Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Nissan Motor Co Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO LTD

(853686)
  Bericht
Verzögert Japan Exchange  -  07:00:00 27.01.2023
457.00 JPY   +1.53%
08:25US-BIP-Daten bewahren japanische Aktien vor inflationsbedingten Verlusten; Toyota-CEO wechselt in den Vorstand
MT
05:39Autohersteller Renault und Nissan verhandeln über die Erneuerung ihrer langjährigen Partnerschaft bis Februar
MT
26.01.Insider - Renault und Nissan wollen sich am 6. Februar zu Allianz äußern
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Renault will Marge verdoppeln - Elektrosparte soll an die Börse

08.11.2022 | 12:53

BOULOGNE-BILLANCOURT (dpa-AFX) - Der französische Autobauer Renault will seinen Umbau forcieren und mit einer Trennung der Elektro- und Verbrennergeschäfte auf lange Sicht rund doppelt so profitabel arbeiten. Die Elektroautosparte soll zwar mehrheitlich im Eigentum des Konzerns bleiben, aber auch an die Börse gebracht werden, um Geld einzuspielen. Nach Jahren mit teils existenziellen Problemen und Staatshilfe in der Corona-Krise will das Unternehmen ab dem kommenden Jahr auch wieder eine Dividende ausschütten. Die Aktie konnte das Gesamtpaket aber nicht beflügeln - fehlten den Anlegern doch langersehnte strategische Details rund um die Allianz mit Nissan.

Die operative Gewinnmarge - ein Maß für die Gewinnkraft des Unternehmens - will Renault-Chef Luca de Meo bis 2030 auf über 10 Prozent steigern, wie das Unternehmen am Dienstag in Boulogne-Billancourt bei Paris mitteilte. Für dieses Jahr sind gut 5 Prozent eingeplant. 2025 soll die Marge bei mehr als 8 Prozent liegen.

Die Renault-Aktie verlor zwischenzeitlich deutlich fast 5 Prozent an Wert, erholte sich aber bis zum Mittag etwas und lag noch mit 1,9 Prozent im Minus bei 31,05 Euro. Zu den Gesprächen mit dem eng verflochtenen japanischen Partner Nissan zu einem Umbau der langjährigen Allianz gab es keine neuen Details. Dabei erhoffen sich Investoren, dass Renault mit einem möglichen Verkauf von Nissan-Anteilen viel Geld für den Konzernumbau reinholen könnte. Zuletzt wurde immer wieder spekuliert, die Franzosen könnten nach allerhand Streit in den vergangenen Jahren ihren Anteil an Nissan von aktuell 43 Prozent auf 15 Prozent senken - so viel hält Nissan umgekehrt auch an Renault.

Viel der neuen Strategie sei in den Wochen zuvor schon in den Medien bekannt geworden, schrieb Analyst Tom Narayan von der kanadischen Bank RBC. Die Finanzziele schienen dem Experten aber weit ambitionierter als von ihm erwartet. Den Nissan-Anteil möglicherweise zu versilbern, sei zuletzt ein wichtiges Thema für die Investoren und den Aktienkurs gewesen. Noch im Juli hatte der Aktienkurs im Tief um die 22,50 Euro gelegen und damit kaum mehr als nach dem Absturz im Februar und März infolge der Invasion Russlands in die Ukraine. Dann hatte auch die Fantasie rund um einen Geldsegen die Aktie in Investorenaugen wieder attraktiver gemacht.

Dabei spielte nicht nur die Aussicht auf den Verkauf von Nissan-Anteilen eine Rolle: Laut jüngsten Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will Renault für die Elektrosparte beim Börsengang eine Bewertung von rund 10 Milliarden Euro einheimsen - mehr als die ganze Gruppe derzeit an der Börse wert ist.

Nun legte Chef de Meo seinen Plan für die kommenden Jahre vor: Unter anderem will die Gruppe das Geschäft in fünf eigenständige Teile spalten - die Elektroauto- und Softwaresparte soll "Ampere" heißen und frühestens im zweiten Halbjahr 2023 an die Pariser Börse gehen. Eine Verselbstständigung des Wachstumsgeschäfts stand bereits im Raum. Bei der Herstellung von Verbrenner- und Hybridantrieben wollen sich die Franzosen laut einer Rahmenvereinbarung in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Autobauer Geely zusammentun.

Die Renault-Aktionäre sollen künftig auch wieder eine Dividende erhalten. Im kommenden Jahr will der Konzern für das noch laufende Geschäftsjahr die Anteilseigner wieder beteiligen. Die Ausschüttungsquote soll nach und nach mittelfristig auf bis zu 35 Prozent des auf die Aktionäre entfallenden Nettogewinns zulegen. Die Arbeitnehmer sollen zudem verstärkt zu Aktionären des Unternehmens werden.

