Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. UBS Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    UBSG   CH0244767585

UBS GROUP AG

(A12DFH)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Corona-Krise lässt Chef-Löhne in Europa einbrechen

04.06.2021 | 13:41

München (awp/awp/sda/reu) - Die Gehälter der Konzernchefs von Europas wichtigsten Unternehmen sind in der Corona-Krise auf den niedrigsten Stand der vergangenen zehn Jahre gesunken. Im Schnitt verdienten die Top-Manager der 62 in den führenden Börsenindizes Stoxx Europe 50 und Euro Stoxx 50 vertretenen Konzernen im vergangenen Jahr 5,31 Millionen Euro.

Das sind 12 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie aus einer Reuters vorliegenden Studie der Vergütungsberatung hkp hervorgeht. Dabei kommt ihnen zugute, dass ihre Direktvergütungen - also Fixgehalt, kurzfristige Boni und neu erworbenen Ansprüche auf langfristige Boni - nur zu 30 Prozent erfolgsabhängig sind. Denn die Nettogewinne der von ihnen geführten Unternehmen sind im Corona-Jahr 2020 um fast die Hälfte eingebrochen.

Am stärksten zu spüren bekamen die Konzernchefs das über ihre Jahresboni, die im Schnitt um 27 Prozent zurückgingen, wie hkp errechnet hat. Aber auch der freiwillige Verzicht auf Boni oder auf Teile des Fixgehalts, der vor allem in Frankreich und Spanien populär war, spielte eine Rolle, wie hkp-Partnerin Regine Siepmann analysiert hat.

31 Prozent der europäischen Top-Manager leisteten in der einen oder anderen Weise Verzicht, vor allem in den Konsumgüterbranchen, die von der Krise besonders betroffen waren. Deshalb klaffen die Managergehälter auch weiter auseinander als sonst: In der Gesundheits- und der IT-Branche sind sie im Schnitt sogar gestiegen.

Roche-Chef Nummer zwei in Europa

Die beiden Top-Verdiener blieben aber die gleichen wie 2019: Der Chef des amerikanisch-deutschen Gasekonzerns Linde, Steve Angel, rangiert mit 13,9 (2019: 16,5) Millionen Euro an der Spitze, hat aber Einbussen hinnehmen müssen. Einschliesslich der ausgezahlten Boni aus den Vorjahren landeten mehr als 50 Millionen Euro auf seinem Gehaltskonto. "Ein Amerikaner mit einer amerikanischen Vergütung", fasst Beraterin Siepmann zusammen.

Unter den Mitgliedern des Dow-Jones-Index wäre Angel nicht einmal Durchschnitt: Der Mittelwert dort liegt nach Berechnungen von hkp bei umgerechnet 17,7 Millionen Euro. Top-Verdiener dort ist Microsoft-Chef-Chef Satya Nadella mit 38,8 Millionen, und selbst das Schlusslicht, Chris Kempczinski von McDonald's, läge in Europa mit 9,2 Millionen in der Spitzengruppe.

Die Nummer zwei in Europa ist weiterhin Roche-Chef Severin Schwan, der seine Direktvergütung 2020 mit 13 Millionen Euro stabil hielt. Nestlé-Chef Ulf Mark Schneider rangiert mit 9,4 Millionen Euro auf Platz vier. In der Schweiz wurde auch 2020 gut bezahlt: Insgesamt vier hiesige CEOs sind unter den Top Ten.

Einen Absturz erlebte der Chef des in Belgien angesiedelten Brauereiriesen Anheuser-Busch InBev: 2018 war der Brasilianer Carlos Brito mit 32,7 Millionen Euro Europas Gehalts-Spitzenreiter, 2020 kam er mit 1,24 Millionen auf dem drittletzten Platz. Doch Brito kann das verschmerzen - ihm wurden gleichzeitig 93,8 Millionen Euro Langfrist-Boni aus früheren Jahren gutgeschrieben.

