Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Uniper-Aufsichtratschef weist Vorwürfe Fortums zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
22.05.2019 | 12:44
Finnish energy company Fortum sign is seen at their headquarters in Espoo

Düsseldorf (Reuters) - Zwischen dem Energiekonzern Uniper und seinem finnischen Großaktionär Fortum ist erneut ein offener Streit ausgebrochen.

Uniper-Aufsichtsratschef Bernhard Reutersberg reagierte am Dienstagabend empört auf die Ankündigung Fortums zur Hauptversammlung am Mittwoch. Die Finnen bevorzugen eine Vertagung der Entlastung des Uniper-Vorstands für die Geschäftsjahre 2017 und 2018. "Die Entlastung des Uniper-Vorstands – ohne nachvollziehbare Gründe – jetzt erneut vertagen zu wollen, ist für mich ein klarer Beweis für das Misstrauen gegenüber dem Vorstand von Uniper", kritisierte Reutersberg. Fortum-Chef Pekka Lundmark habe nochmals besonders betont, dass Fortum ein konstruktiver und zuverlässiger Aktionär sein möchte. "Wenn er dies ernst meint, fordere ich ihn auf, morgen ein klares Zeichen für eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit zu setzen", erklärte Reutersberg.

Er hatte sich vor Monaten dafür ausgesprochen, die Spannungen zwischen den Unternehmen abzubauen. Den Weg dafür sollen auch der erkrankte Uniper-Chef Klaus Schäfer und sein Finanzchef Christopher Delbrück ebnen, die ihre Posten in Kürze räumen. Sie hatten sich gegen eine Übernahme des Düsseldorfer Versorgers durch Fortum gesperrt. Die Finnen halten inzwischen 49,99 Prozent der Stimmen. Eine Mehrheit ist ihnen durch eine Sonderreglung in Russland versperrt. In Fortum-Kreisen wird vermutet, dass der Uniper-Vorstand dahinter stecken könnte. "Ich weise die erneut erhobenen Vorwürfe gegen das Uniper-Management in Bezug auf die regulatorischen Beschränkungen in Russland entschieden zurück", betonte Reutersberg.

In einem vorab veröffentlichten "Handelsblatt"-Bericht versuchte Lundmark derweil, Sorgen Unipers vor einer Zerschlagung zu zertreuen: "Wir sind an Uniper als Ganzes interessiert."


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 0.93%9.528 verzögerte Kurse.0.04%
FORTUM OYJ -0.06%17.385 verzögerte Kurse.-20.98%
THYSSENKRUPP AG 3.13%4.674 verzögerte Kurse.-61.18%
UNIPER SE 1.50%27.04 verzögerte Kurse.-8.37%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf E.ON SE
23.10.ENGIE : Land Berlin will Hauptstadt-Stromnetz von Vattenfall übernehmen
RE
23.10.Atomkraftwerk Brokdorf geht wieder ans Netz
DP
23.10.WDH/Bundesumweltministerium hält Castor-Transport für erforderlich
DP
23.10.Bundesumweltministerium hält Castor-Transport für erforderlich
DP
22.10.Stromausfälle in Deutschland im Schnitt zurückgegangen
DP
20.10.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
20.10.LISTE FÜR STROMANLAGEN :  Behörde warnt Betreiber vor Auszahlungsstopp
DP
19.10.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
16.10.Schulze will höheren Anteil von Ökostrom am Energiemix
DP
15.10.SPD fordert umfassende EEG-Reform
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
20.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
19.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
08.10.Polish utilities set to begin separating coal from other assets in 2021
RE
07.10.TIMELINE-Twists and turns in Russia's Nord Stream 2 gas pipeline to Germany
RE
28.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
23.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
23.09.E ON : Old green power plants seek to regenerate as Germany turns off subsidies
RE
21.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
17.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
16.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 64 137 Mio 75 892 Mio -
Nettoergebnis 2020 1 195 Mio 1 414 Mio -
Nettoverschuldung 2020 34 543 Mio 40 874 Mio -
KGV 2020 17,6x
Dividendenrendite 2020 4,97%
Marktkapitalisierung 24 843 Mio 29 407 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,93x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Mitarbeiterzahl 80 366
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 11,07 €
Letzter Schlusskurs 9,53 €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -9,74%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE0.04%29 407
NATIONAL GRID PLC0.07%43 403
SEMPRA ENERGY-11.63%38 720
ENGIE-21.08%32 464
RWE AG21.39%26 575
PPL CORPORATION-20.09%22 041