Neben der Elektro- und Softwaresparte sowie der Antriebstechnologie plant Renault weitere Einheiten mit eigener Steuerung und eigenen Bilanzen: Eine Finanzdienstleistungs- und Mobilitätsdienstesparte, die Luxussportwagenmarke Alpine sowie eine auf Kreislaufwirtschaft ausgerichtete Firma. Am für die Börsennotierung vorgesehenen Elektrogeschäft "Ampere" will Renault den Angaben zufolge eine "starke Mehrheit" behalten, aber gewichtige Investoren wie den US-Chipriesen Qualcomm mit ins Boot holen./men/mne/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 0.02%221.65 verzögerte Kurse.10.30%
GEELY AUTOMOBILE HOLDINGS LIMITED 1.40%13.04 verzögerte Kurse.12.81%
NISSAN MOTOR CO LTD 1.53%457 verzögerte Kurse.7.65%
QUALCOMM, INC. -0.07%133.78 verzögerte Kurse.21.85%
RENAULT 0.99%38.205 Realtime Kurse.20.96%
Alle Nachrichten zu NISSAN MOTOR CO LTD
08:25US-BIP-Daten bewahren japanische Aktien vor inflationsbedingten Verlusten; Toyota-CEO w..
MT
05:39Autohersteller Renault und Nissan verhandeln über die Erneuerung ihrer langjährigen Par..
MT
26.01.Insider - Renault und Nissan wollen sich am 6. Februar zu Allianz äußern
RE
26.01.Renault's JV mit Nissan beginnt mit der Arbeit an fünf Projekten
MT
26.01.Exklusiv-Renault und Nissan wollen am 6. Februar eine Einigung über eine umgestaltete A..
MR
26.01.Schlechtestes Jahr für britische Autoproduktion seit 1956
DP
25.01.Nissan und Renault nähern sich einer Überarbeitung der Allianz
MR
23.01.Top-Manager von Renault nehmen per Video an wichtigen Gesprächen zur Nissan-Allianz tei..
MR
20.01.Renault und Nissan stellen überarbeiteten Allianzvertrag Anfang Februar offiziell vor
MT
19.01.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Nikkei mit deutlichen Abschlägen
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO LTD
15:53Nissan increases customer convenience with SignatureFLEX lease; Program offers lessees ..
AQ
13:02Nissan and Hitachi look to charge elevators with EV batteries
RE
11:58Nissan recalls 520,000 cars over fault in engine part
AQ
08:25US GDP Data Saves Japan Shares From Inflation-triggered Losses; Toyota CEO to Transitio..
MT
06:26EMEA Morning Briefing: Stocks Seen Higher as Sentiment Improves
DJ
05:39Carmakers Renault, Nissan in Talks to Revamp Long-running Partnership By February
MT
26.01.For automakers, the EV surge is everything everywhere all at once
RE
26.01.Renault's JV With Nissan To Start Work On Five Projects
MT
26.01.Exclusive-Renault, Nissan aim to announce deal on reshaped alliance on Feb 6 -sources
RE
26.01.Fitch Rates Nissan Auto Lease Trust 2023-A
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NISSAN MOTOR CO LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 10 386 Mrd. 79 941 Mio 73 665 Mio
Nettoergebnis 2023 189 Mrd. 1 458 Mio 1 344 Mio
Nettoverschuldung 2023 4 956 Mrd. 38 145 Mio 35 151 Mio
KGV 2023 9,39x
Dividendenrendite 2023 1,57%
Marktwert 1 790 Mrd. 13 776 Mio 12 695 Mio
Marktwert / Umsatz 2023 0,65x
Marktwert / Umsatz 2024 0,62x
Mitarbeiterzahl 134 111
Streubesitz 45,7%
Chart NISSAN MOTOR CO LTD
Dauer : Zeitraum :
Nissan Motor Co Ltd : Chartanalyse Nissan Motor Co Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NISSAN MOTOR CO LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 17
Letzter Schlusskurs 457,00 JPY
Mittleres Kursziel 628,67 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Makoto Uchida Program Director
Stephen Ma Chief Supervisor
Yasushi Kimura Chairman
Kunio Nakaguro Executive Vice President, Head-R&D
Yasunobu Matoba Chief Information Officer & Head-Global IT
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NISSAN MOTOR CO LTD7.65%13 518
TOYOTA MOTOR CORPORATION4.44%197 659
MERCEDES-BENZ GROUP AG11.24%79 295
VOLKSWAGEN AG7.37%79 256
BMW AG10.76%64 182
FORD MOTOR COMPANY9.97%51 945