Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Aurubis AG
  6. News
  7. Übersicht
    NDA   DE0006766504   676650

AURUBIS AG

(676650)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 27.07. 17:11:16
87.49 EUR   +1.10%
26.07.Baader Bank belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
19.07.Flutkatastrophe trifft auch viele Unternehmen hart
AW
19.07.Flutkatastrophe trifft auch Unternehmen in NRW
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Aurubis : E-Boom sorgt für steigende Kupfernachfrage bei Aurubis

09.12.2020 | 12:49
Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb

Hamburg (Reuters) - Europas größte Kupferhütte Aurubis sieht angesichts des Booms bei Elektroautos und weltweit steigender Investitionen in die Infrastruktur glänzende Aussichten fürs eigene Geschäft.

"Mit jedem Elektrofahrzeug sehen wir eine verstärkte Nachfrage nach Kupfer", sagte Konzernchef Roland Harings am Mittwoch bei der Präsentation der Bilanz für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr. Er verwies darauf, dass batteriegetriebene Wagen und Plug-in-Fahrzeuge zwischen 50 und 90 Kilo Kupfer in Form von Kabeln, Leiterplatten und Steckverbindungen an Bord hätten. Das sei ein Vielfaches dessen, was in herkömmlichen Autos verbaut sei. Auch das Recycling von Batterien, bei dem Aurubis bereits aktiv ist, werde zunehmen.

Bisher gehen etwa 15 Prozent der Kupferprodukte von Aurubis in die Automobilindustrie. Der Bedarf werde zunehmen, sagte Harings. "Für uns ist die Elektromobilität ein wichtiger Wachstumsmarkt." Eine konkrete Prognose nannte er nicht. Die Neuzulassungen von E-Autos stiegen zuletzt rasant, weil der Kauf durch staatliche Prämien angeheizt wird, um den Klimaschutz voranzutreiben.

BATTERIE-RECYCLING ERST ENDE DES JAHRZEHNTS EIN GESCHÄFT

Aurubis recycelt neben Kupfer, Nickel und Zink bereits auch Batterien. Allerdings sind die Mengen aus der Automobilindustrie noch verhältnismäßig gering. Sobald sich dies durch die Zunahme der E-Mobilität ändere, werde Aurubis diesen Bereich ausbauen. "Wir sehen einen wirklichen Markt für Batterierecycling erst am Ende dieser Dekade", sagte Harings. Momentan geht man davon aus, dass Batterien von E-Autos acht bis zehn Jahre halten. Danach lässt die Ladekapazität nach.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 sorgte das starke Recyclinggeschäft und die hohe Kupfernachfrage aus China für einen Gewinnsprung. Die in der Corona-Pandemie eingebrochene Nachfrage auf den europäischen Kupfermärkten sei durch Kathodenverkäufe nach Asien wettgemacht worden. Der operative Vorsteuergewinn (EBT) kletterte um 15 Prozent auf 221 Millionen Euro. Dazu trug auch das seit einiger Zeit laufende Sparprogramm und die Übernahme der Metallo-Gruppe bei. An dem gestiegenen Gewinn sollen die Aktionäre durch eine um fünf Cent auf 1,30 Euro erhöhte Dividende teilhaben.

Im gerade angelaufene Geschäftsjahr 2020/21 rechnet Aurubis, an der der Stahlkonzern Salgitter maßgeblich beteiligt ist, mit einer weltweit wieder anziehenden Kupfernachfrage und prognostiziert einen operativen Vorsteuergewinn in einer Spanne zwischen 210 und 270 Millionen Euro. Damit hält das Management sowohl einen leichten Rückgang als auch einen kräftigen Anstieg für möglich. Für das abgelaufene Jahr hatte Aurubis ein operatives EBT zwischen 185 und 250 Millionen Euro in Aussicht gestellt.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AURUBIS AG 0.60%87.34 verzögerte Kurse.36.76%
SALZGITTER AG 1.26%30.74 verzögerte Kurse.39.54%
Alle Nachrichten zu AURUBIS AG
26.07.Baader Bank belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
19.07.Flutkatastrophe trifft auch viele Unternehmen hart
AW
19.07.Flutkatastrophe trifft auch Unternehmen in NRW
DP
16.07.XETRA-SCHLUSS/DAX bleibt in Konsolidierungsstimmung
DJ
16.07.AKTIE IM FOKUS : Aurubis schwach - Produktionsstopp in Stolberg, Gewinnmitnahmen
DP
16.07.Aurubis-Tochter erklärt wegen Überschwemmungen Force Majeure
DJ
16.07.DGAP-NEWS : Aurubis AG: Force Majeure: Produktion bei Aurubis Stolberg GmbH & Co..
DJ
16.07.AURUBIS AG : Force Majeure: Produktion bei Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG muss a..
DP
16.07.FORCE MAJEURE : Produktion bei Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG muss aufgrund von ..
PU
14.07.Morgan Stanley belässt Aurubis auf 'Underweight' - Ziel 70 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AURUBIS AG
21.07.AURUBIS : Ecobat's Stolberg lead plant in Germany declares force majeure
RE
19.07.AURUBIS : Force majeure, Production at Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG has to be ..
AQ
19.07.AURUBIS : Copper falls as virus worries unnerve investors
RE
19.07.Copper falls as dollar firms amid virus worries
RE
16.07.AURUBIS : Stops Production at Stolberg, Germany, Plant Due to Severe Weather
MT
16.07.AURUBIS AG : Force majeure: Production at Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG has to ..
EQ
16.07.PRESS RELEASE : Aurubis AG: Force majeure: Production at Aurubis Stolberg GmbH &..
DJ
16.07.FORCE MAJEURE : Production at Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG has to be stopped d..
PU
14.07.DGAP-PVR : Aurubis AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [t..
DJ
29.06.DGAP-PVR : Aurubis AG: Release according to -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 15 282 Mio 18 052 Mio -
Nettoergebnis 2021 298 Mio 352 Mio -
Nettoverschuldung 2021 57,7 Mio 68,2 Mio -
KGV 2021 12,2x
Dividendenrendite 2021 1,73%
Marktkapitalisierung 3 776 Mio 4 460 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,25x
Mitarbeiterzahl 7 181
Streubesitz 66,2%
Chart AURUBIS AG
Dauer : Zeitraum :
Aurubis AG : Chartanalyse Aurubis AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AURUBIS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 8
Letzter Schlusskurs 86,54 €
Mittleres Kursziel 76,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -12,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Roland Harings Chief Executive Officer
Rainer Verhoeven Chief Financial Officer
Fritz Vahrenholt Chairman-Supervisory Board
Thomas Bünger Chief Technology Officer
Heiko Arnold Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber