Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

04.10.2020 | 20:36

Sartorius übernimmt Aufreinigungsspezialist BIA für 360 Millionen Euro

GÖTTINGEN - Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius baut sein Geschäft mit einer kleineren Übernahme aus. Für 360 Millionen Euro soll der Aufreinigungsspezialist BIA Separations übernommen und in die Tochter Sartorius Stedim Biotech eingegliedert werden, teilte das im MDax notierte Unternehmen am späten Freitagabend in Göttingen mit.

Suez betrachtet Übernahmeversuch von Veolia weiterhin als feindlich

PARIS - Der Abfallentsorger Suez sieht die Übernahmebemühungen des Konkurrenten Veolia Environment auch weiterhin als feindlich an. "Die Übernahmeofferte, insbesondere der erste Schritt, die 29,9-prozentige Engie-Beteiligung an Suez zu kaufen, ist nach wie vor feindselig", zitierte die Nachrichtenagentur "Bloomberg" aus einem Brief von Suez-Chef Philippe Varin an Veolia-Chef Antoine Frerot vom Sonntag.

Tesla-Gegner kritisieren Ende der Anhörung - nicht alle gehört

POTSDAM/GRÜNHEIDE - Gegner der geplanten Fabrik des US-Elektroautobauers Tesla haben das Ende der Anhörung von Einwendern nach acht Tagen scharf kritisiert. "Die Erörterung wurde auf Druck des Umweltministeriums vorzeitig beendet. Ob wir dagegen vorgehen werden, wird noch geprüft", sagte der Sprecher der Bürgerinitiative Grünheide, Steffen Schorcht, der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Die Anhörung sei schlecht strukturiert gewesen. Im Ergebnis seien viele Einwender nicht zu Wort gekommen, kritisierte der Sprecher. Es bestehe weiter viel Unsicherheit bei den Menschen. Fragen an Tesla etwa zu Lärmschutzwänden oder der Reduktion der Luftemission habe das US-Unternehmen bei der Anhörung nicht beantwortet.

Airbus-Manager zuversichtlich für deutsche Standorte

PARIS - Beim angekündigten Abbau von weltweit 15 000 Stellen des europäischen Flugzeugherstellers Airbus ist derzeit kein Aus für Standorte in Deutschland geplant. "In der Substanz sehe ich im Moment keine deutschen Standorte gefährdet", sagte Airbus-Produktionschef Michael Schöllhorn dem "Handelsblatt". Das Risiko betreffe aber mehrere Länder, auch wenn es noch zu früh sei, über Schließungen zu sprechen.

Ado-Properties-Tochter Adler Real Estate erhöht Eigenkapital

BERLIN - Das Immobilienunternehmen Adler Real Estate beschafft sich über eine bereits angekündigte Kapitalerhöhung frisches Geld. Die Gesellschaft habe beschlossen, das genehmigte Kapital in Höhe von 35,1 Millionen Euro auszuüben und das Grundkapital auf rund 106,2 Millionen Euro zu erhöhen, wie die Tochter des SDax-Unternehmens Ado Properties am Freitag in Berlin mitteilte.

EU-Arzneibehörde untersucht mögliche Nierenschäden durch Remdesivir

AMSTERDAM/BRÜSSEL - Der auch zur Behandlung schwerer Covid-19-Verläufe eingesetzte Wirkstoff Remdesivir des Herstellers Gilead wird in Europa wegen möglicher Nierenkomplikationen genauer unter die Lupe genommen. Man habe nach entsprechenden Berichten ein Sicherheits-Prüfverfahren für das Medikament Veklury gestartet, teilte die Arzneimittelagentur der EU (EMA) bereits am Freitag mit. Das Präparat basiert auf Remdesivir. Bei einigen Patienten sollen demnach akute Nierenprobleme aufgetreten sein, erklärte die Behörde mit Hauptsitz in Amsterdam. Mehrere Medien hatten über die EMA-Untersuchung berichtet.

O2 startet sein 5G-Netz - Konkurrenz ist weiter

MÜNCHEN - Das Mobilfunkunternehmen Telefónica Deutschland hat als dritter deutscher Netzbetreiber Antennen in dem Übertragungsstandard 5G aktiviert. Die Anschaltphase mit rund 150 Funkstationen in fünf Großstädten habe begonnen, teilte Telefónica am Samstag mit. Von diesem Dienstag an können Kunden der Telefónica-Marke O2 das Netz nutzen, wenn sie einen entsprechenden Tarif und ein 5G-kompatibles Endgerät haben.

^

Weitere Meldungen

-Decathlon will Tausende neue Stellen in Deutschland schaffen

-Deutsche-Bahn-Prozess gegen Lkw-Hersteller auf November vertagt

-Engie bleibt unter weiblicher Führung - Vom Öl zu 'Grüner' Energie°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/edh


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.15%29287.18 verzögerte Kurse.3.28%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.33%13824.65 verzögerte Kurse.11.32%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21:47Italien verschärft Corona-Regeln - Skigebiete bis 6. Januar dicht
DP
21:40Erstmals mehr als 2800 Corona-Tote an einem Tag in den USA
DP
21:11DEVISEN : Euro weiter im Höhenflug - Hoch seit zweieinhalb Jahren gesteigert
DP
21:11KURZ : Migranten 'importierten' Corona-Fälle durch Heimatbesuche
DP
20:14FAUCI : Bleibe auch unter Biden in Corona-Maßnahmen involviert
DP
20:04Weiterer Rückschlag für Trump vor Gericht in Wisconsin
DP
19:43BINNENMARKTGESETZ : London will umstrittene Klauseln zurückbringen
DP
19:27OTS : Börsen-Zeitung / Übergangslösung, / Kommentar von Sebastian Schmid zum ...
DP
19:07US-Regierung verhängt Sanktionen gegen iranische Organisation
DP
18:57Corona-Impfung wird in Frankreich kostenlos für alle sein
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"