Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Wohnen SE
  6. News
  7. Übersicht
    DWNI   DE000A0HN5C6   A0HN5C

DEUTSCHE WOHNEN SE

(A0HN5C)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 23.09. 10:46:56
52.91 EUR   -0.02%
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 6. Oktober 2021
DP
22.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
22.09.WDH/Bund beschließt Milliardenprogramm für Gebäudesanierung
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Bitcoin mit Rally

26.07.2021 | 18:10

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen haben zu Wochenbeginn leicht nachgegeben. Schwache Vorlagen der chinesischen Börsen drückten etwas auf die Stimmung. In China lasteten vor allem neue Regulierungen für den Bereich E-Learning auf den Kursen der Technologie-Aktien. "Der Einfluss auf Europa ist eher gering", so ein Marktteilnehmer. Daneben hielten sich die Anleger vor der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank am Mittwoch zurück. Der DAX verlor 0,3 Prozent auf 15.619 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gab 0,2 Prozent auf 4.103 nach.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex setzte derweil keine größeren Akzente. Entgegen den Erwartungen ist der Index auf 100,8 gefallen. "Die Angst vor einer vierten Corona-Welle und Lieferprobleme in der Industrie haben die zuvor stark gestiegenen Geschäftserwartungen getrübt", hieß es dazu von der Commerzbank. Nach einer kräftigen Erholung im Sommerhalbjahr dürfte die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal wieder unter Corona leiden, auch wenn sie wohl kaum erneut schrumpfen wird.

Der Preis für Bitcoin hat am Wochenende eine Rally auf ein Fünfwochenhoch hingelegt. Die Kryptowährung stand zu Börsenschluss bei rund 38.600 Dollar nach 32.400 Dollar am späten Freitag. Am Wochenende sagte Twitter-CEO Jack Dorsey, er wolle Bitcoin in Produkte von Twitter integrieren, Bitcoin sei "die Zukunft von Twitter". Gerüchteweise will überdies Amazon noch in diesem Jahr Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.

   Berichtssaison geht Höhepunkt entgegen 

Die Berichtssaison strebt bereits ihrem Höhepunkt entgegen. In der laufenden Woche legen in Europa und in den USA jeweils knapp 200 Unternehmen ihre Ergebnisse auf den Tisch, heißt es bei der Deutschen Bank. Sie beurteilt den bisherigen Verlauf positiv: Sie hat errechnet, dass 86 Prozent der US-Konzerne die Gewinnerwartungen der Analysten übertroffen haben, und zwar im Schnitt um 18 Prozent. Das durchschnittliche Gewinnwachstum gegenüber dem Vorjahr liege bei 99 Prozent.

In Europa konnten laut Deutsche Bank immerhin 62 Prozent der Unternehmensgewinne die Erwartungen übertreffen, wenn auch "nur" um acht Prozent. Das Gewinnwachstum liege dort bisher bei 29 Prozent. Positiv bewertet Kapitalmarktstratege Michael Blumenroth, dass zirka 90 Prozent der US-Unternehmen, die ihre Gewinnprognosen für das Gesamtjahr 2021 angepasst haben, diese angehoben hätten. "Setzt sich diese Entwicklung fort, könnte diese Woche positive Impulse für die Aktienmärkte bringen", sagte der Stratege der Deutschen Bank.

Vonovia (minus 2,5 Prozent) und Deutsche Wohnen (plus 1,2 Prozent) standen weiter im Blick. Zwar ist das Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen gescheitert, weil Vonovia die Mindestannahmequote von 50 Prozent plus 1 Aktie verfehlt hat. Vonovia habe aber alle Optionen offen gelassen. "Beide wollen nach dem derzeitigen Stand den Deal", so ein Händler.

"Den Deal wegen 2,38 Prozent scheitern zu lassen würde uns überraschen", hieß es auch bei Baader. Zwar werde Vonovia die angedienten Aktien vermutlich zunächst einmal zurückgeben. Vonovia könnte dann aber weitere Aktien der Deutsche Wohnen am Markt kaufen und anschließend ein neues Gebot mit einer niedrigeren Schwelle lancieren.

Für Morphosys ging es nach gesenkter Prognose um 8,7 Prozent nach unten. Morphosys erwartet im laufenden Jahr nun einen Konzernumsatz zwischen 155 bis 180 Millionen Euro nach bislang 150 bis 200 Millionen Euro. Hintergrund sind die aktualisierten Erwartungen für die Produktumsätze von Monjuvi. Das sorgte bei den Anlegern für Enttäuschung, wurde doch die Entwicklung von Monjuvi genau verfolgt.

Daneben wurden die Erwartungen an die Aufwendungen nach oben angepasst. Diese werden nun in einer Größenordnung von 435 bis 465 Millionen Euro nach bisher 355 bis 385 Millionen Euro erwartet. Dies wiederum spiegelt hauptsächlich die Übernahme von Constellation Pharmaceuticals wider. Auch das dürfte bei den Anlegern nicht gut angekommen sein, sehen viele den Kauf von Constellation ohnehin kritisch.

   Tencent-Beteiligung drückt auf Prosus 

Prosus (minus 8,8 Prozent) litten weiter unter der Schwäche der Beteiligung an Tencent, Prosus hält noch 29 Prozent an dem chinesischen Konzern. Tencent gaben in Hongkong kräftig nach. Damit litten sie erneut unter der zunehmenden Regulierung der chinesischen Internetkonzerne durch Peking.

Für Philips ging es 4,2 Prozent nach unten. Die Niederländer meldeten einen Rückgang des Nettogewinns im zweiten Quartal, nachdem eine Rückstellung für ein fehlerhaftes Bauteil gebucht werden musste, das - wie bekannt - in einigen Schlaf- und Atemtherapiegeräten verwendet wird. Die Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms im Volumen von 1,5 Milliarden Euro stützte nicht.

Bechtle verloren nach Vorlage von Zahlen 0,8 Prozent. Diese fielen uneinheitlich aus. Die Aktie hatte sich zuvor gut entwickelt, was ein weiterer Grund für die zurückhaltende Reaktion gewesen sein dürfte. Für SAF-Holland ging es 2,3 Prozent nach oben. Hier stützten Spekulationen, das Unternehmen könnte die Prognose anheben.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %          seit 
.                                                              Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50              4.102,59        -6,51        -0,2%        +15,5% 
Stoxx-50                   3.548,12        -9,96        -0,3%        +14,2% 
Stoxx-600                    461,14        -0,37        -0,1%        +15,6% 
XETRA-DAX                 15.618,98       -50,31        -0,3%        +13,9% 
FTSE-100 London            7.025,43        -2,15        -0,0%         +8,8% 
CAC-40 Paris               6.578,60        +9,78        +0,1%        +18,5% 
AEX Amsterdam                745,10        -4,32        -0,6%        +19,3% 
ATHEX-20 Athen             2.081,40       +12,31        +0,6%         +7,6% 
BEL-20 Bruessel            4.237,31        +6,75        +0,2%        +17,0% 
BUX Budapest              46.952,76      -538,93        -1,1%        +11,5% 
OMXH-25 Helsinki           5.679,27       +18,07        +0,3%        +23,8% 
ISE NAT. 30 Istanbul       1.446,25        -6,21        -0,4%        -11,6% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.715,37       -11,60        -0,7%        +17,1% 
PSI 20 Lissabon            5.075,81       +25,09        +0,5%         +4,1% 
IBEX-35 Madrid             8.775,20       +58,00        +0,7%         +8,7% 
FTSE-MIB Mailand          25.296,40      +171,49        +0,7%        +13,0% 
RTS Moskau                 1.602,53        +6,67        +0,4%        +15,5% 
OBX Oslo                   1.002,12        +4,25        +0,4%        +16,7% 
PX  Prag                   1.198,42        +8,19        +0,7%        +16,7% 
OMXS-30 Stockholm          2.387,66        +2,97        +0,1%        +27,4% 
WIG-20 Warschau            2.240,65        -1,76        -0,1%        +12,9% 
ATX Wien                   3.504,06       +55,14        +1,6%        +23,8% 
SMI Zuerich               12.049,63       -81,20        -0,7%        +12,6% 
 
