Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Morning Briefing International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
23.09.2020 | 07:33

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - IM PLUS - Der Dax dürfte am Mittwoch mit weiteren Gewinnen an die Erholung vom Ausverkauf zu Wochenbeginn anknüpfen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund eineinhalb Stunden vor der Eröffnung 0,9 Prozent höher auf 12 708 Punkte. Er könnte so der positiven Tendenz an den US-Börsen folgen, die am Vortag ihre Gewinne nach dem europäischen Handelsschluss noch etwas ausbauten. Nach Einschätzung von Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners werden die Bäume aber so schnell nicht wieder in den Himmel wachsen. "Die Angst, auf dem falschen Fuss erwischt zu werden, bleibt bei den Anlegern gross", sagte er. Bei stärkeren Kursverlusten wie am Montag kämen zwar immer noch Aktienkäufer in den Markt, die den Index stützen. Gleichzeitig fehlten jene, die den Index nachhaltig nach oben tragen.

USA: - DOW ERHOLT, NASDAQ DEUTLICH IM PLUS - Nach den deutlichen Vortagesverlusten hat sich die Wall Street am Dienstag etwas erholt präsentiert. Positive Impulse kamen von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 0,52 Prozent bei 27 288,18 Punkten. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert. Der marktbreite S&P 500 stieg am Dienstag um 1,05 Prozent auf 3315,57 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,88 Prozent auf 11 186,37 Zähler.

ASIEN: - UNEINHEITLICH; GERINE AUSSCHLÄGE - In Asien haben die Aktienmärkte keine einheitliche Richtung gefunden. So ging es in Tokio für den japanischen Leitindex Nikkei 225 nach einer zweitägigen feiertagsbedingten Pause zuletzt rund 0,4 Prozent nach unten. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen zog dagegen leicht an. Praktisch unverändert war der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong.

DAX              		12'594,39	    0,41%
XDAX            		12'683,59	    0,30%
EuroSTOXX 50		     3'164,13		0,10%
Stoxx50        		     2'900,31		0,26%

DJIA             		27'288,18	    0,52%
S&P 500        		     3'315,57		1,05%
NASDAQ 100  		    11'186,37	    1,88%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future                174,45       +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1679		-0,24%
USD/Yen             105,08		 0,14%
Euro/Yen       		122,72		-0,10%

ROHÖL:

Brent                        41,39          -0,33 USD
WTI                          39,60           0,29 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

- Opel-Chef Michael Lohscheller hat die jüngsten Entlassungsdrohungen bei dem Autobauer gegen Kritik verteidigt, Interview, Zeitungen der VRM-Gruppe

- Rechnungshof: Hochschulen geben Milliarden Euro an Fördermitteln nicht aus, HB

- Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) warnt vor Kollateralschäden im Kampf gegen Corona, HB

- Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD): Nord Stream 2 kein staatliches deutsches Projekt, Augsburger Allgemeine

- GEW-Chefin Marlis Tepe für Maskenpflicht im Unterricht, Passauer Neue Preisse

- United Wholesale Mortgage plant Börsengang in den USA durch Zusammenschluss mit Gores Holdings, WSJ

- Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) will nach rechtsextremen Tendenzen in der Polizei durchgreifen, Interview, Welt

- Stefan Wolf, Vorstandschef des Autozulieferers Elring-Klinger, soll voraussichtlich neuer Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall werden, FAZ

- Gerd Gigerenzer, Direktor des Zentrums für Risikokompetenz in Berlin, kritisiert den Fokus auf Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Interview, Welt

- Condor-Chef Ralf Teckentrup sieht Fluggesellschaft für Auswirkungen der Corona-Pandemie gerüstet und glaubt an zügige Erholung im kommenden Sommer, HB

- Flughafen Köln-Bonn rechnet für 2020 wegen Corona-Krise mit deutlichem Umsatzrückgang, Rheinische Post

- Aus Sicht von Dominik Ziller, Leiter des Internationalen Fonds für Landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) der Vereinten Nationen, sind die Folgen der Corona-Krise für Afrika noch nicht absehbar, Interview, Welt

bis 05.01 Uhr:

