozent auf 12.319 Punkte nach einem Tageshoch bei 12.414. Für den Euro-Stoxx-50 geht es ebenfalls um 0,7 Prozent voran. Der Euro notiert mit 0,9620 Dollar wenig verändert.

Am Anleihenmarkt kommen die zuletzt stark gestiegenen Renditen zumindest etwas zurück, was auch am Aktienmarkt für etwas Erleichterung sorgt. Die Zehnjahresrendite fällt von 2,12 auf 2,08 Prozent. Ein Blick auf die Sektorindizes in Europa zeigt, dass die zinsempfindlichen Technologiewerte (+0,9%) dank der stagnierenden Marktzinsen gesucht sind. Banken, die zuletzt von den steigenden Zinsen profitierten, verlieren im Schnitt dagegen 0,6 Prozent.

Folgen der bereits erlebten US-Zinserhöhungen könnten am Nachmittag zu sehen sein, wenn die US-Neubauverkäufe gemeldet werden. Sie dürften wegen steigender Finanzierungskosten weiter im Abwärtstrend sein. Dazu passend kamen vom Immobilienfinanzierer Freddie Mac Daten, die einen Anstieg der Ausfallraten von Hausfinanzierungen zeigen.

   Große Nachfrage nach Aktien der Porsche AG 

Der Börsengang des Sportwagenherstellers Porsche AG dürfte zu einem Erfolg werden. Die Aktien dürften nach dem Börsengang am Donnerstag voraussichtlich dank des "Appetits auf Europas größten Börsengang in diesem Jahr, Porsche-affinen Privatanlegern sowie des erwarteten Aufstiegs in die Indizes wie den DAX steigen", erwarten die Analysten von Bernstein. Die Muttergesellschaft Volkswagen bietet die Vorzugsaktien in der Preisspanne von 76,50 bis 82,50 Euro zur Zeichnung an. Im Handel per Erscheinen geht die Aktie mit 91,60 Euro um, die VW-Aktie legt um 1,1 Prozent zu.

Der Ausgabepreis könnte 82,50 Euro auch überschreiten, wenn die beteiligten Unternehmen zustimmen. Dabei sei zu beachten, dass die Familie Porsche-Piech einen 7,5-prozentigen Aufschlag auf den Preis der Vorzüge für die Porsche-Stammaktien zahlt, die sie im Zuge des Börsengangs erwirbt. Dafür nehme sie einen erheblichen Betrag an langfristige Schulden auf, so die Analysten.

  Verbio schießen nach Zahlenvorlage nach oben 

Auf Unternehmensseite geht es ruhig zu. Kräftig nach oben um knapp 10 Prozent schießt der Kurs von Verbio nach stark ausgefallenen Jahreszahlen. Der Biokraftstoffhersteller konnte einen Rekordgewinn von 503 Millionen Euro vermelden, was einen Tick über der Prognose liegt. Allerdings war der Verbio-Kurs am Donnerstag und Freitag der Vorwoche auch stark gefallen.

Akzo Nobel partizipieren mit einem Minus von 1 Prozent nicht an der Erholung der Börsen. Das Spezialchemieunternehmen geht für das dritte Quartal von einem bereinigten operativen Ergebnis aus, das deutlich unter dem Vorjahreswert liegt. Akzo spricht von einem Konsumentenvertrauen, das sich fast auf einem historischen Tief bewege. Immerhin gebe es Hinweise, dass der Preisdruck für Rohmaterialien nachlasse.

  Helma Eigenheimbau mit Gewinnwarnung 

Helma Eigenheimbau brechen um 25 Prozent ein. "Die Welle von Hiobsbotschaften aus dem Immobiliensektor reißt nicht ab", kommentiert ein Händler die drastische Gewinnwarnung des Unternehmens vom Vorabend. Bei Helma ist ein Subunternehmen ausgefallen. Helma rechnet nur noch mit rund 20 nach zuvor 30 Millionen Euro beim Vorsteuergewinn. Erst am Freitag war der Kurs des Immobilienfinanzierers Hypoport (+1,2%) nach dem Rückzug der Jahresprognose um über 40 Prozent eingebrochen.

KWS Saat legen um 2,1 Prozent zu. Der Saatgutkonzern hat für das abgelaufene Geschäftsjahr eine unveränderte Dividende in Höhe von 0,80 Euro je Aktie vorgeschlagen und für das aktuelle Geschäftsjahr weiteres Wachstum in Aussicht gestellt.

Hugo Boss verlieren 2,8 Prozent. Die Deutsche Bank hat die Aktie auf "Halten" von "Kaufen" heruntergestuft. Der Deutschen Bank zufolge habe Hugo Boss in den vergangenen Monaten von Rückenwind durch positive Faktoren profitiert, der sich kurzfristig abschwächen oder in Gegenwind ändern könnte.