Rentenmarkt            zuletzt  absolut  +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite    -0,42    +0,00    +0,16 
US-Zehnjahresrendite      1,28    +0,00    +0,36 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 8:13 Uhr  Fr, 17:16 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1809      +0,3%        1,1780         1,1763   -3,3% 
EUR/JPY                130,26      +0,1%        129,93         130,03   +3,3% 
EUR/CHF                1,0815      -0,2%        1,0820         1,0829   +0,1% 
EUR/GBP                0,8538      -0,2%        0,8569         0,8550   -4,4% 
USD/JPY                110,31      -0,2%        110,30         110,55   +6,8% 
GBP/USD                1,3830      +0,5%        1,3747         1,3756   +1,2% 
USD/CNH (Offshore)     6,4825      +0,1%        6,4887         6,4853   -0,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             38.596,26     +11,6%     38.633,76      32.410,66  +32,9% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               71,60      72,07         -0,7%          -0,47  +48,6% 
Brent/ICE               74,05      74,10         -0,1%          -0,05  +44,9% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.799,58   1.802,23         -0,1%          -2,65   -5,2% 
Silber (Spot)           25,23      25,18         +0,2%          +0,05   -4,4% 
Platin (Spot)        1.071,00   1.062,55         +0,8%          +8,45   +0,1% 
Kupfer-Future            4,58       4,40         +4,0%          +0,18  +29,8% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 26, 2021 12:09 ET (16:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.20%801.79 Realtime Kurse.25.89%
AEX ALL-SHARE 1.28%1119.35 Realtime Kurse.21.24%
ASE 0.83%901.46 verzögerte Kurse.10.55%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.24%0.61995 verzögerte Kurse.-2.12%
BECHTLE AG 2.47%63.82 verzögerte Kurse.5.00%
BEL 20 1.04%4182.52 Realtime Kurse.13.54%
BITCOIN - EURO 0.35%37450.38 Realtime Kurse.45.78%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 0.65%43912.42 Realtime Kurse.39.44%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.03%1.16542 verzögerte Kurse.4.10%
CAC 40 1.07%6706.92 Realtime Kurse.18.04%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.66%0.673596 verzögerte Kurse.3.40%
DAX 0.98%15667.63 verzögerte Kurse.13.03%
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.00%52.92 verzögerte Kurse.21.13%
DJ INDUSTRIAL 1.00%34258.32 verzögerte Kurse.10.99%
FINLAND OMXH 25 1.24%5569.011398 Realtime Kurse.17.85%
FTSE 100 0.51%7118.63 verzögerte Kurse.8.06%
FTSE MIB 0.92%25979.98 verzögerte Kurse.14.04%
FTSE/ATHEX MARKET 0.83%539.65 verzögerte Kurse.13.16%
FTSE/ATHEX MID 40 0.48%1489.53 verzögerte Kurse.32.65%
GOLD 0.10%1767.53 verzögerte Kurse.-6.48%
IBEX 35 0.72%8882.1 verzögerte Kurse.8.45%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.03%0.01158 verzögerte Kurse.3.25%
MORPHOSYS AG 1.41%42.46 verzögerte Kurse.-55.36%
MSCI ITALY (STRD) 1.17%305.231 Realtime Kurse.5.11%
PHILIPS NV 1.48%40.175 Realtime Kurse.-9.55%
PROSUS N.V. 2.45%71 Realtime Kurse.-21.59%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.60%661.6585 verzögerte Kurse.15.63%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.68%267.3045 verzögerte Kurse.-11.90%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.88%1111.3282 verzögerte Kurse.-15.74%
SAF-HOLLAND SE 1.17%11.19 verzögerte Kurse.-0.89%
SMI 0.96%11954.75 verzögerte Kurse.10.14%
STOXX EUROPE 600 NR 1.05%1050.84 verzögerte Kurse.17.07%
STOXX ITALY 20 (EUR) 0.94%1141.03 verzögerte Kurse.15.25%
STOXX ITALY 45 (EUR) 0.94%117.25 verzögerte Kurse.14.19%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.03%120.64 verzögerte Kurse.14.72%
TENCENT HOLDINGS LIMITED -0.92%450 Schlusskurs.-20.21%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.30%0.85317 verzögerte Kurse.4.20%
VONOVIA SE 0.11%54.1 verzögerte Kurse.-9.47%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE WOHNEN SE
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 6. Oktober 2021
DP
22.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
22.09.WDH/Bund beschließt Milliardenprogramm für Gebäudesanierung
DP
22.09.Bund beschließt Milliardenprogramm für Gebäudesanierung
DP
22.09.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
21.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.311 Punkte
DJ
21.09.Vonovia bietet für Deutsche-Wohnen-Tochter GSW
DP
21.09.Vonovia macht auch Deutsche-Wohnen-Tochter GSW Kaufangebot
DJ
20.09.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
20.09.DEUTSCHE WOHNEN : Vonovia kommt Mehrheit an Deutscher Wohnen näher
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
20.09.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
PU
20.09.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
DJ
17.09.DEUTSCHE WOHNEN : Berlin to buy 15,000 flats for 2.46 bln euros from rental firms
RE
17.09.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen sells around 11,000 residential and commercial units ..
PU
17.09.DEUTSCHE WOHNEN : sells around 11,000 residential and commercial units to the State of Ber..
PU
17.09.PRESS RELEASE : Vonovia SE: Vonovia sells Berlin housing stock from the Future and Social ..
DJ
17.09.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen sells around 11,000 residential and commercial units ..
EQ
17.09.PRESS RELEASE : Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen sells around 11,000 residential and co..
DJ
17.09.Deutsche Wohnen, Vonovia Sell Apartments to State of Berlin for EUR2.46 Billion
DJ
17.09.HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH and degewo AG..
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE WOHNEN SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 856 Mio 1 003 Mio -
Nettoergebnis 2021 958 Mio 1 122 Mio -
Nettoverschuldung 2021 11 582 Mio 13 570 Mio -
KGV 2021 16,4x
Dividendenrendite 2021 1,90%
Marktkapitalisierung 18 195 Mio 21 358 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 34,8x
Marktkap. / Umsatz 2022 34,2x
Mitarbeiterzahl 1 339
Streubesitz 59,7%
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 52,92 €
Mittleres Kursziel 51,60 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,50%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael Zahn Chief Executive Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Urbansky Chief Operating Officer
Dirk Sonnberg Managing Director-Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber