Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  The Swatch Group SA    UHR   CH0012255151

THE SWATCH GROUP SA

(UHR)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Uhrenbranche sieht laut Studie noch kein Ende der Krise

26.10.2020 | 06:36

Zürich (awp) - Die Schweizer Uhrenindustrie leidet schwer unter den Folgen der Coronapandemie. Und für viele in der Branche tätige Manager ist noch kein Ende der Krise in Sicht. Obwohl die Online-Kanäle an Wichtigkeit gewinnen, investieren die Firmen weiterhin auch Geld ins traditionelle Verkaufsnetz.

Im letzten Jahr hatten die politischen Unruhen in Hongkong oder der Handelskrieg zwischen den USA und China der Branche zugesetzt. Doch mit Ausbruch der Coronapandemie hat sich die Lage noch zugespitzt. Laut einer Umfrage der Beratungsfirma Deloitte sehen 85 Prozent der befragten Uhrenmanager nach wie vor kein Licht am Ende des Tunnels.

Corona belaste das Geschäft der Uhrenverkäufer nach wie vor, heisst es in der am Montag veröffentlichten Deloitte-Studie. Aufgrund der Reisebeschränkungen brach etwa der für die Branche wichtige globale Tourismus ein. Dies habe dazu geführt, dass das Geschäft in Duty-Free-Shops und Shopping-Destinationen praktisch zum Stillstand kam. Zudem habe in vielen Ländern der lokale Konsum unter den Lockdowns gelitten.

Besonders stark falle der Nachfrageeinbruch bei Quarzuhren aus, so die Studie weiter. Das zeigten die stark rückläufigen Exportzahlen in den tieferen Preissegmenten. Ausserdem hätten coronabedingte Produktionsstopps in China Lücken in die Lieferketten der Produzenten solcher Uhren gerissen. Die Produktion dürfte daher vermehrt in die Schweiz zurückgeholt werden, heisst es.

Shops bleiben wichtig

Die Krise reisst auch Löcher in die Geldbeutel vieler Konsumenten, was auf die Stimmung der Kunden drückt. Beinahe 30 Prozent der von Deloitte befragten Konsumenten gaben an, dass sie in diesem Jahr geplante Uhrenkäufe verschieben würden. 18 Prozent verzichten sogar ganz darauf.

Den Uhrenverkäufer bereiten die Maskenpflicht, Hygienemassnahmen und Social Distancing ebenfalls grosse Sorgen. Dadurch könne das in der Uhrenbranche nicht unwichtige Einkaufserlebnis leiden. Gemäss der Studie fühlten sich nämlich nur rund die Hälfte der Konsumenten sicher, wenn sie einkaufen gehen.

Trotz der Pandemie bleiben die traditionellen Geschäft aber der wichtigste Vertriebskanal für die Uhrenbranche. Das glauben laut der Umfrage 70 Prozent der Führungskräfte. Fast zwei Drittel gaben an, dass sie im Rahmen der Omnichannel-Strategie auch in Shops investieren werden.

Das Anschauen und Anprobieren der Luxusuhren spiele weiterhin eine grosse Rolle, sagt Karine Szegedi, die den Bereich Fashion&Luxury bei Deloitte Schweiz leitet. Zur Markenpflege werde daher auch in mit mobiler Technologie ausgerüstetes Personal und neue Handy-Apps investiert. Die Herausforderung sei es, das physische und digitale Erlebnis geschickt miteinander zu verbinden, so Szegedi weiter.

mk/tt


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.38%74.24 verzögerte Kurse.-2.02%
THE SWATCH GROUP AG 0.00%43.6 verzögerte Kurse.-14.76%
THE SWATCH GROUP SA 0.27%225.1 verzögerte Kurse.-16.85%
Alle Nachrichten auf THE SWATCH GROUP SA
17:42Aktien Schweiz schließen den vierten Tag in Folge schwächer
DJ
11:31Aktien Schweiz: SMI baut Verluste etwas aus und rutscht unter 10'400er Marke
AW
06:51Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck
AW
01.12.Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Defensive Werte drücken
DJ
30.11.Aktien Schweiz Schuss: SMI mit verhaltenem Wochenauftakt - Starkes Novemberpl..
AW
30.11.Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Lonza vorn
DJ
30.11.Aktien Schweiz: Anfangsverluste wettgemacht
AW
27.11.Aktien Schweiz Schluss: Kaum Impulse am "Black Friday"
AW
27.11.Aktien Schweiz weiterhin lust- und Impulslos
DJ
27.11.Aktien Schweiz: SMI tritt zum Wochenschluss auf der Stelle
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE SWATCH GROUP SA
26.11.SWATCH : Defeat For World Champion
AQ
17.11.Geneva watch fair cancelled in 2021 due to COVID-19, replaced by online event
RE
06.11.EUROPA : European stocks end strong week with mild losses
RE
23.10.SWATCH : Oceana and Blancpain Announce Exclusive Partnership
PU
09.10.Watch brand Frederique Constant expects 25% drop in sales this year
RE
05.10.Swiss watch parts maker Acrotec being readied for 2021 sale - sources
RE
29.09.SWATCH : shuts down some technology systems after cyberattack
RE
18.09.SWATCH : Watchmaker Maurice de Mauriac has a mechanism to avoid supply crunch
RE
07.09.Kering Swiss watch brands cut staff by 25% after pandemic hits sales
RE
27.08.Hurricane Laura slams Louisiana, kills six, but less damage than forecast
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 5 915 Mio 6 627 Mio 5 457 Mio
Nettoergebnis 2020 34,0 Mio 38,1 Mio 31,4 Mio
Nettoliquidität 2020 1 476 Mio 1 653 Mio 1 362 Mio
KGV 2020 431x
Dividendenrendite 2020 1,65%
Marktkapitalisierung 11 458 Mio 12 861 Mio 10 572 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,69x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,39x
Mitarbeiterzahl 33 700
Streubesitz 74,8%
Chart THE SWATCH GROUP SA
Dauer : Zeitraum :
The Swatch Group SA : Chartanalyse The Swatch Group SA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THE SWATCH GROUP SA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 227,47 CHF
Letzter Schlusskurs 224,50 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 40,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,32%
Abstand / Niedrigstes Ziel -19,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Georges Nicolas Hayek Chairman-Management Board & Director
Nayla Hayek Chairman
Thierry Kenel Chief Financial Officer
Calogero Polizzi Head-Information Technology
Ernst Tanner Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THE SWATCH GROUP SA-16.85%12 768
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE20.20%302 763
HERMÈS INTERNATIONAL24.17%104 537
ESSILORLUXOTTICA-7.18%66 441
LULULEMON ATHLETICA INC.60.83%48 555
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA-2.02%46 996