- Bundesverkehrsministerium sieht bei Flugrechten für Standort Berlin keinen Handlungsbedarf, HB

- Die Zahl der Asylbewerber in der Europäischen Union ist in diesem Jahr stark zurückgegangen, Funke

bis 23.45 Uhr:

- Chef der Wirtschaftsweisen Lars Feld: "Konsum und Investitionen könnten den Aufschwung 2021 tragen", BöZ

- Siemens rechnet nach Energy-Abspaltung mit Neubewertung, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup: "Es gibt keine Party, wir machen einfach auf", HB

- Politiker und IG Metall warnen Tesla vor Aushebelung von Arbeitnehmerrechten, HB

- Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) verteidigt das Lieferkettengesetz, HB

- Haushaltsentwurf: Verteidigungsetat steigt auf 45,6 Milliarden Euro, Welt

- SPD-Wirtschaftsflügel für Soli-Abschaffung und höheren Spitzensteuersatz, HB

- Die EU-Kommission will auch künftig daran festhalten, dass die Mitgliedstaaten im Fall einer Migrationskrise wie in den Jahren 2015 und 2016 verpflichtet werden, eine bestimmte Anzahl von Asylberechtigten aufzunehmen, Welt

- Vizepräsidentin des EU-Parlaments Nicola Beer über Gaia-X: "Energiekosten sind nicht wettbewerbsfähig", HB

- Entwicklungsminister Gerd Müller: "Die Firmen sind weiter als ihre Verbände", HB

----------

jb/


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.82%12645.75 verzögerte Kurse.-4.55%
DJ INDUSTRIAL -0.10%28335.57 verzögerte Kurse.-0.71%
DOW JONES AFRICA TITANS 50 INDEX -0.14%485.86 verzögerte Kurse.-9.41%
EURO STOXX 50 0.87%3198.86 verzögerte Kurse.-15.32%
GAIA, INC. 3.02%10.56 verzögerte Kurse.32.17%
HANG SENG 0.65%24940.78 Realtime Kurse.-11.53%
LONDON BRENT OIL -1.65%41.66 verzögerte Kurse.-36.82%
NASDAQ 100 0.25%11692.571891 verzögerte Kurse.33.55%
NASDAQ COMP. 0.37%11548.281629 verzögerte Kurse.28.23%
NIKKEI 225 0.18%23516.59 Realtime Kurse.-0.77%
S&P 500 0.34%3465.39 verzögerte Kurse.7.26%
S&P AFRICA 40 INDEX -0.01%160.77 verzögerte Kurse.-6.93%
SIEMENS AG 0.59%109.66 verzögerte Kurse.-5.90%
SIXT SE 0.90%72.95 verzögerte Kurse.-18.63%
TESLA, INC. -1.21%420.63 verzögerte Kurse.402.75%
WTI -2.04%39.715 verzögerte Kurse.-35.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
05:36PRESSESTIMME : 'Hannoversche Allgemeine' zu Corona/Party/Jugend
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Badische Zeitung' zu Joe Biden
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu Corona-Verordnungen
DP
23.10.US-WAHL : Biden verspricht Amerikanern kostenlose Corona-Impfung
DP
23.10.Trump wirft Äthiopien bei umstrittenem Staudamm Wortbruch vor
DP
23.10.Lettland verschärft Corona-Regeln
DP
23.10.ETERNA strebt Verlängerung der bestehenden Finanzierung aus Schuldscheindarlehen und Anleihe an
DP
23.10.ETERNA vereinbart Anpassung der Konditionen sowie eine Verlängerung der Laufzeiten des Schuldscheindarlehens und will Laufzeit der Anleihe 2017/2022 verlängern
DP
23.10.SEIT PANDEMIEBEGINN : Mehr als eine Million Corona-Fälle in Frankreich
DP
23.10.ARTIKEL - HÖHEPUNKTE DER PLENARTAGUNG : Sacharow-Preis, Agrarpolitik, digitale Dienste, Brexit
PU
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"