Roche-Präsident kassiert 4,7 Millionen Euro

Die Aufsichtsratschefs (Chairmen) in Europa waren von der Corona-Krise weitgehend unbelastet. Ihre Vergütungen, die vom Unternehmenserfolg kaum abhängen, stiegen im Durchschnitt sogar um sechs Prozent. Unangefochten vorn stehen fünf Manager aus der Schweiz, wo der Verwaltungsratschef eine herausgehobenere Rolle spielt als in anderen Ländern.

Dabei sind die Spitzenreiter bei Schweizer Konzernen tätig: Der ehemalige Lufthansa- und Swiss-Chef Christoph Franz verdiente bei Roche 4,7 Millionen Euro, UBS-Verwaltungsratspräsident Axel Weber bei der UBS 4,6 Millionen.


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ANHEUSER-BUSCH INBEV 0.36%58.09 Realtime Kurse.1.89%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.00%9.26 verzögerte Kurse.-18.77%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.08%9.849 verzögerte Kurse.-8.93%
DJ INDUSTRIAL 0.68%35061.55 verzögerte Kurse.13.78%
EURO STOXX 50 1.23%4109.1 verzögerte Kurse.15.66%
LINDE PLC 1.22%298.81 verzögerte Kurse.13.40%
MCDONALD'S CORPORATION 1.80%242.96 verzögerte Kurse.13.23%
MICROSOFT CORPORATION 1.23%289.67 verzögerte Kurse.30.24%
NESTLÉ S.A. 1.24%115.62 verzögerte Kurse.10.90%
ROCHE HOLDING AG 2.06%387 verzögerte Kurse.24.84%
ROCHE HOLDING AG 1.24%347.3 verzögerte Kurse.12.39%
UBS GROUP AG 1.32%14.62 verzögerte Kurse.17.24%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD 0.19%366.7 verzögerte Kurse.-1.82%
Alle Nachrichten zu UBS GROUP AG
25.07.Credit Suisse und Iqbal Khan legen Rechtsstreit bei
AW
25.07.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 25. Juli 2021
AW
23.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch
AW
23.07.NEWMONT MINING CORPORATION : UBS klebt neutral
MM
23.07.Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand
DJ
23.07.PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 26. Juli bis 1. August (30. KW)
DJ
23.07.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung -2-
DJ
23.07.ANALYSE/Investoren kaufen wie wild Immobilien statt zu bauen
DJ
23.07.UBS hebt Ziel für Givaudan auf 4850 Franken - 'Buy'
DP
23.07.UBS hebt Ziel für Publicis auf 61 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBS GROUP AG
06:19EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Fall at Open, -2-
DJ
06:19CREDIT SUISSE : Enters Out-Of-Court Settlement With Former Executive Over Spying..
MT
25.07.Credit Suisse settles spying case with former star banker
RE
23.07.UPDATE : Snap Tops Q2 Estimates Amid Brisk User Growth; Shares Surge 25% as Anal..
MT
23.07.Factbox-Global big banks plot back-to-office plans as vaccines roll out
RE
23.07.India refiners' June crude processing bridled by virus curbs
RE
23.07.UBS on Global Airlines; Says September "Still Looks Good" But Adds Latest Wee..
MT
23.07.FORM 8 - DAILY MAIL AND GENERAL TRUS : Rothermere Continuation Limited
DJ
23.07.Form 8 - Daily Mail and General Trust plc
DJ
23.07.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 31 441 Mio 34 209 Mio 29 039 Mio
Nettoergebnis 2021 5 370 Mio 5 843 Mio 4 960 Mio
Nettoliquidität 2021 5 669 Mio 6 168 Mio 5 235 Mio
KGV 2021 9,93x
Dividendenrendite 2021 2,46%
Marktkapitalisierung 50 827 Mio 55 213 Mio 46 944 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,44x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,45x
Mitarbeiterzahl 71 304
Streubesitz 90,9%
Chart UBS GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
UBS Group AG : Chartanalyse UBS Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UBS GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 14,62 CHF
Mittleres Kursziel 16,98 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ralph A. J. G. Hamers Group Chief Executive Officer
Kirt Gardner Group Chief Financial Officer
Axel A. Weber Chairman
Mike Dargan Chief Digital & Information Officer
Sabine Keller-Busse Group Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber