Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  MDAX    MDAX   DE0008467416

MDAX

(MDAX)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 21.08. 17:45:00
25456.74 PTS   +1.88%
21.08.AMS kann im Übernahmepoker um Osram mitmachen
AW
21.08.Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung auf Notenbank-Aktion treibt an
DP
21.08.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 4. September 2019
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapDerivateEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernMarketScreener Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 22.05.2019 - 15.15 Uhr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.05.2019 | 15:22

ROUNDUP 2: Neuer Chef, neue Struktur - Daimler stellt Weichen für die Zukunft

BERLIN - Die Ära endet mit einem Lächeln und einer kleinen Verbeugung. Nach mehr als 13 Jahren an der Spitze hat sich Dieter Zetsche als Vorstandschef bei Daimler verabschiedet. Unter Führung des 49 Jahre alten Schweden Ola Källenius geht der Stuttgarter Autobauer nun in das "Projekt Zukunft", einen umfassenden Konzernumbau, der Daimler in der sich wandelnden Branche schneller und flexibler machen soll. Zum Abschied betonte Zetsche noch einmal die Notwendigkeit eines strikten Sparkurses. "Alles steht auf dem Prüfstand", sagte der 66-Jährige bei der Hauptversammlung in Berlin.

ROUNDUP: Tiefe Gräben zwischen Uniper und Fortum - Strategie der Finnen unklar

DÜSSELDORF - Die Gräben zwischen dem Energiekonzern Uniper und seinem Großaktionär Fortum sind am Mittwoch auf der Hauptversammlung der Düsseldorfer offen zu Tage getreten. Aufsichtsratschef Bernhard Reutersberg beklagte in seiner Rede ein fortbestehendes Misstrauen des Großaktionärs gegen den Vorstand. Zudem kritisierte er, dass Fortum Uniper über die mittel- bis langfristigen Pläne im Unklaren lasse. Management und Aufsichtsrat wiesen dabei Vorwürfe der Finnen am Gebahren Unipers im Zusammenhang mit einer potenziellen Komplettübernahme zurück.

Knight Vinke droht Uniper mit außerordentlicher Hauptversammlung

DÜSSELDORF - Der Hedgefonds Knight Vinke hält den Druck auf den Kraftwerksbetreiber Uniper aufrecht. So forderte Gunther Weiss von der Kanzlei Greenfort als Vertreter des Investors auf der Hauptversammlung der Düsseldorfer am Mittwoch eine Lösung in der aktuellen Blockadesituation zwischen Uniper und seinem Großaktionär Fortum "in den nächsten Monaten". Andernfalls werde Knight Vinke die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung im September 2019 prüfen.

ROUNDUP: Nach geplatzter Fusion: Commerzbank feilt bis Herbst an Strategie

WIESBADEN - Die Commerzbank sucht nach dem Platzen des Fusionstraums nach Antworten auf Ertragsschwäche und Zinstief. Die Ende April beendeten Gespräche mit der Deutschen Bank über einen möglichen Zusammenschluss hätten "auch gezeigt, wo wir möglicherweise unsere Strategie nachschärfen sollten", sagte Commerzbank-Chef Martin Zielke am Mittwoch bei der Hauptversammlung des MDax-Konzerns in Wiesbaden. "Im Herbst können wir Ihnen hierzu mehr sagen."

Commerzbank-Chef: Keine Angebote von ING für Fusionsverhandlungen

WIESBADEN - Commerzbank-Chef Martin Zielke hat Gerüchte über angebliche Fusionsgespräche mit der niederländischen Großbank ING ins Reich der Märchen verwiesen. Es habe von der ING keine konkreten Angebote zu Verhandlungen über einen Zusammenschluss gegeben, sagte Zielke am Mittwoch bei der Hauptversammlung des Frankfurter Instituts in Wiesbaden. Zwar habe er ING-Chef Ralph Hamers in den vergangenen zwölf Monaten zweimal getroffen. Allerdings treffe er regelmäßig viele Bankchefs bei Konferenzen und anderen Veranstaltungen.

Aurubis stärkt sein Recycling-Geschäft mit Zukauf

HAMBURG - Der Kupferkonzern und Metallverarbeiter Aurubis treibt den Unternehmensumbau mit der Übernahme eines Recycling-Spezialisten voran. Die belgisch-spanische Metallo-Gruppe (Metallo) werde für rund 380 Millionen Euro von einem Finanzinvestor übernommen, teilte Aurubis am Mittwoch in Hamburg mit. Der Vollzug der Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden und soll zum Jahresende erfolgen.

ROUNDUP: Auflagen für Qualcomm sollen Wettbewerb bei Smartphone-Chips stärken

SAN JOSE - In einem Urteil, das die Machtverhältnisse im Geschäft mit Smartphone-Chips verschieben könnte, hat ein US-Gericht Auflagen für den führenden Anbieter Qualcommverfügt. Die zuständige Richterin in Kalifornien verbot es Qualcomm unter anderem, Chip-Lieferungen vom Erwerb einer separaten Patentlizenz abhängig zu machen. Außerdem darf Qualcomm keine Exklusiv-Vereinbarungen für Chip-Lieferungen eingehen und muss der Konkurrenz seine Patente für Technologien aus dem Grundstock technischer Standards zu fairen Bedingungen und ohne Diskriminierung zur Verfügung stellen. Die Aktie des Unternehmens verlor im vorbörslichen US-Handel zeitweise rund 13 Prozent.

ROUNDUP: MAN-Aktionäre stinksauer auf VW

MÜNCHEN - Aktionärsschützer haben dem VW-Konzern ein "mehr als schäbiges" Verhalten gegenüber den Kleinaktionären des Lastwagenbauers MAN vorgeworfen. Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) sagte am Mittwoch auf der MAN-Hauptversammlung in München, der VW-Konzern habe "MAN ausgeschlachtet" und zeige deutlich, "dass er den Streubesitz eigentlich nur missachtet". Der Chef der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK), Daniel Bauer, sagte: "Ich kann mich den Worten von Frau Bergolt nur anschließen."

ROUNDUP: Zweitgrößter britischer Stahlfabrikant British Steel ist insolvent

LONDON - Brexit-Unsicherheiten, schwache Nachfrage und hohe Rohstoffpreise haben den zweitgrößten britischen Stahlfabrikanten British Steel in die Insolvenz getrieben. Ein Gericht habe das Unternehmen unter Zwangsliquidation gestellt, teilte die britische Regierung am Mittwoch mit. "Das Unternehmen handelt weiter und wird seine Kunden weiter bedienen, während wir Optionen für die Geschäfte sondieren", teilte der offiziell bestellte Konkursverwalter mit. Bis auf Weiteres blieben die Mitarbeiter beschäftigt.

Novartis macht Fortschritte bei Asthma-Mittel QVM149

BASEL - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis kommt mit dem Asthma-Behandlungskandidaten QVM149 voran. Die Ergebnisse einer Phase-II-Studie der Kombinationsbehandlung hätten eine merkliche Verbesserung gegenüber der bislang üblichen Standardinhalations-Therapie gezeigt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Basel mit. Zudem habe die Therapie in einer weiteren Phase-II-Studie im Vergleich mit einem Placebo auch in puncto Lungenfunktion besser abgeschnitten, unabhängig von der Tageszeit der Verabreichung.

^

Weitere Meldungen

-Taxifahrer protestieren in Frankfurt gegen Uber und Co.

