Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Aktien erholen sich - Tokio weit vorn

22.04.2021 | 09:07

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Am Donnerstag haben die Börsenampeln in Asien und Australien mehrheitlich auf grün gestanden. Damit erholten sich die Indizes etwas von der Talfahrt des Vortages - an der Wall Street hatte am Vorabend eine Phase zweitägiger Gewinnmitnahmen geendet. In Tokio, wo zwei Tage hintereinander die größten Verluste verbucht worden waren, fiel die Erholung am deutlichsten aus. Die explodierenden Coronainfektionen in Teilen Asiens wie in Indien, aber auch in Teilen Japans gerieten wieder etwas in den Hintergrund. Analysten sahen daher mehr Potenzial nach oben, weil sich Anleger wieder verstärkt der gut laufenden Berichtsperiode und der Konjunkturerholung zuwendeten.

Die gesteigerte Risikoneigung ließ sich auch am Devisenmarkt ablesen, wo der Dollar gegen die lokalen Währungen zur Schwäche neigt. Der ICE-Dollarindex büßte 0,1 Prozent ein. In Tokio schloss der Nikkei-225 mit einem Aufschlag von 2,4 Prozent, nachdem der japanische Leitindex zwei Tage in Folge jeweils um rund 2 Prozent eingebrochen war. Angeführt wurde das Tableau der Gewinner von Chemie- und Pharmawerten. Nissan Chemical zogen um 3,3 Prozent, Asahi Kasei um 2,6 und Shin-Etsu Chemical um 3,4 Prozent an. Im Pharmasektor kletterten Kyowa Kirin um 3,4 und Takeda Pharmaceutical sowie Chugai Pharmaceutical um 2,8 bzw. 3,7 Prozent. Doch noch immer schwebte das Damoklesschwert eines möglichen Notstands im Großraum Tokio und Osaka über dem Aktienmarkt wegen steigender Coronainfektionen. Diese Sorge hatte den Nikkei an den Tagen zuvor belastet.

   China-Börsen uneinheitlich 

In China zeigten sich die Börsen uneinheitlich: Während Schanghai als eine der ganz wenigen Börsen etwas leichter gehandelt wurde, zeigte sich Hongkong freundlich. Der Aufwärtstrend im chinesischen Kernland bleibe intakt, hieß es von Analysten. Allerdings dürften Aktien mit hoher Bewertung im zweiten Quartal verstärkt unter Druck geraten, weil die Notenbank die Liquidität am Markt verknappe, hieß es weiter.

In Hongkong sprachen Händler ebenfalls von einem sich verbessernden Sentiment, gleichwohl sahen sie aber nicht mehr viel Potenzial für üppige Aufschläge. Der Reigen von Platzierungen und anderen Aktivitäten zur Kapitalaufnahme dürfte sich fortsetzen und die Liquidität am Markt begrenzen, hieß es. China Life Insurance zogen um 1,4 Prozent an. Der Lebensversicherer hatte einen Gewinnsprung in Aussicht gestellt.

Der südkoreanische Kospi beendete die Sitzung gut behauptet - gestützt von Technologietiteln. Vereinzelt beobachteten Händler Schnäppchenjäger am Markt nach den jüngsten Abschlägen.

In Sydney schloss der S&P/ASX-200 freundlich. Die wirtschaftlichen Abhängigkeiten zwischen Australien und China würden die chinesischen Entscheidungsträger davon abhalten, Rohstoffe wie Eisenerz ins Visier zu nehmen, die für die Handelsbeziehungen beider Länder von zentraler Bedeutung seien, selbst wenn die politischen und handelspolitischen Spannungen weiter eskalierten, urteilte Fitch. Jegliche weiteren Handelssanktionen durch China würden bei Australien auf kleinere Exportkategorien abzielen. Zwischen beiden Staaten hatten die Spannungen zuletzt massiv zugenommen. Unter den Einzelaktien verloren AMP 3,4 Prozent. Im ersten Quartal musste die Vermögensverwaltung Kapitalabflüsse von 12 Prozent verbuchen.

Im neuseeländischen Wellington gewann der NZX-50 indes 0,3 Prozent - befeuert von Aufschlägen bei Fisher & Paykel Healthcare. Der Titel des Krankenhausausstatters profitierte von der Coronaexplosion in Indien und stieg um 4,2 Prozent. In Indien zeigte sich der Markt erneut leichter - belastet von den weiter steigenden Coronainfektionen. Indien zählt derzeit zu den am härtesten von der Pandemie betroffenen Staaten der Welt.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.055,40     +0,83%     +7,11%      08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.188,17     +2,38%     +3,88%      08:00 
Kospi (Seoul)           3.177,52     +0,18%    +10,58%      08:00 
Schanghai-Comp.         3.460,21     -0,37%     -0,37%      09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     28.763,24     +0,49%     +5,26%      10:00 
Taiex (Taiwan)         17.096,97     -0,61%    +16,05%      07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.182,08     +0,86%    +10,94%      11:00 
KLCI (Malaysia)         1.607,25     +0,67%     -1,88%      11:00 
BSE (Mumbai)           47.496,94     -0,44%     -0,78%      12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Mi, 9:17h   % YTD 
EUR/USD                   1,2044      +0,1%     1,2036     1,2024   -1,4% 
EUR/JPY                   129,99      -0,1%     130,06     129,88   +3,1% 
EUR/GBP                   0,8637      -0,0%     0,8639     0,8633   -3,3% 
GBP/USD                   1,3944      +0,1%     1,3932     1,3929   +2,0% 
USD/JPY                   107,92      -0,1%     108,06     108,02   +4,5% 
USD/KRW                  1116,91      -0,0%    1116,96    1118,06   +2,9% 
USD/CNY                   6,4842      -0,1%     6,4909     6,4956   -0,7% 
USD/CNH                   6,4826      -0,1%     6,4917     6,4951   -0,3% 
USD/HKD                   7,7608      -0,0%     7,7642     7,7622   +0,1% 
AUD/USD                   0,7757      +0,1%     0,7752     0,7721   +0,7% 
NZD/USD                   0,7198      -0,1%     0,7207     0,7181   +0,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                54.455,61      -0,7%  54.814,01  55.500,90  +87,5% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  61,14      61,35      -0,3%      -0,21  +25,7% 
Brent/ICE                  65,13      65,32      -0,3%      -0,19  +26,3% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.791,75   1.794,10      -0,1%      -2,35   -5,6% 
Silber (Spot)              26,50      26,60      -0,4%      -0,10   +0,4% 
Platin (Spot)           1.214,95   1.216,20      -0,1%      -1,25  +13,5% 
Kupfer-Future               4,27       4,28      -0,2%      -0,01  +21,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 22, 2021 03:06 ET (07:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMP LIMITED 0.00%0.965 verzögerte Kurse.-4.46%
ASAHI GROUP HOLDINGS, LTD. 0.38%4704 verzögerte Kurse.4.74%
ASAHI KASEI CORPORATION -0.39%1142 verzögerte Kurse.6.06%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.21%0.71953 verzögerte Kurse.0.29%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.14%37085 Realtime Kurse.-7.40%
BITCOIN (BTC/USD) 0.05%42275 Realtime Kurse.-7.06%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.08%1.3634 verzögerte Kurse.1.06%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.03%0.79895 verzögerte Kurse.0.64%
CHINA LIFE INSURANCE CO., LTD. 0.16%30.55 Schlusskurs.0.00%
CHINA LIFE INSURANCE COMPANY LIMITED 0.00%13.46 Schlusskurs.4.18%
CHUGAI PHARMACEUTICAL CO., LTD -0.11%3733 verzögerte Kurse.0.05%
DJ INDUSTRIAL -0.56%35911.81 verzögerte Kurse.-1.17%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.12%1.13967 verzögerte Kurse.0.36%
FISHER & PAYKEL HEALTHCARE CORPORATION LIMITED 0.67%31.69 Schlusskurs.-3.27%
HANG SENG -0.65%24209.42 Realtime Kurse.3.47%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.20%0.01344 verzögerte Kurse.0.42%
KIA CORPORATION -1.31%82700 Schlusskurs.0.61%
KIRIN HOLDINGS COMPANY, LIMITED -0.94%1846 verzögerte Kurse.0.89%
KOSPI COMPOSITE INDEX -0.52%2862.49 Realtime Kurse.-3.33%
KYOWA KIRIN CO. LTD. -1.45%2923 verzögerte Kurse.-5.39%
MSCI TAIWAN (STRD) 0.91%772.467 Realtime Kurse.3.14%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.27%0.67756 verzögerte Kurse.-0.43%
NIKKEI 225 -0.27%28257.25 Realtime Kurse.-2.32%
NISSAN CHEMICAL CORPORATION -0.96%6220 verzögerte Kurse.-5.99%
NZX LIMITED 0.55%1.82 Schlusskurs.0.55%
S&P 500 0.08%4662.85 verzögerte Kurse.-2.17%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.27%691.588 verzögerte Kurse.-0.10%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 1.90%465.1977 verzögerte Kurse.10.76%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.28%257.0706 verzögerte Kurse.-0.17%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.25%1121.8262 verzögerte Kurse.-1.86%
S&P/ASX 200 -0.11%7408.8 Realtime Kurse.-0.68%
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD -0.74%19320 verzögerte Kurse.-2.28%
TAKEDA PHARMACEUTICAL COMPANY LIMITED -0.53%3362 verzögerte Kurse.7.75%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
07:37BÖRSE FRANKFURT : Dax zur Eröffnung niedriger erwartet
RE
07:32DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Leichte Verluste
DP
07:03DAX-FLASH: Leichte Verluste - Leitindex auf Trendsuche
DP
07:00MÄRKTE ASIEN/Börsen geben etwas nach - Schanghai im Plus
DJ
17.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,03% auf 15.939 Pkt - Siemens unbewegt von Verkauf
DJ
17.01.Aktien Osteuropa Schluss: Börsen uneinheitlich - Moskau erneut schwach
DP
17.01.MÄRKTE EUROPA/Ruhiger Wochenstart - Unilever brechen ein
DJ
17.01.Aktien Europa Schluss: Aufholbewegung mit Rückenwind aus Asien
DP
17.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI startet fest in die neue Woche
AW
17.01.Aktien Frankfurt Schluss: Leicht aufwärts unter 16000er Marke
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"