 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.367,56        +0,7%       25,00     -21,7% 
Stoxx-50                3.350,57        +0,9%       28,33     -12,3% 
DAX                    12.318,94        +0,7%       91,02     -22,5% 
MDAX                   22.577,99        +0,6%      127,62     -35,7% 
TecDAX                  2.683,60        +1,1%       29,50     -31,5% 
SDAX                   10.626,03        +1,1%      118,12     -35,3% 
FTSE                    7.021,52        +0,0%        0,57      -4,9% 
CAC                     5.812,32        +0,7%       42,93     -18,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       2,08                    -0,04      +2,26 
US-Zehnjahresrendite        3,82                    -0,10      +2,31 
 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Di, 8:09  Mo, 17:12    % YTD 
EUR/USD                   0,9629        +0,2%      0,9650     0,9647   -15,3% 
EUR/JPY                   138,96        -0,0%      139,39     139,18    +6,2% 
EUR/CHF                   0,9511        -0,5%      0,9551     1,0102    -8,3% 
EUR/GBP                   0,8906        -1,0%      0,8934     0,8911    +6,0% 
USD/JPY                   144,30        -0,3%      144,43     144,27   +25,4% 
GBP/USD                   1,0810        +1,2%      1,0806     1,0827   -20,1% 
USD/CNH (Offshore)        7,1792        +0,1%      7,1593     7,1576   +13,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                20.264,09        +6,1%   20.174,67  19.083,57   -56,2% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  78,05        76,71       +1,7%      +1,34   +10,9% 
Brent/ICE                  85,67        84,06       +1,9%      +1,61   +15,9% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 190,50       173,83       +9,6%     +16,67  +182,8% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.636,26     1.622,10       +0,9%     +14,16   -10,6% 
Silber (Spot)              18,66        18,35       +1,7%      +0,31   -20,0% 
Platin (Spot)             862,50       855,50       +0,8%      +7,00   -11,1% 
Kupfer-Future               3,35         3,32       +1,2%      +0,04   -24,3% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

September 27, 2022 06:35 ET (10:35 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AKZO NOBEL N.V. 0.90%65.14 Realtime Kurse.-33.10%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.53%0.6451 verzögerte Kurse.0.17%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.85%16319.3 Schlusskurs.-61.17%
BITCOIN (BTC/USD) 2.31%17226 Schlusskurs.-63.92%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.43%1.1638 verzögerte Kurse.-2.38%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.06%0.696132 verzögerte Kurse.0.06%
DAX 0.74%14370.72 verzögerte Kurse.-10.20%
DEUTSCHE BANK AG 1.18%10.14 verzögerte Kurse.-9.04%
GOLD 0.48%1797.41 verzögerte Kurse.-2.33%
HELMA EIGENHEIMBAU AG -0.29%17.35 verzögerte Kurse.-73.23%
HUGO BOSS AG 0.80%52.98 verzögerte Kurse.-1.76%
HYPOPORT SE -1.44%102.4 verzögerte Kurse.-79.67%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.01%0.011511 verzögerte Kurse.-1.87%
KWS SAAT SE & CO. KGAA 0.95%63.9 verzögerte Kurse.-13.29%
MDAX 0.55%25604.18 verzögerte Kurse.-27.50%
PORSCHE AG -0.10%101.45 verzögerte Kurse.0.00%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.01%604.8862 Realtime Kurse.-12.35%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 2.06%275.7574 Realtime Kurse.5.20%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.83%1158.06 Realtime Kurse.-2.30%
SDAX 0.28%12326.4 verzögerte Kurse.-25.12%
TECDAX 0.00%3043.52 verzögerte Kurse.-22.36%
TECDAX 0.46%3046.73 verzögerte Kurse.-22.72%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.23%0.949668 verzögerte Kurse.8.16%
VERBIO VEREINIGTE BIOENERGIE AG -5.46%66.6 verzögerte Kurse.16.83%
VOLKSWAGEN AG 0.47%137.24 verzögerte Kurse.-23.03%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
09.12.XETRA-SCHLUSS/Freundlich - Gebremster Anstieg der US-Erzeugerpreise
DJ
09.12.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 23. Dezember 2022
DP
09.12.Weil für Batteriefabrik in Emden: VW-Werk hat beste Zei..
DP
09.12.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
09.12.Bernstein belässt Volkswagen auf 'Market-Perform' - Ziel 160 Euro
DP
09.12.7 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
09.12.VW verschiebt Entscheidung über Batterie-Fabrik in Osteuropa
RE
09.12.WOCHENVORSCHAU/12. bis 18. Dezember (50. KW)
DJ
09.12.Chinesischer Autoverband CAAM erwartet leichtes Absatzwachstum
AW
09.12.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
09.12.Weekly market update : Waiting for Jay
MS
09.12.MarketScreener's World Press Review: December 9, 202..
MS
09.12.Volkswagen to Decide on Location of New European EV Battery Factory After 2022
MT
08.12.Volkswagen postpones decision on eastern Europe gigafactory
RE
08.12.Volkswagen postpones decision on gigafactory in eastern Europe by several months -CTK n..
RE
08.12.Volkswagen's Financial Unit Foresees Tough 2023 Amid Recession Fears
MT
08.12.Volkswagen expects difficult 2023 for financial services unit
RE
08.12.VW says S.Africa must end coal dependence for EVs to make sense
RE
07.12.Bentley China orders slowed by shutdowns, has no IPO plans
RE
07.12.VW says S.Africa must end coal dependence for EVs to make sense
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 279 Mrd. 294 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 16 856 Mio 17 764 Mio -
Nettoliquidität 2022 39 689 Mio 41 826 Mio -
KGV 2022 4,12x
Dividendenrendite 2022 7,55%
Marktwert 80 737 Mio 85 085 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,15x
Marktwert / Umsatz 2023 0,14x
Mitarbeiterzahl 645 868
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 137,24 €
Mittleres Kursziel 188,37 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Ingo Blume Chairman-Management Board
Arno Antlitz Director-Controlling & Accounting
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-23.03%84 993
TOYOTA MOTOR CORPORATION-7.93%193 539
MERCEDES-BENZ GROUP AG-6.61%71 217
BMW AG-6.25%56 379
GENERAL MOTORS COMPANY-34.85%54 271
FORD MOTOR COMPANY-36.93%52 749