Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(519000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

FIM EWC: BMW Motorrad World Endurance Team muss Kampf um das Podium beim Bol d'Or vorzeitig aufgeben.

19.09.2021 | 13:32

Le Castellet. Nach den Podiumsplätzen in den bisherigen beiden Rennen der FIM Endurance World Championship 2021 (FIM EWC) kämpfte das BMW Motorrad World Endurance Team auch beim Bol d'Or in Le Castellet (FRA) um die vordersten Plätze. Doch das 24-Stunden-Rennen nahm für die Mannschaft ein vorzeitiges Ende. In der Nacht musste das Team aufgrund eines technischen Problems aufgeben. Im Sattel der #37 BMW M 1000 RR hatten sich Markus Reiterberger (GER), Ilya Mikhalchik (UKR) und Kenny Foray (FRA) abgewechselt.

Das Team lag nach rund siebeneinhalb Rennstunden auf dem vierten Rang, als Mikhalchik Schwierigkeiten mit dem Antrieb bekam und das Motorrad zurück an die Box bringen musste. Die Mannschaft um Teamchef Werner Daemen versuchte alles, um das Rennen fortsetzen zu können, musste aber schließlich die Entscheidung treffen, nicht weiterzufahren. Nun wird genauestens analysiert, was zu dem Problem geführt hat.

Das private BMW Team LRP Poland lag mit der #90 BMW S 1000 RR nach 21 Rennstunden auf dem 18. Gesamtrang und dem sechsten Platz der EWC-Klasse. Das Team Tecmas BMW (#9 BMW S 1000 RR) ist nach einem Unfall ausgeschieden.

Die 84. Auflage des Bol d'Or markierte die dritte Runde der Saison 2021 in der FIM EWC. Das Finale, das 8-Stunden-Rennen im tschechischen Most, wird am 9. Oktober ausgetragen.

Reaktionen.

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: 'Dies ist natürlich ein harter Rückschlag für uns, auch im Hinblick auf den Titelkampf in der Weltmeisterschaft. Ein weiterer Podiumsplatz mit vielen weiteren Meisterschaftspunkten wäre in diesem 24-Stunden-Rennen möglich gewesen. Doch die Langstrecke hat einmal mehr gezeigt, dass viel passieren kann. In diesem äußerst harten Rennen sind mehrere der Top-Teams in Schwierigkeiten geraten, und leider haben auch wir dazu gehört. Wir werden nun eingehend untersuchen, was die genaue Ursache für das Problem war. Mein Dank geht an das gesamte Team und die Fahrer für die harte Arbeit im Vorfeld und am Rennwochenende selbst. Nun geht der Blick voraus zum Finale in Most. Dort wollen wir wieder angreifen und ganz vorn an der Spitze kämpfen.'

Werner Daemen, Team Manager BMW Motorrad World Endurance Team: 'Es ist sehr schade, für die Fahrer und unser gesamtes Team, die alle so hart gearbeitet haben. Aber das kann passieren. Wir werden das abhaken und unser gesamter Fokus gilt nun dem nächsten Rennen in Most.'

Markus Reiterberger: 'Wir sind natürlich alle sehr enttäuscht. Das Team hat alles versucht, um uns wieder auf die Strecke zu bringen. Aber wir mussten leider aufgeben. Es ist sehr schade, dass das Wochenende in Le Castellet so geendet hat. Aber wir lassen den Kopf nicht hängen und bereiten uns jetzt auf Most vor, wo wir uns in alter Stärke zurückmelden werden. '

Ilya Mikhalchik: 'Wir haben in dieser Woche einen guten Job gemacht. Wir waren immer an der Spitze dabei. Im Rennen lagen wir auf dem vierten Rang, nur zehn Sekunden hinter Platz drei. Unsere Pace war sehr stark, wir waren so schnell wie die Führenden. Dann haben wir leider das technische Problem bekommen. Aber okay, es ist Langstreckensport, und das ist ein technischer Sport. Wir lassen das jetzt hinter uns, konzentrieren uns auf das nächste Rennen und beweisen, dass dieses Team gewinnen kann.'

Kenny Foray: 'Es ist sehr schade für uns. Ich hatte in dieses Rennen große Hoffnungen gesetzt, aber es ist, wie es ist. Wir haben unser Allerbestes gegeben, aber dieses Mal sollte es nicht sein. Es ist schwierig, die Worte zu finden, um zu beschreiben, was ich fühle. Es ist nicht einfach, aber so ist der Rennsport. Mal gewinnst du oder bist auf dem Podium, und mal kommst du nicht ins Ziel.'

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 19 September 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 19 September 2021 11:31:05 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BMW AG
16:12STUDIE : Mehr Auto-Rückrufe wegen Sicherheitsmängeln
DP
13:12BMW : Motorrad feiert Weltpremieren auf der Milipol 2021 vom 19. bis 22. Oktober in Paris.
PU
18.10.BMW : R 18 B und R 18 Transcontinental. Zusätzliches Bildmaterial.
PU
18.10.MÄRKTE EUROPA/China-Daten belasten - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.WDH/IPO : Volvo Cars plant bei Börsengang Einnahmen bis zu 2,5 Milliarden Euro
DP
18.10.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Valneva haussieren
DJ
18.10.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.BMW : Bessere KFZ-Versicherungskonditionen für BMW iX und BMW i4.
PU
18.10.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Minus - China-BIP bremst
DJ
17.10.BMW : Plätze fünf und sechs für Michael van der Mark am WorldSBK-Sonntag in San Juan.
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
13:02BMW : Motorrad celebrates world premieres at Milipol 2021 from 19 to 22 October in Paris.
PU
18.10.BMW : R 18 B and R 18 Transcontinental. Additional pictures.
PU
18.10.Before debt woes, China Evergrande's ambitious car making goals stunned industry
RE
18.10.BILL GATES : Electric vehicle battery startup ONE backed by BMW, Gates-led firm
RE
17.10.BMW : Fifth and sixth places for Michael van der Mark on WorldSBK Sunday at San Juan.
PU
17.10.WORLDSBK AT SAN JUAN : top 6 result for Michael van der Mark in Saturday's race.
PU
15.10.INDIVIDUAL MOBILITY : BMW Group drives digitalisation forward
AQ
15.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW ART MAKERS. New BMW Group France arts patronage program to ..
AQ
15.10.Volkswagen Group Global Deliveries Fell Sharply in 3Q
DJ
15.10.Atos Joins Catena-X Alliance For Secured Data Exchange
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 128 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 10 387 Mio 12 093 Mio -
Nettoliquidität 2021 17 908 Mio 20 848 Mio -
KGV 2021 5,37x
Dividendenrendite 2021 5,41%
Marktkapitalisierung 55 577 Mio 64 670 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,31x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 86,37 €
Mittleres Kursziel 105,13 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG19.58%65 108
TOYOTA MOTOR CORPORATION27.56%247 312
VOLKSWAGEN AG26.19%137 719
DAIMLER AG41.81%101 733
GENERAL MOTORS COMPANY36.62%82 589
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED27.26%73 879