Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Ceconomy setzt auf Befreiungsschlag in Russland

20.06.2018 | 11:02
The logo of the electronics retailer Media Markt is seen at the entrance of a shop in Sint-Pieters-Leeuw

Düsseldorf (Reuters) - Die Media-Saturn-Mutter Ceconomy greift für die Lösung ihrer Russland-Probleme tief in die Kasse.

Für rund 258 Millionen Euro überträgt die Tochter Media-Saturn ihre defizitären russischen Filialen an die Holding Safmar, im Gegenzug erhält sie eine Beteiligung von 15 Prozent an dem russischen Konkurrenten M.Video, wie Ceconomy am Mittwoch mitteilte. Damit habe Ceconomy eine "attraktive und nachhaltige Lösung" für den russischen Markt gefunden, sagte Vorstandschef Pieter Haas. Ceconomy halte sich zudem die Option einer Kapitalerhöhung offen - um wachsen zu können. Mit der Aussicht auf einen solchen Schritt hatten die Düsseldorfer am Dienstag die Anleger verschreckt und ihre Aktie auf Talfahrt geschickt. Am Mittwochvormittag erholten sich die Papiere dann wieder und notierten mit über drei Prozent im Plus.

MediaMarktSaturn war 2006 in den russischen Markt eingestiegen, doch erreichte die Kette keine führende Position. In den vergangenen Jahren summierten sich die Verluste. Haas wollte das nicht mehr hinnehmen - er setzt auf die Strategie "im Markt führen oder abhauen". Komplett den Rücken kehren wollte er dem russischen Markt indes nicht - hofft er doch dort auf Wachstum. Safmar kombiniert M-Video mit dem Konkurrenten Eldorado und will dann mit 839 Märkten auf einen führenden Marktanteil von rund 26 Prozent kommen. Daran will Ceconomy durch Beteiligung partizipieren. Kurzfristig belastet die Transaktion Ceconomy aber: Sie werde einmalig in einer Höhe von 250 Millionen Euro auf dem Gewinn lasten. MediaMarkt betreibt in Russland 46 Märkte, zudem gibt es noch Läden in Metro-Märkten dort.

Mit den Überlegungen für eine Kapitalerhöhung habe die Transaktion in Russland aber nichts zu tun, versicherte Finanzchef Mark Frese - und dies gelte auch für den andauernden Konflikt mit dem Media-Saturn-Minderheitseigner, der Familie Kellerhals. Diese blockiert bei der wichtigsten Ceconomy- Beteiligung seit Monaten die Ausschüttung einer Dividende, die dann auch in die Ceconomy-Kassen fließen würde. Vielmehr könnte eine mögliche Kapitalerhöhung für "strategische Projekte" nötig werden, sagte Frese. Denn Ceconomy will wachsen und führende Marktpositionen in den Ländern einnehmen, in denen die Holding vertreten ist. So hat sie sich für 452 Millionen Euro mit 24 Prozent am französisch-britischen Rivalen Fnac Darty beteiligt - in Finanzkreisen wird vermutet, dass Ceconomy diesen Anteil noch aufstocken möchte. Aber es gebe auch Märkte abseits Frankreichs, sagte Haas. Ceconomy wolle eine "starke und gesunde Bilanz" und wolle reagieren, "wenn sich Möglichkeiten ergeben".

Ceconomy war im vergangenen Sommer durch die Aufspaltung des Handelsriesen Metro entstanden. Seitdem gehen der Händler Metro mit seinen Großmärkten und der Supermarktkette Real sowie Ceconomy getrennte Wege. Die Aufspaltung sollte beide Teile schlagkräftiger und für Investoren attraktiver machen. Mit Blick auf den Börsenkurs von Metro und Ceconomy ist dies bislang aber nicht wirklich gelungen: Notierte eine Ceconomy-Aktie nach der Unabhängigkeit Mitte Juli noch mit 9,32 Euro und erreichte im Januar ein Jahreshoch von 13,40 Euro, kosteten die Papiere am Mittwoch rund 7,80 Euro.


© Reuters 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
5I5J HOLDING GROUP CO., LTD. -1.78%3.86 Schlusskurs.-10.44%
CECONOMY -1.50%4.19 verzögerte Kurse.-22.49%
FNAC DARTY -0.09%46.28 Realtime Kurse.-12.35%
M.VIDEO 0.84%700.1 Schlusskurs.35.00%
METRO AG -1.75%7.86 verzögerte Kurse.-45.23%
Alle Nachrichten auf METRO AG
29.11.HDE : 60 Prozent der Händler bangen um das Weihnachtsgeschäft
DJ
27.11.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
26.11.JÜRGEN FITSCHEN : Ceconomy findet Nachfolger für Fitschen als Aufsichrsratschef
RE
23.11.METRO : wird von Doppelspitze geführt - Jedoch nur für Übergangszeit
RE
23.11.Handelsriese Metro bekommt vorläufig Doppelspitze
DP
23.11.Handelskonzern Metro übergangsweise mit Führungsduo
AW
23.11.DZ Bank senkt fairen Wert für Metro AG auf 8,20 Euro - 'Halten'
DP
20.11.METRO-MACHTKAMPF : Kretinsky stockt Beteiligung weiter auf
DP
20.11.METRO : Kretinsky festigt Macht bei Metro - EPGC kontrolliert über 40 Prozent
RE
20.11.Barclays senkt Ziel für Metro AG auf 7,70 Euro - 'Equal Weight'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
25.11.METRO : shareholders in talks over joint proposal for new chair - sources
RE
24.11.METRO : MAKRO encourages people all over the world to order Christmas menu at a ..
AQ
23.11.METRO : decides on Management for transition period
PU
23.11.METRO AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
20.11.METRO AG : Barclays sticks Neutral
MD
02.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 30 756 Mio -
Nettoergebnis 2020 10,8 Mio 12,9 Mio -
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 283 Mio -
KGV 2020 -38,7x
Dividendenrendite 2020 7,79%
Marktkapitalisierung 2 856 Mio 3 415 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,89 €
Letzter Schlusskurs 7,86 €
Abstand / Höchstes Kursziel 129%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -47,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-45.23%3 415
COLES GROUP LIMITED21.63%17 691
METRO INC.12.07%11 576
YONGHUI SUPERSTORES CO., LTD.2.65%11 049
PRESIDENT CHAIN STORE CORPORATION-9.87%9 946
X5 RETAIL GROUP5.51%9 884