-ROUNDUP: BVB-Transferoffensive: Schulz und Hazard perfekt, Brandt noch nicht

-Chinesische Airlines fordern Entschädigung von Boeing für 737 Max

-Springer und Funke treten digitaler Werbeallianz bei

-Lieber Abfindung als Wechsel: 1340 Beschäftigte verlassen Opel

-BMW lässt falschen Daimler-Chef im Konkurrenz-Auto davonfahren

-Brasilianischer Kosmetikkonzern Natura greift nach Avon

-ROUNDUP/Otto attackiert Amazon: 'Schaden für den gesamten Einzelhandel'

-Zalando will Online-Handel umweltfreundlicher machen

-EU-Kommission lässt Lebensmittelhändler in Frankreich durchsuchen

-ROUNDUP 2: E-Tretroller in Deutschland sind bald erlaubt°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW VZ 1.58%48.94 verzögerte Kurse.-22.42%
MDAX 1.88%25456.74 verzögerte Kurse.15.74%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu MDAX
21.08.AMS kann im Übernahmepoker um Osram mitmachen
AW
21.08.Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung auf Notenbank-Aktion treibt an
DP
21.08.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 4. September 2019
DP
21.08.AKTIE IM FOKUS : United Internet profitieren von DZ-Bank-Empfehlung
DP
21.08.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX schießt in die Höhe, Commerzbank vor radikalem Schrit..
MA
21.08.Aktien Frankfurt: Anleger setzen auf die Fed und kaufen Aktien
AW
21.08.Commerzbank rechnet Schließung von Filialen durch
DP
21.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Kurse steigen wieder
AW
21.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabile Kurse zum Auftakt
DP
21.08.Aktien Frankfurt Ausblick: Stabiler Auftakt erwartet
AW
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern MDAX
21.08.OSRAM LICHT : ermöglicht ams Übernahmeangebot zu 38,50 Euro je Aktie
PU
21.08.OSRAM LICHT AG : OSRAM ermöglicht ams Übernahmeangebot und schließt Kooperations..
EQ
21.08.OSRAM LICHT AG : OSRAM ermöglicht ams Übernahmeangebot und schließt Kooperations..
DP
21.08.UBS senkt Ziel für Commerzbank auf 5 Euro - 'Neutral'
DP
21.08.AKTIE IM FOKUS : Osram steigen - Anleger setzen weiter auf Bieterkampf
DP
21.08.LANXESS : Betrieb in Brunsbüttel seit 30 Jahren unfallfrei
PU
21.08.UNITED INTERNET AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der eu..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu MDAX
07.08.Lanxess, Bayer sell chemical park operator to Macquarie for $3.9 billion
RE
18.06.Wafer maker Siltronic hits 3-year low as U.S. Huawei ban bites
RE
06.06.Grenke to Replace Wacker Chemie on MDAX Index on June 24
DJ
09.05.RHEINMETALL : first quarter boosted by defence sales, shares jump
RE
30.04.Knorr Bremse CEO resigns with immediate effect, shares slide
RE
25.03.Scout24 Expects Detailed Hellman-Blackstone Offer Within Days
DJ
06.03.GLOBAL MARKETS LIVE : J&J, LVMH, AB Inbev, GE…
06.03.SCHAEFFLER : Auto industry woes force bearings maker Schaeffler to cut jobs, sha..
RE
06.03.Knorr-Bremse and Dialog Semiconductor to Enter MDAX Index March 18
DJ
2018Zalando seeks to counter return problems, smaller orders as sales slow
RE
Mehr News auf Englisch
Chart MDAX
Dauer : Zeitraum :
MDAX : Chartanalyse MDAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MDAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop MDAX
EVOTEC SE19.54 verzögerte Kurse.6.08%
NEMETSCHEK49.56 verzögerte Kurse.4.73%
ZALANDO42.94 verzögerte Kurse.4.48%
GEA GROUP24.01 verzögerte Kurse.3.98%
UNITED INTERNET28.75 verzögerte Kurse.3.64%
METRO14.29 verzögerte Kurse.-0.38%
COMMERZBANK AG4.93 verzögerte Kurse.-0.51%