Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999   ENAG99

E.ON SE

(ENAG99)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Digital den Schreibtisch buchen: E.ON macht´s möglich

30.11.2020 | 11:13
Digital den Schreibtisch buchen: E.ON macht´s möglich

30.11.2020

  • Die neue digitale Lösung erleichtert die Einhaltung von Maximalbelegungen in Bürogebäuden
  • Office-Check-in-Tool leistet Beitrag zur Minimierung des Infektionsrisikos in der Corona-Pandemie
  • E.ON stellt das Tool anderen Unternehmen gratis als Open Source zur Verfügung

In Zeiten der Corona-Pandemie ist der maximale Schutz der Mitarbeiter vor einem Infektionsrisiko das A und O: Hygiene- und Abstandsregelungen müssen zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden. E.ON hat daher - wie viele andere Unternehmen auch - eine Maximalbelegung für ihre Bürogebäude festgelegt, immer unter Berücksichtigung der jeweiligen Vorgaben der Behörden. Um Führungskräften und Mitarbeitern eine flexiblere und unkomplizierte Organisation der Bürobelegung zu ermöglichen, gibt es jetzt von E.ON ein neues digitales Tool mit dem Namen 'Office Check-in'.

Das Tool funktioniert denkbar einfach und wird derzeit schon bei E.ON in Deutschland, Schweden und Rumänien eingesetzt. Führungskräfte können virtuelle Teambereiche schaffen - beispielsweise auf der Grundlage ihrer verfügbaren Bürofläche - und eine maximale Belegung festlegen. Die Mitarbeiter können dann im Voraus ihre Anwesenheitstage buchen. Die App stellt sicher, dass die Buchungen nicht über die Maximalbelegung hinausgehen. Die Buchungen sind dabei völlig anonym: Nur die Anzahl ist entscheidend, nicht die Namen. E.ON Digital Technology hat bei der Entwicklung des Tools eng mit den Bereichen Gesundheit, Arbeitsschutz und Umweltfragen, Cyber Security, Gebäudemanagement, Datenschutz sowie der Mitbestimmung zusammengearbeitet.

'Mit dem neuen digitalen Office-Check-in-Tool reagieren wir auf aktuelle Bedürfnisse in Unternehmen. Unsere Design- und Entwicklerteams haben innerhalb weniger Wochen eine Lösung entwickelt. Die Mitarbeiter haben jetzt eine einfache Möglichkeit, ihre Anwesenheit in unseren Büros zu buchen. Das Tool trägt dazu bei, dass die maximale Bürobelegung zu keinem Zeitpunkt überschritten wird. Und da wir insbesondere in Krisenzeiten zusammenhalten müssen, stellen wir unser Tool gratis als Open Source auch anderen Unternehmen zur Verfügung. Wir möchten unser Wissen mit anderen teilen, um die Pandemie gemeinsam besser überstehen zu können.' sagt Matthew Timms, Chief Digital and Technology Officer bei E.ON.

Der Programmiercode ist unter https://github.com/eon-com/office-check-in zu finden und damit öffentlich zugänglich. Einige Unternehmen hatten ihr Interesse am Einsatz des Tools bereits bekundet und können den digitalen Office Check-in nun ebenfalls implementieren.

Das Tool kann auch nach der Corona-Pandemie eingesetzt werden: Viele Unternehmen werden vermutlich auf einen hybriden Ansatz mit einer Mischung aus Heimarbeit und Anwesenheit im Büro umstellen. Auch dafür ist die App ideal geeignet.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

E.ON SE veröffentlichte diesen Inhalt am 30 November 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 30 November 2020 10:12:01 UTC.


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf E.ON SE
15.01.SCHWERE SCHNEESTÜRME IN SCHWEDEN : E.ON rund um die Uhr im Einsatz
PU
13.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der eur..
DJ
13.01.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
13.01.Barclays senkt Ziel für Eon auf 11 Euro - 'Overweight'
DP
12.01.E ON : startet mit der Begebung einer 600 Millionen Euro Unternehmensanleihe erf..
PU
12.01.XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - "Verschnaufpause auf hohem Niveau"
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - US-Diskussion vertreibt Zinsfantasie
DJ
12.01.E ON : RWE verkauft Wasserkraftwerke an österreichische Kelag
RE
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
13.01.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
13.01.EON AG : Receives a Buy rating from Barclays
MD
11.01.EON AG : JP Morgan reiterates its Neutral rating
MD
11.01.EON AG : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -6-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -5-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -4-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -3-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -2-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 64 441 Mio 77 812 Mio -
Nettoergebnis 2020 1 304 Mio 1 574 Mio -
Nettoverschuldung 2020 35 700 Mio 43 108 Mio -
KGV 2020 16,1x
Dividendenrendite 2020 5,40%
Marktkapitalisierung 22 960 Mio 27 760 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,91x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,88x
Mitarbeiterzahl 77 489
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,88 €
Letzter Schlusskurs 8,81 €
Abstand / Höchstes Kursziel 46,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -0,07%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE-2.85%27 760
NATIONAL GRID PLC1.20%42 232
ENGIE8.75%39 723
SEMPRA ENERGY-4.12%35 240
RWE AG7.90%30 481
PPL CORPORATION1.31%21 965